www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik schaltnetzteil mit Leistung von ca. 0,5W


Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Lassen sich Schaltnetzteile im Bereich von 12V / 40mA vernünftig 
realisieren? Primär natürlich 230V~. Ich bin auf der Such nach etwas, 
was effizienter als ein Kondensatornetzteil in der Leistungsklasse ist.


Gruß,
Dieter

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Lassen sich Schaltnetzteile im Bereich von 12V / 40mA vernünftig

Bei Traco bzw. RECOM haben die kleinsten 4/3,5W. Die Abmessungen liegen 
bei ca. 36x27x18mm.

MfG Spess

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Die Teile sehen sehr interessant aus. Die größere maximale 
Leistung ist ja nicht schlimm, wichtig ist, dass die Verlustleistung in 
meinem Fall geringer ist, als die Kondensatornetzteilvariante. Die Teile 
haben einen Leerlaufverlust von typ 210 mW. Das ist ja ziemlich gut.

Ich muss mal schauen, wo man die bekommen könnte, und wie teuer die 
sind.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seh ich das richtig, dass ich hinter die Wandler keinen Spannungsregler 
mehr schalten muss, sondern einen uC direkt damit versorgen kann? Dann 
kann ich ja auch gleich auf 5V runter gehen und spare mir die Verluste 
am Spannungsregler.

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am günstigsten könnte sowas wie das ANSMANN APS300 STECKER-NETZTEIL bei 
Conrad sein, hat angeblich einen Standby Verlust <0,3W und kostet nur 
9€...

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche mal in Richtung
Schaltnetzteil Energie-Effizient-Klassen MEPS / CEC IV
Bei Pollin ELV rechelt gibt es die eco freindly 7,2 Watt Variante ab 6 
Euro

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Seh ich das richtig, dass ich hinter die Wandler keinen Spannungsregler
>mehr schalten muss, sondern einen uC direkt damit versorgen kann?

Ja. hier noch mal die Links:

http://www.recom-international.de/pdf/Powerline-AC...

http://www.tracopower.com/fileadmin/medien/dokumen...

MfG Spess

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal an einem Nokia Handynetzteil rumgemessen. Das Ding hatte 
bemerkenswerterweise eine Leerlaufstromaufname von quasi null.

Jörg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wichtig ist, dass die Verlustleistung in meinem Fall geringer ist,
> als die Kondensatornetzteilvariante. Die Teile
> haben einen Leerlaufverlust von typ 210 mW. Das ist ja ziemlich gut.

Nein, das ist ziemlich schlecht. Es sind gerade mal 300mW zugelassen:
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?...

> Seh ich das richtig, dass ich hinter die Wandler keinen Spannungsregler
> mehr schalten muss, sondern einen uC direkt damit versorgen kann

Sicher, sonst wird's ja noch schlimmer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.