www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Von 220V auf 12 bzw. 5V und 500mA


Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hay @all

Ich Versuche aus 220V 12 oder 5V zugewinnen max 500mA aber der hacken
an der Sache ist ich möchte keine Trfos nutzen also so klein wie
möglich und dies ist ja nicht mit einen trafo Umsetzbar.

Als Anwendung kommt daran ein Atmega16 und ein 2x16 LCD und 2 LED´s.

Hat den jemand eine Lösung oder einen schaltplan für mich???


MFG: Fichte

Autor: Dirk B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Traco gibt es relativ kleine Schaltnetzteile.
Die könnten nur etwas teuer sein.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Trafo heisst auch, deine gesamte Schaltung ist als
netzspannungsführend zu betrachten und dementsprechend zu isolieren.
Keine Anschlüsse nach aussen, keine Schalter oder Potis mit
Metallachse,  usw - nur für Fachleute zu empfehlen, da ist viel zu
beachten, lass es lieber.
Wenn du meinst, das alles zu beherrschen - es gibt da Lösungen. Z.B.
mit TopSwitch, TOP227, normaler step-down-Konverter (Drosselwandler).
Was spricht gegen ein Steckernetzteil?

Autor: m@u (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst denn genau machen? Vielleicht ist tatsächlich ein
Steckernetzteil die beste Lösung für dich. Oder willst du das ganze in
eine Steckdose einbauen (so von wegen möglichst klein und so)? Wenn du
es in eine Steckdose einbauen willst gibt es noch Vorschriften
(zumindest in der Schweiz) von der Gebäudeversicherung. Da darfst du
nämlich nicht alles machen und musst das Zeug eventuell von einem
Elektriker prüfen lassen.

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten

Ich möchte kein Stecker netzteil weil die ganze schaltung in ein
Gehäuse kommt und ich nicht weiss wo ich dann das netzteil hin tun soll
das soll am besten alles in ein Gehäuse und nur eine 220V Schnurr rein
geht. Das ist für eine Maschine mit einen 5m Langen schlitten der hin
und her Fährt deswegen alles in eins.


MFG: Fichte

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich trotzdem nicht - eine 230V-Leitung rein geht - die muss ja
irgendwohin führen. Und dort kannst du doch wohl ein Steckernetzteil
platzieren??
Schau dir mal die Mainys von Egston an, kaum grösser als ein Stecker.
Und du bist auf der sicheren Seite.
Aber meist helfen gute Ratschläge weniger als schmerzliche Erfahrungen.
Allen unseren 3 Kindern haben wir hundertfach erklärt, dass Töpfe und
Kochstellen heiss sein können, wirklich geglaubt haben sie es alle erst
nach dicken Brandblasen :-)

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ohne Trafo heisst auch, deine gesamte Schaltung ist als
> netzspannungsführend zu betrachten und dementsprechend zu isolieren.

Diese kleinen Schaltnetzteilchen sind doch allemal isoliert? Die
schreiben da zumindest irgend etwas von wegen 1500 V
Durchschalgsfestigkeit drauf.

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse

hehehe das ist bei meinen 2 Kindern genauso aber ich weiss was du damit
sagen möchtest Nagut malsehen ich denke mal es gibt auch kleine Trafos
ich werd es mal versuchen. Ich danke euch für eure antworten.


MFG: Fichte

Autor: Niko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit ner phasenverschiebung über nen kondensator nachteil
hierbei wäre das du keine grosse laständerung haben darfst.
man macht das zb. bei leds die mit vorschaltung an 230v kommen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nico,
bei 500mA wird der Kondensator nicht wesentlich kleiner als ein Trafo.
Michael

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann rechne mal die Grösse des Kondensators aus bei 500mA :-)
@Philipp: natürlich sind die auch isoliert - haben ja auch einen Trafo
drin (auch wenn der etwas anders aussieht, als man es sonst vom
gewöhnlichen 50Hz-Trafo kennt).

Autor: Daniel Nöthen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem mit dem Steckernetzteil?
Ob in Dein Gehäuse nun das Kabel von dem Steckernetzteil reingeht, oder
das einer 230V Leitung, ist doch völlig egal.

Gruß
Daniel

Autor: PC Doc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte es nicht möglich sein mit einem Platinentrafo (wiegt etwa 35g),
einem Brückengleichrichter, einem Festspannungsregler und einem
Kondensator gehen? Das ist nicht alzugroß und -schwer und bringt genau
die Leistung die du brauchst! Soviel zu Theorie, frag mich aber bitte
nicht nach einem Schaltplan! :-))))

Autor: nides (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du könntest auch ein pc-netzteil schlachten. dort ist für die
5v-standby-versorgung ein eigener übertrager (so ca 10x10x20mm) mit
einer freischwingenden ansteuerung drin. das wird dann schön klein, und
ist auch galvanisch getrennt. kann aber nicht sagen ob der 500ma
schafft

nides

Autor: Fichte (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haöltet den ihr den von einen KAM 15-05 der hat 15 Watt. Ich
bräuchte zwar bei 5V und 500mA nur 2,5 bzw. mit Luft 3 Watt. Das währe
doch aber eine Lösung da ist alles in ein.!

Das Datenblatt habe ich als Anhang.


MFG: Fichte

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar geht das, hat aber 2 Nachteile:
-du musst die 230V übers Kabel schleppen
-du hast die 230V in deinem Gerät

Beides an sich keine grossen Probleme - mit einem fertigen Netzteil, wo
du an der 230V-Seite nicht rumbasteln musst, bist du auf der einfacheren
Seite. Ist es nur für dich zu Hause ordentlich gemacht ist ja auch nicht
grundsätzlich gefährlich.
Ist es für andere/verkaufst du es, würde ich das lassen.
http://www.mercateo.com/p/108-251(2d)6721/Netzteil...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.