www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Ein- und Ausgängen am AVR


Autor: Thomas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

ich bin momentan ein bisschen dabei ein bisschen besser die Ein- und 
Ausgänge am AVR zu verstehen. Nur ein paar Dinge sind mir noch unklar. 
Drum frage ich hier mal.

Ist ein Ein- bzw. Ausgang bei nem ATmega8 vom CMOS- oder TTL-Kompatibel?
Laut DB lassen die Spannungspegel doch auf TTL-Kompatibilität 
schließen... und CMOS machen die somit schon lange.. richtig?

Dann. Wie funktionieren die elektronisch?

Beim Eingang kann ich ja den Pullup Ein- oder Ausschalten. Also open 
collector bzw. open drain?

Wie sieht das als Ausgang aus? Tristate?

Danke

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Wie sieht das als Ausgang aus? Tristate?

den drittenm Zustand des Tristate-Ausgang (also hochohming und quasi 
neutral )hast du ja, wenn du den Pin als Eingang (ohne Pullup) schaltest

Autor: Testotuxl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt ist IMHO irgendwo eine Prinzipschaltung der Ports 
abgebildet, ist relativ leicht verständlich.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Innenschaltung im Datenblatt dürfte in der Tat die meisten Fragen 
beantworten.  Nur Eines noch:

Thomas H. schrieb:
> Laut DB lassen die Spannungspegel doch auf TTL-Kompatibilität
> schließen... und CMOS machen die somit schon lange.. richtig?

Das suggeriert, dass alles, was TTL-kompatibel sei, automatisch auch 
CMOS-kompatibel sei.  Das „somit“ stimmt aber nicht.  Was bei TTL schon 
high ist, muss für CMOS noch lange keinen gültigen Pegel bedeuten. 
Sonst wäre HCT überflüssig.

AVR-Ausgänge sind aber zu beidem kompatibel (vernünftige Last 
vorausgesetzt).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas H. (Gast)

>Ist ein Ein- bzw. Ausgang bei nem ATmega8 vom CMOS- oder TTL-Kompatibel?

CMOS.

>Laut DB lassen die Spannungspegel doch auf TTL-Kompatibilität
>schließen...

Keine Sekunde. Die Pegel werden relativ zur Betriebsspannung angegeben, 
das ist eindeutig CMOS. TTL hat feste Zahlenwerte.

> und CMOS machen die somit schon lange.. richtig?

Es ist CMOS.

>Dann. Wie funktionieren die elektronisch?

Lange Geschichte.

>Beim Eingang kann ich ja den Pullup Ein- oder Ausschalten.

Ja.

>Also open collector bzw. open drain?

Hat damit gar nichts zu tun. Zumindest nicht in 1. Linie. Open Drain 
beschreibt einen Ausgang, ein Pull Up ist für einen Eingang von 
Bedeutung.

>Wie sieht das als Ausgang aus? Tristate?

Das können die auch, ja. Siehe Ausgangsstufen Logik-ICs.

MFG
Falk

Autor: Thomas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Testotuxl schrieb:
> Im Datenblatt ist IMHO irgendwo eine Prinzipschaltung der Ports
>
> abgebildet, ist relativ leicht verständlich.

Uiuiui habs gerad gefunden. Frage hierzu.

Ein Eingang:

Versorgung des ucs sind 5V

Bei:
DDRxn PPORTxn
  0     0
Hochohmiger Eingang für eine Quelle die definiert 5V und GND schaltet 
(bzw. innerhalb der Grenzen im DB).

DDRxn PPORTxn
  0     1
Durch internen Pullup nicht ganz so hochohmig bei Quelle die nur auf GND 
zieht.

Richtig?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

Autor: Thomas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte man einen unbeschalteten Pin als Ein- oder Ausgang schalten?

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Eingang kann er keinen Schaden anrichten.

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Eingang mit aktiviertem Pull-Up/Down kann er noch weniger Schaden 
anrichten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.