www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Layout Netzteil Überprüfen


Autor: Pedro Ng (steph1001)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Fachleute,
ich habe den Schaltplan und das Layout einen Netzteil design. Ich möchte 
gerne von Ihnen wissen, ob ich etwas an den Design des Layoutes 
verbessern oder ändern kann.
Für jeden Vorschlag würde ich mich freuen.
viele grüße

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Led falsch herum. Sonst ist mir auf die schnelle nichts aufgefallen.

Achso: ich würde über neuere Spannungsregler nachdenken, die die du da 
hast hat schon mein Opa vor 20 Jahren verbaut. (KEIN SCHERZ!)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Kühlkörper für die Spannungsregler?
Wenn nicht würd ich ne Massefläche drunter setzten, um die Hitze 
abzuleiten.

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kondensatoren C1, C2 so nahe wie möglich an die Spannungsregler. C1 
drehen, so das mit der Leiterbahn nicht noch ein Umweg gemacht werden 
muss.

Bei dieser Schaltung eher ästhetische Punkte sind:
1. Leitungen entweder senkrecht, waagerecht oder 45 Grad (125 Grad) 
diagonal
2. So kurz wie möglich.
3. So wenig Richtungsänderungen wie möglich.

Dennoch könnte es sich lohnen das zu berücksichtigen, für den Fall, dass 
Du:
1. das Ganze mal jemandem zeigen willst, der Dir Arbeit geben soll.
2. mal andere Leiterplatten machen willst, bei denen höhere Frequenzen 
beteiligt sind oder deutlich weniger Platz ist.

Autor: Pedro Ng (steph1001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Floh,
ich werde ein kühlkörper benutzen.
Mit dem Befehl polygon, habe ich einen Schutzring auf der oberseite und 
unterseite der Platine verlegt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, dass du für diese 7 Bauteile eine 
doppelseitige Platine benötigst!

Der Schaltplan ist schon weitgehend kreuzungsfrei. Wenn du deine 
Bauteile im wesentlichen erst mal wie im Schaltplan anordnest, kommst du 
ohne Kreuzungen aus. Den ganzen Schaltplanteil rechts von den Elkos 
kannst du im Grunde schon als Platziervorschlag für die Platine nehmen 
:-). Dann einzelne Teile noch zurecht schieben, wie zb die großen Elkos 
nebeneinander anstatt übereinander, den Trafo unter den 
Platinenabschnitt in dem 7815 und 7915 ihr Unwesen treiben und im 
wesentlichen sollte es das schon gewesen sein.
Als einseitige Platine wohlgemerkt!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rein aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass du mit einer 
Bauteilanrdnung in etwa nach diesem Muster gut fahren müsstest.
Die Bauteilanordnung folgt einem logischen Kreis, bei dem die einzelnen 
Komponenten im Uhrzeigersinn so angeordnet sind, wie sie nacheinander 
vom Strom durchflossen werden müssen um vom Eingang rechts unten bis zum 
Ausgang rechts oben +/- 15 Volt zu erzeugen.

           +---------------------------------------------------+
           |                                                   |
           |                                                   |
           |     Elkos                  7815 + 7915            |
           |                            + Hühnerfutter         |
           |                                                   |
           |                      +---------------------+      |
           |   Gleichrichter      |  s   Trafo       pr | Fuse |
           |   Fuses              |  e                i | primär
           |                      |  k                m |      |
           |                      +---------------------+      |
           +---------------------------------------------------+

die 10µC Kondenatoren an den 7815/7915 würd ich durch 100nF tauschen. 
Ebenfalls nahe an den Reglerpins.
Bei dem Vorschlag hab ich den Trafo um 90° gedreht angenommen. Da sollte 
links vom Trafo noch genügend Platz für den Gleichrichter und die Fuses 
überigbleiben, so wie dort wo du jetzt die Fuses hast, kommen der 7815 + 
7915 hin (Platz für Kühlkörper auch gleich frei lassen, selbst wenn du 
jetzt noch keinen benutzt. Die Elkos muss man im linken oberen Eck 
sinnvoll unterbringen, wobei man sehen muss was sich besser ausgeht: 
Elkos waagrecht oder senkrecht. Zumindest 1 Elko wird sicherlich auch 
bis in den Gleichrichterbereich hineingehen können, ohne das es zu 
Problemen kommt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Led falsch herum.

