www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mehrkanal Konstantstromquelle 16 x 350mA


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen!

Ich habe hier einen PCA9685 (16ch 12bit PWM driver) mit dem ich vier 
Cree MC-E (vierfarb RGBW) betreiben moechte, d.h. jede LED getrennt 
ansteuerbar. Jetzt benoetige ich noch die passenden 
Konstantstromquellen, also 16x 350mA (am besten regelbar 350-700mA) mit 
PWM-Eingang. PWM Frequenz liegt um 250Hz. Nun mein Frage an die 
Experten: Wie baue ich das am guenstigsten und mit hoher Effizienz auf? 
16x MC34063? MOSFET mit Vorwiderstand waere jetzt nicht meine erste 
Wahl... Oder gibt es (bei Farnell) mehrkanalige Konstantstromquellen?

Danke und Gruss,

Jan

: Verschoben durch Admin
Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jan (Gast)

>PWM-Eingang. PWM Frequenz liegt um 250Hz. Nun mein Frage an die
>Experten: Wie baue ich das am guenstigsten und mit hoher Effizienz auf?

Die beiden Kriterien schliessen sich gegenseitig aus ;-)

Höchste Effizienz: Nimm einen aktuellen Schaltregler für LEDs.
Günstig (aka billig). Konstantstromquelle fuer Power LED

>Wahl... Oder gibt es (bei Farnell) mehrkanalige Konstantstromquellen?

Nicht in dem Kaliber.

MfG
Falk

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke fuer Deine Antwort!

Falk Brunner schrieb:
> Höchste Effizienz: Nimm einen aktuellen Schaltregler für LEDs.

Ja, effizient soll es sein (da die LEDs schon genug heizen soll es die 
Ansteuerung nicht auch noch), aber der MC34063 gefaellt mir nicht so 
sehr, der waere bei 700mA schon an der Grenze des ertraeglichen, oder?
Habe bei den LED Treibern die Ueberischt verloren (bzw. nie gehabt) und 
die Farnell Suche war auch nicht sehr erfolgreich. Was wuerdest Du 
empfehlen? Moderner LED Treiber mit den o.g. Anforderungen?

Danke!

Jan

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

guck dir mal den an:
http://www.mikrocontroller.net/part/ZXLD1362
für 2,60€ gibt es den bei Segor

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jan (Gast)

>Ansteuerung nicht auch noch), aber der MC34063 gefaellt mir nicht so
>sehr, der waere bei 700mA schon an der Grenze des ertraeglichen,

Ja. Aber ich hab den mal für 300mA aufgebaut, 78% Wirkungsgrad an 12V.
Für den Preis und Aufwand schon akzeptabel.

MFg
Falk

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade den LM3407 gefunden, ~2Eur/Stueck bei digikey. Kann 
allerdings nur 350mA, sieht sonst aber ganz gut aus. Hat jemand 
Erfahrung mit dem?

Jan

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Ja. Aber ich hab den mal für 300mA aufgebaut, 78% Wirkungsgrad an 12V.
> Für den Preis und Aufwand schon akzeptabel.
>
> MFg
> Falk

Hallo,

ich hatte das auch mal gebaut, aber bei Dimmen fingen die LEDs unterhalb 
von (schätzungsweise) 10% an zu flackern.
Mit den ZXLD1350 (350mA) kann ich wunderbar über den gesamten Bereich 
per PWM  dimmen.
Die PWM Frequenz von 250Hz scheint mir da auch gut für zu sein, siehe 
Datenblatt. (Low frequency PWM mode) Dort steht zwar was von 100Hz, aber 
ich betreibe die derzeit im Bereich um 300Hz und das funktioniert.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM3406
Ist genau das, was du suchst. Nur nicht billig ^^

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch was nettes gefunden:

http://www.cui.com/GetSpecForDigiKey.aspx?MFGNum=VLD24-600

Ist eine Modulserie mit CC-Treibern, analog dimmbar (also externe 
Stromeinstellung) und ein PWM Eingang, genau das was ich suche! Leider 
mit fast 9CHF/Stueck nicht wirklich in meinem Preisrahmen :-( Was mag da 
wohl drin sein?

Ok, der ZXLD1350 ist mit 6CHF/Stueck auch nicht billiger wenn man das 
Huehnerfutter dazu rechnet...

Demnaechst gibts wieder buntes Gluehobst :-)

Jan

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jan (Gast)

>Ist eine Modulserie mit CC-Treibern, analog dimmbar (also externe
>Stromeinstellung)

Das willst du nicht wirklich, bestenfalls für die Festlegung des 
Maximalstroms. Denn gerade Power LEDs verändern ihre Farbe mit dem 
Strom. Also bleibt nur PWM zur Dimmung. Und gabu all das kann der gute, 
alte MC34063, für nicht mal 25 Cent + Gemüse. Und Flackern sollte da 
auch nichts.

MFG
Falk

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann probiere ich es erstmal mit dem Klassiker! Vielen Dank fuer die 
viele Hilfe!

Jan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.