www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX3232 anschliessen und Spannung bricht zusammen.


Autor: Bezier (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe mir vor einiger Zeit eine 232 Schaltung gemäß Tutorial 
aufgebaut. Funktioniert auch so einwandfrei. Heute habe ich das ganze 
mit einem 3232 aufgebaut. Der IC ist korrekt eingesetzt. Die Kerkos 
haben keine Lötbrücken. Alle Pins sind ideal angelötet (mit Mikroskop 
überprüft -> keinerlei Fehler entdeckt). Nun zum Problem: Wenn ich von 
der vorhandenen Schaltung mit AVR die 3,3V sowie GND am Extra-Board mit 
dem 3232 anlege, bricht die Spannung zusammen und der AVR macht einen 
Reset. Schließe ich die 232 Schaltung an funktioniert es ohne 
Spannungseinbruch. Nur beim Übertragen verhaspelt sich der 232 halt. Ich 
habe echt keine Ahnung mehr wo der Fehler in der 3232-Schaltung liegen 
könnte. Jemand vielleicht einen Denkanstoß? Ich verwende das SOIC-16 
Gehäuse.

Autor: Massenverbindungsgesetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Masse verbunden?

Autor: Bezier (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for b.png
    b.png
    13 KB, 482 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar. Wird auch von dem Board mit dem AVR abgegriffen. Wie gesagt die 
232 Schaltung funktioniert ja auch auf diese Weise.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kondensator an V+ wird üblicherweise zwischen VCC und V+  und nicht 
an Masse angeschlossen. Falls er nicht genügend Spannungsfest ist könnte 
das die Ursache sein.

Gruß Anja

Autor: Bezier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"C3 can be connected to VCC or GND". Spannungsfestigkeit 50V. Ich werds 
mal an + versuchen.

Autor: nefuas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gnd ist 15 und ... Eingang mit Ausgang verwechselt ?

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heißt denn: "die Spannung bricht zusammen"? Geht die auf 0V oder auf 
2,7V? Wie hast Du das denn gemessen?
Steckst Du die Extraschaltung einfach hinzu, wenn das AVR-Board schon 
versorgt ist, oder hast Du beide verbunden und schließt dann die 
Versorgungsspannung an?
Tipp: Schalte mal einen zusätzlichen 1uF oder 2u2 zwischen VCC und GND 
des 3232. Der kann dann KURZZEITIGE Stromspitzen des 3232 abdecken (auch 
wenn das nicht im Datenblatt steht!)

Gruß
TK

Autor: Bezier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe C3 an VCC angeschlossen... keine Besserung.

TK schrieb:
> Steckst Du die Extraschaltung einfach hinzu, wenn das AVR-Board schon
> versorgt ist,

Ja genau!

Ich messe direkt am Spannungsregler und die Spannung geht von 3,3V auf 
1,15V runter. Der AVR macht dann halt nen Reset.

Kann es sein, das der 3232 einen Schaden hat? Wäre der erste IC bei mir.

Autor: Bezier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache jetzt ein komplett neues Layout und die Platine entsprechend 
auch neu. Nehme noch den übriggebliebenen 3232. Mal schauen.

Trotzdem Danke für Eure Hilfe!!!

Autor: nefuas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HOT PLUG   LOL

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.