www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche µC für Schaltnetzteil


Autor: Marcel R. (matze_89)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

also ich suche einen µC für mein Schaltnetzteil.

Hardware drumrum und die Software drinnen sind schon fertig, nur mir 
fehlt ein passender µC... es geht um PWM.

Mein Atmega8 schafft bei 16MHz grade mal bei einem Prescaler von 1 und 
einer Auflösung von 8bit 31kHz. Das is mir definitiv zu lahm.

Ideal wären 100khz, minimal 80kHz - 8 bit sind ok, mehr wäre besser.

Bei 80kHz und 8bit wären das satte 81Mhz...

Gibts das überhaupt in einem DIP Atmel?
Falls nicht, jemand ne andre Idee das zu lösen?

Wenn alle Stricke reißen muss ich mir was andres einfallen lassen.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kam mit 16Mhz immer auf max. 62.5 kHz
Der Attiny45 und bestimmt auch ein paar andere AVRs haben eine 
eingebaute PLL die bis 64MHz geht, dann sind auch ausreichend schnelle 
PWMs möglich.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel R. schrieb:
> Falls nicht, jemand ne andre Idee das zu lösen?

ich würde einen auf SMPS spezialiserten DSPIC30 verwenden:
http://www.microchip.com/stellent/idcplg?IdcServic...

Gibts mit 30-40 MHz im DIP28.

Gruß Anja

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas hat recht, bei etlichen Typen kann man die PWM dank einer PLL 
viermal schneller takten als die CPU selbst.

Jörg

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dsPIC33F...

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du noch eine weitere PWM frei hast wäre eine weighted pwm etwas für 
dich:
http://www.k9spud.com/traxmod/pwmdac.php
leider selbst noch nicht ausprobiert, sieht aber vielversprechend aus.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Wenn du noch eine weitere PWM frei hast wäre eine weighted pwm etwas für
> dich:
> http://www.k9spud.com/traxmod/pwmdac.php
> leider selbst noch nicht ausprobiert, sieht aber vielversprechend aus.
Der OP hier braucht keinen DAC, er braucht eine schnelle PWM für ein 
Schaltnetzteil. Und er braucht auch keinen µC mit schnellem 
Prozessortakt von 40MHz. Ein AVR mit meinetwegen 16MHz Prozessortakt und 
64MHz Timer reicht völlig. Die maximale PWM Frequenz ist dann 
64MHz/256=250kHz.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und er braucht auch keinen µC mit schnellem
>Prozessortakt von 40MHz. Ein AVR mit meinetwegen 16MHz Prozessortakt und
>64MHz Timer reicht völlig. Die maximale PWM Frequenz ist dann
>64MHz/256=250kHz.

Wenn es schon speziell auf diese Anwedung zugeschnittene Controller 
gibt, sehe ich keinen Grund diese nicht auch einzusetzten...

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal den TL494 an http://www.atx-netzteil.de/pwm_mit_tl494.htm 
Mit deinem AVR gibts du dann nur die gewünschte Ausgangsspannung vor und 
er kümmert sich um alles und mit einem DAC brauchst du nichtmal die PWM 
des AVR bemühen.

Autor: Roy H. (roy01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt AVRs mit bis zu 20MHz. Bei 8bit Fast-PWM sind das 78,125kHz.
AVRs mit PLL bis 64Mhz sind auch erhältlich.

Was macht denn die PWM überhaupt in Deiner Schaltung?
Wäre da nicht der eingebaute Analog Komperator besser geeignet.
Dieser würde dann mit einem Timer Interrupt alle 100kHz abgefragt.
Dem entsprechent wird dann die Ausgangsstufe ein- oder ausgeschaltet.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch eine Application Note für Schaltnetzteile

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.