www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Astabiler Multivibrator geht nicht?


Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag Leute,
hab heute meine ersten ElektronikTeile bekommen, also Breadboard mit ein 
paar Sachen zu verschiedenen Schaltungen und da unter anderem auch den 
Astabilen Multivibrator. (Hinweis: Zum Beispiel eine Einfache 
Alarmanlage hat perfekt funktioniert).
Doch hier passiert irgendwie gar nichts.
Also die Schaltung habe ich von hier: 
http://www.dieelektronikerseite.de/Lections/Astabi...

Meine Aufbaute ist im Anhang, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Hab 
alles schon doppelt kontrolliert.

MfG
Christian

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist gut.

Sind die Transistoren richtig gepolt? Top- und Bottom-View im Datenblatt 
beachten.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED hast du kontrolliert, dss du sie nicht verpolt eingesteckt hast?

Hast du ein Voltmeter?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Querschnitt haben die roten Drähte?
Wenn du mal so einen 1,5mm² Installationsdraht in so ein Steckbrett 
gedrückt hast, hast du anschliessend an diesen Löchern saubere 
Wackelkontakte...

Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Anoden der LEDs ist jeweils an den äußeren Seiten der 
Schaltung.
Die Transistoren habe ich richtig gepolt, zumindest, soweit ich das der 
Schaltung und dem Datenblatt entnehmen kann.
Ja, ich habe ein Multimeter.

Also der Durchmesser des roten Drahtes ist 0,6mm, lässt sich mit ein 
klein wenig Druck gut einstecken.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Also die Anoden der LEDs ist jeweils an den äußeren Seiten der
> Schaltung.

das ist genau verkehrt.

> Die Transistoren habe ich richtig gepolt, zumindest, soweit ich das der
> Schaltung und dem Datenblatt entnehmen kann.
> Ja, ich habe ein Multimeter.

Na dann.
Durchmessen. Auf der Seite ist ja ohnehin eine Beschreibung wies 
funktioniert. Vom Bauteilestecken nach Vorlage lernst du nichts.

Autor: gsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, die Bilder sind zu groß und die Kathode der Leds muß ganz nach 
rechts bzw. links aussen. Also einfach umdrehen.

Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab die umgedreht, nun leuchtet die rechte LED. Aber kein Wechsel.
Bin gerade noch am durchmessen, aber das ist ziemlich knifflig, da die 
Messstäbe kaum in die Löcher passen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> So, hab die umgedreht, nun leuchtet die rechte LED. Aber kein Wechsel.
> Bin gerade noch am durchmessen, aber das ist ziemlich knifflig, da die
> Messstäbe kaum in die Löcher passen.

LOL
Man kann auch an den Bauteilbeinchen messen :-)
An die kommt man exzellent drann. Einfach drannhalten.

(Das schwarze Kabel von deinem Voltmeter, den Masseanschluss, verbindest 
du am besten dauerhaft irgendwie mit der Schaltungsmasse. Kabel mit 
Krokoklemmen, etc ...)

Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu! Nun geht es, da war eine Drahtbrücke nicht ganz drin. Hab beim 
messen ausversehen diese Drahtbrücke mit der LED überbrückt und es ging.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn die Sache jetzt funktioniert, nimm dir den Rat von Lothar zu
Herzen:

Lothar Miller schrieb:
> Welchen Querschnitt haben die roten Drähte?
> Wenn du mal so einen 1,5mm² Installationsdraht in so ein Steckbrett
> gedrückt hast, hast du anschliessend an diesen Löchern saubere
> Wackelkontakte...

Am längsten halten die Kontakte, wenn du immer Drähte mit 0,5-0,6mm
Durchmesser (das ist auch der Anschlussdurchmesser von gewöhnlichen
Widerständen, kleinen Transistoren, ICs usw.) hineinsteckst. Die Kon-
taktsicherheit wird erhöht, wenn du verzinnte statt blanke Kupferdrähte
nimmst, da sich auf letzteren mit der Zeit eine isolierende Oxidschicht
bildet, die auch durch das Ein- und Ausstecken kaum abgetragen wird.

Verzinnten Schaltdraht mit 0,5mm gibt es bspw. bei Conrad (Nr. 210793).
Vielleicht kennt jemand einen Laden, wo man ihn auch in kleineren Mengen
bekommt.

Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also mein roter Draht hat ein Durchmesser von 0,6mm. Reicht das 
nicht? Sollte ich wirklich lieber 0,5mm nehmen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwer zu glauben.
Wenn ich mir so den Draht im Vergleich zu zb den Anschlussdrähten der 
Widerstände ansehe, dann sieht der viel dicker aus.

Ist das eigentlich gedrehte Litze? Oder doch starrer Schaltdraht?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte jetzt auch eher 0,8mm geschätzt, aber vielleicht täuscht das
auch nur.

Autor: Christian H. (christian_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, vielleicht hab ich mich auch vermessen.
Der rote ist starrer Draht, der blaue ist verdrehte Litze.
Naja, dann such ich mal die Tage nach einem 0,5mm Draht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.