www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Pixelfehler: immer noch ein Problem?


Autor: Strom Schlag (t4b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich wollte mir evt. einen neuen Monitor zulegen. Dazu wollte ich mal 
eure aktuellen Erfahrungen hören: wie sieht es im Moment mit 
Pixelfehlern aus?? Es gibt ja diese Fehlerklassen, die man als Konsument 
'akzeptieren' muss. Da mich selbst ein defektes Pixel (in der Ecke) 
extrem stören würde, muss ich unbedingt einen fehlerfreien Monitor 
haben.

Habt ihr in der letzten Zeit aktuelle/neue Monitore gesehen, die 
Pixelfehler aufwiesen?

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe allgemein bis jetzt, extrem wenig hardware bedingte pixelfehler 
gesehen, ok eig auch alles marken geräte die ich habe

vom gefühl her, fällt ehr das gesammte gerät aus, als ein einzelner 
pixel

Autor: Eizo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö - selbst bei uns inner Uni wo viele viele (billige) Dell 24" 
rumstehen hab ich noch keinen mit Pixelfehler gesehen.

Dafür hängt bei einigen davon innen vorm Backlight ein Stück 
Plastik/Gummi oder so oben in der Ecke runter :-P
Wären dann wohl grob geschätzt 50 Pixelfehler auf einmal ;)


Eizo und NEC bauen gute Flachmänner.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pixelfehler sind Mangelware geworden. Es garantiert sie zwar keiner, 
aber die Hersteller der LCD-Rohware scheinen das mittlerweile im Griff 
zu haben.

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf den Schirm bei einem Versandhändler und nutze wenn du Pech hast das 
zweiwöchige Rücktrittsrecht.

Im Vergleich zu vor 5 Jahren sind die Pixelfehler sehr selten geworden, 
es gibt sie aber immer noch.

Autor: Strom Schlag (t4b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
me schrieb:
> Kauf den Schirm bei einem Versandhändler und nutze wenn du Pech hast das
> zweiwöchige Rücktrittsrecht.

Das musst du bitte weiter erklären. Wie kann ich von dem Vertrag zurück 
treten, wenn ich das Teil schon ausgepackt und benutzt habe???

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja - sofern Du den Monitor wieder anständig verpackst, ist das vom 
Fernabsatzgesetz tatsächlich so geregelt.

Wie auch anders, die Bildqualität eines Monitors kann man nur testen, 
indem man den Monitor irgendwo anschließt - und die tollen Monitorwände 
bei Blödmarkt, Saturn & Co. sind wenig aussagekräftig.

Was man dort nämlich auch nicht mitbekommen kann, ist ein pfeifendes 
Netzteil oder ein pfeifender Inverter ...

Von daher ist es Dein gutes Recht, den Monitor nach einem Test wieder 
zurückgeben zu wollen.

Autor: Strom Schlag (t4b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Tja - sofern Du den Monitor wieder anständig verpackst, ist das vom
> Fernabsatzgesetz tatsächlich so geregelt.

Ok, das wusste ich nicht! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.