www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik L297/L298 Problem hohe Frequenz


Autor: Andreas Betz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe eine Schaltung mit L297 und L298 aufgebaut funktioniert eigentlich
alles so weit so gut, aber wenn ich mit der Ansteuerfrequenz über 5 kHz
gehe bewegt sich der Motor nicht mehr!
Woran kann das liegen??

mfg danke

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Treiber, der L297/L298 sind nicht für so "hohe" Frequenzen
ausgelegt und ziemlich veraltet. Schau nochmal ins Datenblatt.

Gruß Hagen

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5 kHz Schrittfrequenz sind nach meiner Erfahrung für den L297/298 noch
kein Problem (die Schaltzeiten liegen ja eher im µs bereich und die
Chopper Frequenz ist ja auch ein vielfaches).

Was bei dir warscheinlich eher begrenzend wirkt ist die Strom
anstiegsbegrenzende Induktivität des Motors und dessen mech.
Trägheitsmoment. Dabei kommnt es dann zu Schrittverlusten bis hin zum
Stillstand.

Wenn du noch nicht am Limit bist kannst du die Motorspannung erhöhen
damit der Strom in der Spule schneller ansteigt. (Strombegrenzung!).

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimme (nach einem flüchtigen Blick ins Datenblatt und vor Jahren selbst
gewonnenen Erfahrungen mit diesen Bausteinen) voll mit Kupfer Michi
überein!

Gruß, Michael

Autor: Andreas Betz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal,
habe den Motor eigentlich schon an 30 V!
Dachte eigentlich das sollte reichen bei einen Motor mit nur 0,8A
Nennstrom!
Aber des könnte ich mal probieren.

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miß doch vorsichtshalber mal den Strom, der bei 30 V fließt!


Gruß, Michael

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, 30V für einen kleinen? Schrittmotor ist schon gut.

Wenn du einen Oszi hast schau nach wie schnell der Strom ansteigt.
Ansonsten könntest du die Motorinduktivität messen und dann rechnen...
Wenns daran nicht liegt halt einen "schnelleren" SM

Andererseits 1500UPM (bei 200Schritten/U) ist doch auch schon gut...

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man die Frequenz beim Start langsam hochfährt, kommt man vielleicht
noch zu einer höheren Frequenz. Vielleicht ist sowas bei dir möglich.

Autor: Andreas Betz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fahre die Frequenz schon so von circa 800 Hz auf max. Frequenz
hoch,aber da bewegt sich der Motor nur so lange die Rampe dauert und ab
so 5-6 kHz bewegt er sich nicht mehr!

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft der SM alleine, oder hast du ein (grösser) Trägheitsmoment an der
Achse? Treten Resonanzen auf?
Wenn du den SM belastet wie weit verschiebt sich dann deine
Grenzfrequenz?

Wenn ich mir die Drehmomentkurven von verschieden Kleinleistungs-SM so
anschaue so sind deine 5KHz eigentlich schon ganz gut.

http://www.pikpower.com/New%20Site/New_pdfs/SKC/SKCnew.pdf

Das SM-Standardwerk von Jones kennst du sicher schon...

http://www.cs.uiowa.edu/~jones/step/

Autor: Andreas Betz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne der Motor läuft ohne Last auf der Achse.
Das SM-Standardwerk von Jones kenn ich noch nicht danke für den Link!
Werd ich mir mal genauer anschauen!

Autor: Alexandre Terentiev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal nich die Spannung (30V), sondern nur Strom (0,8A) stabil zu
halten (z.B. bei 40V+). Alle Probleme sind wegen Induktivität bei
höheren Frequenzen => Widerstand der Spule wird höher => Strom wird
niedriger => Motor hat kein Kraft mehr. Ich habe schon was über 15000
Schritte/Sek gehört ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.