www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LEDs schalten mal wieder!


Autor: Rob M. (rec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde gerne 4 "ultrahelle" Grüne LEDs an einen 9V Block schalten.

Mein Problem beim Berechnen vom Widerstand ist, dass die Spannungsangabe 
der Leuchtdioden bei: 2,7V - 4V liegt.

Typical Wert liegt bei 3,2V steht im Datenblatt, einfach damit rechnen?

Da die LEDs soviel Strom verbrauchen, wäre meine Idee jeweils 2 in Reihe 
und das gleiche nochmal parallel zu schalten.

Frage: Vorwiderstand jeweils in die Reihenschaltung ( 130Ohm bei 3,2V? ) 
oder vor die Parallalschaltung ( 65Ohm bei 3,2V? )

Ich danke :))

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Typical Wert liegt bei 3,2V steht im Datenblatt, einfach damit rechnen?

Ja, würde ich so machen. Evtl. bei 2,7V mal schauen, ob der Strom noch 
im zulässigen Bereich ist.

>Frage: Vorwiderstand jeweils in die Reihenschaltung ( 130Ohm bei 3,2V? )

Ja

>oder vor die Parallalschaltung ( 65Ohm bei 3,2V? )

Nein

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 9V Block wird aber nicht lange halten bei der Belastung. Da ist es 
besser, sich Gedanken über eine Alternative zu machen.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel Strom möchtest du aus dem 9V-Block ziehen?
9V-Blöcke sind so ziemlich die schlechtesten Batterien, die es gibt... 
(meiner Meinung nach). Ggf. musst du mehrere parallel schalten. 
Empfehlen würde ich dir jedoch einfach NiMH-Akkus zu verwenden...

Gruß,
Alex

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein Multimeter? Sollen die LEDs "so hell wie möglich" sein oder 
einfach nur hell? Oft reicht es den größeren Widerstand zu nehmen und 
die LEDs sind immer noch sauhell.

Autor: Rob M. (rec)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das soll ne mobile Nachtbeleuchtung werden, da ist das mit den 
Akkus nun auch so ne Sache! Die LEDs brauchen 20mA. Also meint ihr es 
reicht denen auch etwas weniger zu geben und die sind trotzdem hell? Ich 
habe die bei Reichelt mit 8000mcd ausgesucht.

Mal ne Nebenrechnung: Ein 9V Block mit 572mAh, und die LEDs bei der 
Schaltung im Anhang. Dann wäre doch

für eine 1€ batterie ist das doch in Ordnung? ;)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt soweit. Wenn gleich mit leerer werdender Batterie auch die 
Helligkeit runter geht. Besser wäre eine einfache 
Konstantstromquelle mit JFET.

MFG
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rob M. schrieb:
> also das soll ne mobile Nachtbeleuchtung werden, da ist das mit den
> Akkus nun auch so ne Sache! Die LEDs brauchen 20mA. Also meint ihr es
> reicht denen auch etwas weniger zu geben und die sind trotzdem hell?

Musst du ausprobieren.
Aber in der Nacht sind gewöhnlich LED sowieso extrem hell. Ich denke mal 
du wirst den Strom weit runterschrauben können und es ist immer noch 
hell genug.
Unterschätze nicht das menschliche Auge! Eine LED die tagsüber sich 
gerade so gegen die Tageshelligkeit durchsetzt, erscheint nachts sehr 
hell. Nicht umsonst haben alle Radiowecker mit 7-Seg LED Anzeige eine 
automatische Nachtdimmung.

> Mal ne Nebenrechnung: Ein 9V Block mit 572mAh, und die LEDs bei der
> Schaltung im Anhang. Dann wäre doch
>
>
> für eine 1€ batterie ist das doch in Ordnung? ;)

Theroetisch. Ob der
a) wirklich 572 mAh hat
b) diese auch bei 20mA liefern kann
c) wieviel davon nutzbar ist, bis die Spannung soweit herunten ist,
   dass du nichts mehr damit anfangen kannst
steht auf einem anderen Blatt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.