www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code MiniOS_ATMega32


Autor: Alfons Möller (alfonsmoeller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier möchte ich mein Projekt "MiniOS_ATMega32" vorstellen.
Es kann z.B. in einem Evalations-Board V2.0.1 der Fa.Pollin geladen 
werden
und sollte dort auch auf Anhieb laufen.
Damit ich Kontakt mit dem Board aufnehmen kann benötige ich ein 9.pol
Verbindungskabel Pin 2 auf 2, 3 auf 3 und 5 auf 5. Auf dem PC benötigt
man ein freies COM-Port in Verbindung mit einem 
Terminal-Emulationsprogramm.
Ich bin in diesem Forum öfter auf PuTTY gestoßen, und finde es völlig 
aus-
reichend für unsere Anwendungen und es ist kostenlos.

Was macht das Programm MiniOS_ATMega32 ?

- Es stellt eine Uhr mit Kalender zur Verfügung. (das Schaltjahr ist 
noch
  nicht berücksichtigt)
- Programmaufrufe alle 10,100,1000ms und für den Rest der Zeit einen
  Zyklischen Programmaufruf als Endlosschleife. Die Anzahl der Programm-
  durchläufe / sec wird auf dem Bildschirm rechts neben der Jahreszahl
  dargestellt.
- ein weiter Programmaufruf zur Initialisierung wird nach Prozessor 
Start
  ausgeführt.
- Verwaltung des SRAMS mittels einer Art Ziffernanzeige. Die Variablen
  0 - 899 sind für den Anwender frei verfügbar. 900-999 werden vom
  System benutzt.
  Diese Variablen können ins EEPROM abgelegt werden mit 1 in Adresse 
921.
  Mit 2 in Adresse 921 können die Werte wieder aus dem EEPROM ins SRAM
  geladen werden. Die Variablen 0-499 können mit der Eingabe 1001 in
  Adresse 921 auf 0 gesetzt werden und 500-899 können mit der Eingabe
  1002 in Adresse 921 auf 0 gesetzt werden. Der Bildschirm sollte sich
  von selber erklären.
- in einem weiteren Menüpunkt kann ich die Ein-Ausgangsports beobachten.
- Die Beschriftung der Kopfzeile kann der Anwender selbst bestimmen.
  Siehe angehängte Beispielprojekte.
- Bitte Vorsicht mit der Portprogrammierung Port D Bit 0 und Bit 1 wird
  z.B. für die Kommunikation mit der COM vom PC benötigt.
  Ein anderes Problem hatte ich z.B. bei der Verwendung des Port C Bit 
2.
  Hier muß JTAGEN z.B. abgeschaltet werden.

Ich habe zwei Beispielprojekte mit angehängt. Das ist einmal eine 
Schalt-
uhr mit 8 Kanälen und die Ansteuerung einer LCD-Anzeige.

Wie lade ich das Programm ?
  Als erstes lade ich "MiniOS_ATMega32_V100723.hex" mit angeklicktem 
Häkchen
  "Erase device before flash programming" dann die Datei "Geruest.hex" 
mit
  nicht angeklicktem Häkchen "Erase device before flash programming".

Die Projekte sind Beispiele und können je nach Bedarf als Vorlage 
verwendet
werden und dienen zur Ausbildung und unterliegen der Verantwortung des
jeweiligen Anwenders. Der Anwender akzeptiert den Inhalt der 
liesmich.txt.

Ich habe mal einige Bildausschnitte angehängt.
Und nun viel Spaß beim Austesten.
Alfons!

Autor: Alfons Möller (alfonsmoeller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe das wichtigste vergessen.
Die Zip ist jetzt angehängt.
Alfons!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.