Die ist schon richtig. Ist ja ein 7915

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Led falsch herum.
Ne , ist ja von Masse nach Negativ und somit korrekt.
Die Sicherungen Sekundär würde ich raus schmeißen.
Eine Sicherung Primär ist o.k. wenn die richtig
dimensioniert ist.
Über den Verlauf der Leitungen ist ja schon gepostet
worden. Die Leiterbahnbreiten sollten wesentlich breiter
gemacht werden. In der Regel gilt 2A/mm Breite.
Im Kurzschlussfall muss man wohl deutlich großzügiger
kalkulieren. Polygone sind hier eigentlich überflüssig,
es sei denn man will kräftig Strom drüber leiten.
Schalter S1 und Sicherung F5 würde ich so platzieren das
man nicht mal versehentlich mit Netzspannung in
Berührung kommt. So ist die Chance groß jedes mal
einen gewischt zu bekommen.
Die Steckerleiste scheint mir ungünstig beschaltet.
Größe Kontakte sind für höhere Ströme gedacht und dann
wohl für die geregelte Gleichspannung geeigneter.
Bei so einer Karte wäre es vorteilhafter die Bauteile
symmetrisch auf dem Board anzuordnen.

Autor: Marco André (marphy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bauteile würde ich zwecks kürzerer Wege nochmals ordentlich umordnen 
(C7 ohoh...) und Leiterbahnen wo nötig deutlich verbreitern. Desweiteren 
sind 90° Abknickwinkel bei Leiterbahnen schon unvorteilhaft, >90° wie in 
deinem Layout anzutreffen jedoch ein Grauß.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Desweiteren sind 90° Abknickwinkel bei Leiterbahnen schon unvorteilhaft,
>90° wie in deinem Layout anzutreffen jedoch ein Grauß.
Elektrisch ohne Relevants, sieht so nur sch..ße aus. Jedes Layout
ist ein kommerzielles Kunstwerk und so sollte man es auch designen.
Wenn die Leitungen z.b. wie beim Isolierfräsen mit Ploygonen kreiert
werden, sehen 90°Abknickungen wieder sehr gut aus. Muss jeder selbst
wissen wie es das realisiert und sollte auch die Kritik ertragen können.

Autor: Pedro Ng (steph1001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,
ich bedanke mich recht herlich für deine Antwort und deine Kritik.
die Polygone habe ich benutzt, um ein isoliert Schicht auf der 
Primärseite des Trafos zu verlegen. Ich habe auf der bestückseite und 
lötseite auch polygone Schutzfläche verlegt.
Ich nehme schon Änderungen auf der Platine vor. Sollte ich etwas ändern 
freuen ich über neue Ideen.
Danke.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell dein Schaltbild mal als Eagle Datei rein.
Das ist doch eine halbe Europakarte, oder nicht? (=wegen Freeware 
Version von Eagle)

Autor: Pedro Ng (steph1001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein das ist eine eurokarte Platine

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade.
Das wird sich auf 1/2 nicht ausgehen. Der Trafo ist zu gross.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie schon bemerkt, schön ist was anderes. Was ich aber für wichtiger 
halte: Mach die Pads für den Trafo grösser, 2..3 mal so gross, und wenn 
er Befestigungslöcher in den Ecken hat, sieh Schrauben vor (und räum die 
Leiterbahnen dort aus dem Weg). Überleg mal, wie deine Platine sonst 
aussieht, wenn sie dir mal runterfällt.

Gruss Reinhard

Autor: Pedro Ng (steph1001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reinhard,
Danke für die Hilfe. Die Trafo, die ich benutze ist ein schaffer trafo 
2x110v 120mA

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für jeden Vorschlag würde ich mich freuen.

Ist die Schaltung von der Sekundärpsnnung her, von den Elkos, von der 
Trafoleistung ehr, und eben von den nicht-vorhadenen Kühlkörpern her 
richtig dimensioniert ?`Siehe:

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9

Die Sekundärsicherungen sind überflüssig.

Den Spannungsreglern fehlt jeweils ein Kühlkörper.

1000uF sind nicht so gross.



> Desweiteren sind 90° Abknickwinkel bei Leiterbahnen schon unvorteilhaft,
> 90° wie in deinem Layout anzutreffen jedoch ein Grauß.

Quatsch. Der Strom fliesst problemlos um Ecken.

> Led falsch herum.

Nein.

> ich würde über neuere Spannungsregler nachdenken, die die du da
> hast hat schon mein Opa vor 20 Jahren verbaut. (KEIN SCHERZ!)

Blödsinn.

Die sind ok.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.