www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik spannung erhöhen/verringern via poti


Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ihr,

ich habe ein kleines problem ... ich hab eine lambdasonde die eine 
spannung/signal zwischen 0,2 und 1,2V schwankend liefert  ... nun möchte 
ich dieses signal mittels poti um ein paar mV rauf oder runter setzen 
(also poti auf mittelstellung sollte dann originalwert liefern)

wie realisiert man sowas? das signal soll ja nicht klassisch verstärkt 
werden sondern die spannung um ein fixum erhöht bzw. gesenkt werden ...

ich bin mit meinem elektroniklatein am ende ... opamp und 
spannungsregler und spannungsteiler scheinen nicht das zu tun was ich 
brauche!?

klar ... notfalls nehm ich mir einen kleinen atmel mit analog eingang 
und schreib ein paar zeilen assemblercode und passt ... aber ich würde 
es gerne auch so lösen können :-)

danke für eure hilfe,

kamel

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s.: ich hab natürlich die 12V des boardnetzes vom auto zu verfügung 
...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zwei Möglichkeiten:
1. Invertierender Verstärker, hierzu das Poti einfach in die 
Gegenkopplung, und einen Invertierenden Verstärker mit V=1 nachschalten 
oder
2. Nichinvertierender Verstärker, der kann allerdings nur eine 
Verstärkung V>1, d.h. du musst das Eingangssignal zuerst mit Hilfe eines 
Spng. Teilers runterteilen um mit V=1 ein Signal zu erreichen welches 
kleiner der Eingangsspannung ist.

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den input,

aber ich möchte das signal nicht verstärken sondern eine fixe spannung 
abziehen bzw. beaufschlagen ... mit deiner schaltung würde das 
eingangssignal z.b. verdoppelt aber ich möchte linear nur spannung 
addieren/subtrahieren :-)

oder versteh ich da etwas falsch?

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uuups mein Fehler ja dann Spannungsteiler, also die Spannung etwas 
runterteilen und dann mit einem zweiten Spannungsteiler eine 
Referenzspannung für den Addierer erzeugen so ist es dann richtig

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau :-) auf das bin ich auch gekommen ... spannung vorkonditionieren 
damit eine positive beaufschlagung von 0-0,2 Volt dann im endeffekt ein 
+- von 0,1 volt ist ... perfekt

thx :-)))

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw. noch einfacher

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

unter "Addition und Subtraktion mit unterschiedlichen Faktoren"

thx :-)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon klar, das eine Sonde zwar eine Spannung liefert, aber auch 
ihren Innenwiderstand ändert, und deswegen von der Motorelektronik meist 
nicht die Spannung von 0.8V, sondern eine Spannung von 3V unter 
Einbeziehung eines Vorstromes gemessen wird, du also alles mit einer 
zwischengeschalteten Elektronik versaust, und die Motorelektronik 
beispielsweise "zu kleiner/grosser Innenwiderstand" meldet ?

http://scp.s-scptuj.mb.edus.si/~murkos/Teorija%20i...

Es sei denn, du baust auch deine Motorelektronik selber, ist so ein 
Rumpfuschen ein direkter Weg zu teuren Schäden, zumal sich der 
Innenwiderstand auch noch mit der Temperatur ändert.

Autor: camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, ich bau auch die motorelektronik selbst ... hab mir megasquirt v3 
angesehen aber möchte das ganze selbst in fpga und einem flotten atmel 
machen wenn ich die ganzen tables von zündwinkel und einspritz/zünd 
impulsen fertig hab :-)

und danke für den input!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.