www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteilsuche Optokoppler


Autor: Sven W. (ulminpoika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich beschäftige nur sehr ungern andere mit meiner Bauteilsuche, aber ich 
kann seit schon längerer Suche nix finden, bzw. keinen, der bei den 
gängigen Distributoren auch verfügbar ist. Es geht um einen Optokoppler, 
der folgende Eigenschaften haben soll:

Durchschlagspannung: >5kV
Pinabstand: >8mm (z.B. Option 6 von Vishay mit 400mil)
Übertragungsgeschwindigkeiten von 1Mbit/s. (zur Not auch nur 0.2Mbit/s)
VERFÜGBARKEIT: JA!

Hintergrund: Zwei RS422 Schnittstellen und eine RS232 Schnittstelle 
sollen untereinander und auch zu einem USB Convertierer (FTDI) 
galvanisch getrennt sein. Da es sich um eine medizintechnische Anwendung 
handelt, schreibt mir die 60601-1 die Kriechstrecke von 8mm und 
Luftstrecke von 5mm vor.

Ich habe den 6N317-X006 bzw den VO2631-X006 in der Dualversion durchaus 
gefunden, allerdings scheinen die Distributoren die X006 Variante, also 
die mit den aufgeweiteten Beinchen, zu vermeiden.

Ich würde mich freuen, wenn jemand grade was im Hinterkopf hat und sein 
Wissen mit mir teilen will. Ich werde ihn/sie in mein 
Feierabendbierchenprost mit einbeziehen ;-).

Beste Grüße aus München,
Ulminpoika

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du die Leiterplatte direkt unter dem Optokoppler ausfräsen 
lassen? So wandelst Du die Kriechstrecke in eine Luftstrecke um und 
solltest mit einem Standard DIL-Gehäuse auskommen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Dirk (Gast)

>lassen? So wandelst Du die Kriechstrecke in eine Luftstrecke um und
>solltest mit einem Standard DIL-Gehäuse auskommen.

Und was ist mit der Kriechstrecke AUF dem Gehäuse?

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach ADUM2400 2401 2402 anstatt nach Optokopplern,
diese haben medizinische Zulassung. Gibts in 3 versch. 
Geschwindikkeiten.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und was ist mit der Kriechstrecke AUF dem Gehäuse?

Über die Gehäuse Ober- oder Unterseite gesehen hat man ca. 2+6,3+2 mm 
und auf der Ebene der PINs (seitlich gesehen) sind es auch ca. 
0,9+6,3+0,9. Die konkreten Fertigungstoleranzen müssen natürlich 
berücksichtigt werden.

Autor: Sven W. (ulminpoika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle. Ich verwende jetzt den DigitalIsolator von AD für die 
Datenübertragung und den Optokoppler 617A in Option 6 für die LEDs als 
Rx/Tx Anzeige. Vor allem die ADuM Bausteine gefallen mir wegen der 
Input/Output Varianten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.