www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Väterchen Zeit///DCF77///Aldi///Grashopper///Hilfe


Autor: Cronos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salvete Leser,
ich war heute bei Aldi. Es gab dort für 9 Euro Funkuhren. Dort ist ein 
DCF77 drin. Auf der Platine konnte ich mit der Lupe RF Lesen am Punkt. 
Ich hab aus dem alten Amateurfunkbauteile Schuhkarton vier Bauteile, 2 
Widerstände 3k, ein 4,8k und einen mit drei Beinen genommen und auf eine 
Lochrasterplatine gelötet. Zwei Drähte von Mutter Natur aus der 
Rummelkiste und der Lötkolben Vorkrieg auf der Herdplatte mit etwas 
Lötzinn. Die Uhr hängt am Grasshopper dran. Pin 13 oder so und Pin 40 
3,3 Volt und Pin Ground an die Batterie MInus. Nun muss da ja noch auf 
das Grasshopperboard etwas Sortware, Module Treiber Daemon um so einen 
sagenwir mal kleinen Zeitserver aus dem Schuhkarton zu machen. Hardware 
von Aldi ist klar und functioniert aber die Software auf Linux ist so 
eine letzte Hürde um im kleinen Netzwerk ohne Internet Zugang doch mit 
einem kleinen Rechner , Netbook ,Server, Iphone... was in Zukunft noch 
alles kommt eine korrekte Zeit zu bekommen ohne Internet. Ach ja ich bin 
schon in die Jahre gekommen. Also wenn möglich so erklären das jeder es 
versteht wenn möglich für einen Anfänger der auf seiem Bildschirm ein 
Icon Klickt Virtual Box, mit einem Befehlt ssh root@ip, userid password 
und dann. Was muss man machen um im Netzwerk von Grasshopper die Zeit zu 
bekommen und auf ihn der Zeitdienst läuft. Danke im Vorhinein, 
Gesundheit Familie für alle.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dort ist ein DCF77 drin.

Der ganze Sender?
Ansonsten sollte in einer Funkuhr überwiegend ein DCF77-Empfänger 
eingebaut sein.
SCNR

Einen NTP-Server hatten wir hier schon...

Autor: Cronos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo STK500-Besitzer,
es geht hier nur um einen kleinen Server, natürlich nur ein DCF77 Modul 
irgendwass mit HP 16 sthet da drau aber es ist ein DCF77 Empfänger. 
Leider kann ich das nicht mehr so gut lesen. Bin schon alt und einen 
ganzen Server brauche ich nicht nur so einen kleinen für die 
Westentasche den ich zu unserem Treffen mitnehmen kann. Bei ein paar 
Bier und Essen und Trinken. Mal wieder was für die Freizeit. So wie eine 
kleine Zigarrendose oder eine etwas grösser. Den man auf den hohen Berg 
mitnehmen kann. Soll wenn möglich dort mit einer kleinen Batterie oder 
zwei betrieben werden. Das reicht schon und uns als Uhr im Netzwerk 
dienen. Sind da mit mehreren jungen und alten Gleichgesinnten und haben 
da keinen Internet Zugang aber möchten mal unsere Rechner ... 
miteinander verbinden und ich dachte mal an einen Zeitserver. Einen NTP 
Server denke ich kann ich nicht mal eben so auf ein Embedded Linux mit 
DCF 77 Empfänger draufkriegen oder doch. Ich bin nur ein Anfänger aus 
Dos Zeiten und hab es bis dahin geschaft die Hardware anzuschliessen und 
kann auf das Ding mit ssh drauf und nun wollte ich das so einen Dienst 
einrichten. Bei Windows ist das USB dran und setup starten und wie 
functioniert das nun bei embedded Linux. Es soll da nur eine Function 
drauf die Zeit mehr nicht. Oder ist das zu schwer für so ein kleinen 
embedded linux Zigarrettendose. Im Alter lernt man immer noch hinzu.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh und worin genau siehst Du die Hilfe des Forums? Sollen wir das 
programmieren? Such bei Google was sich zum Thema DCF findet, kannste 
auch in Ulrich Radigs Code schauen, das geht unter Linux ja auch in C, 
such Dir Tutorials zur Programmierung mit Deinem Grasshopper raus, lies 
die und dann lies, was Zeitserver so tun. Ich denke nicht, dass man Dir 
hier wirklich weiterhelfen kann, außer Dir die Arbeit abzunehmen...

Autor: Tina Roga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cronos schrieb:
> Was muss man machen

Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber: Deinem Beitrag nach zu 
urteilen bist du mit so einem Projekt bei weitem überfordert. Lass es.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn sich jemand nen 32Bit-Boliden mit OS zulegt, dann sollte der 
schon etwas Erfahrung haben.

Mit einfach rumklicken ist da nichts, da mußt Du schon selber 
programmieren.
Vielleicht findest Du auch was im Web, aber das wird man auch erst 
anpassen müssen.
An die Hand nimmt einen da keiner, weil das artet in Arbeit aus.

Wenn Du wirklich so wenig weißt, wie aus Deinen Ergüssen zu erahnen ist, 
dann schmeiß den ganzen Krempel weg und fang erstmal mit nem einfachen 
8-Bitter an, um die Grundlagen zu lernen.

DCF-77 auf nem 8-Bitter (AVR) sind nur einige 100 Byte C-Code.
Aber auf Deinem Boliden werden es wohl Mega-Byte sein.


Peter


P.S.:
Betont flapsig zu reden ist hier im Forum nicht gerade der Brüller.
Wer knapp und exakt auf den Punkt kommt, kriegt immer die besten 
Antworten.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab und zu ein Satzzeichen wäre auch nicht übel gewesen.  Ich habe 
irgendwann die Lust verloren, die Problembeschreibung zu enträtseln.

Autor: Cronos (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leser,
hier noch eben der Scan von der Hardware Zeichnung. Eine kleine Roadmap 
wäre vielleicht nützlich.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Eine kleine Roadmap wäre vielleicht nützlich.

1. Aufbauen
2. Ausprobieren
3. von den Ergebnissen berichten

MfG Spess

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich brauchst du nur den NTP-Server. Also Quellcode downloaden
und probieren, ob er sich für den Grashüpfer kompilieren lässt.

Dann musst du einen Treiber für deine Referenzclock schreinben,
gut möglich, dass es einen für den nackten DCF77-Empfänger schon
gibt. Eigentich enthält eine Referenzclock mehr Intelligenz.

Zuletzt liest du dir die Dokumente in ntp durch, wie man eine eigene
Refclock einfügt.

Kann man machen, ich habe es auch mal hinbekommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.