www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wake up aus Tiefentladungsschutz


Autor: Cap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe für meine Gartenlaube eine Beleuchtung entwickelt, die über ein 
Solarpanel betrieben wird. Als Puffer dient ein Bleiakku. Die Helligkeit 
wird, abhängig von der eingestrahlten Lichtleistung über einen AVR (PWM) 
geregelt. Nun will ich, um eine Tiefentladung des Akkus zu verhindern, 
die Spannung am Akku mit dem ADC überwachen. Falls die Akkuspannung 
unter 11V fällt, sollen die Last abgeschaltet und der µC in den 
Tiefschlaf versetzt werden.
Nun zu meinem Problem:
Ich kann den µC über einen Interrupt am Pin aufwecken. Nur wie stelle 
ich das an. Ich bräuchte eine Schaltung, die mir für 0-11V ein Low und 
für >11V ein high liefert. Wahrscheinlich ist die Lösung total einfach, 
aber irgendwie sitze ich auf dem Schlauch. Vielleicht könnt ihr mir ein 
paar Denkanstöße geben.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Cap

Autor: dirrty little helper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine schaltung wäre hilfreich bzw zu wissen welche spannungen du zur 
verfügung hast (geregelt/ungeregelt)....
da ich das nicht weiß kann ich dir auch keine schlüssige antwort geben 
aber ich werfe mal das wort "komparator" in den raum

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke der Stromverbrauch vom µC ist auch ohne Tiefschlaf schon so 
klein das es am ende egal ist. Wieviel Ah hat denn der akku?

Ninn einfach ein Timer mit dem höchsten Prescaler und häng dich in den 
Overflow rein. Wenn du dann aller paar s ein messungs mit dem ADC machst 
und den rest schläfst sollte das doch reichen.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watchdog Interrupt bis zu 8s.

Autor: Cap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielen Dank für deine Anregung. Das mit der Schaltung ist etwas 
schwierig, da dieser Teil noch nicht existiert. Ich habe auf jeden Fall 
5V aus dem Spannungsregler für den µC zur Verfügung. Die Sache mit dem 
Komparator hatte ich mir auch schon überlegt. Ich könnte aus den 5V 
geregelte 11V machen (weiterer Regler), jedoch erscheint mir das zu 
aufwendig. Eine weitere Idee war eine Z-Diode in Reihe und das was über 
11V abfällt zu nutzen um einen Transistor anzusteuern, der dann die 5V 
auf den Eingang des µC durchschaltet. Auch einen Varistor als Ersatz für 
die Z-Diode hatte ich mir überlegt. Diese Varianten habe ich allerdings 
noch nie gesehen, was mich vermuten lässt, dass es nicht funktioniert 
:-)

Autor: Cap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Anregungen. Ich denke ich werde den Vorschlag von 
avion23 aufgreifen und den µC alle 8s über den WDT aufwecken um die 
Akkuspannung zu überwachen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cap schrieb:
> Eine weitere Idee war eine Z-Diode in Reihe und das was über
> 11V abfällt zu nutzen um einen Transistor anzusteuern, der dann die 5V
> auf den Eingang des µC durchschaltet

vermutlich würde so eine lösung mehr strom benötigen als der µC wenn er 
im idle sleep ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.