www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kontrolle: Strommessung ohne Shunt


Autor: ABC (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vorhaben:
Strommessung eines Generators ohne Shuntwiderstand.
Ein Meßgerät zeichnet den Strom auf.

Generatordaten:
Ugen = 24V DC
Rated Current (Nennstrom): 14A
Rated speed (Nenndrehzahl): 2750 RPM
P = 250W

----------------------------

I = 250 W / 24 V = 10,4 A
Rges = U / I = 24V/10,4A = 2,3 Ohm

Rmess wird duch den Meßbereich bestimmt. Rmess = 2,5A / 12,5V = 02 Ohm
Der Strom am Lastwiderstand wird durch einen Transistor gesteuert.
Das Meßgerät darf eine Max 2,5V nicht überschreiten.

RLast Besechnung:
=================

Rges = RLast + RTransistor + Rmess

RTransistor = 0,13 Ohm
Rmess       = 0.2 Ohm

Belastbarkeit (Rmess): I  I  Rmess = 21,6 W

==> RLast = Rges - (RTransistor + Rmess)
          = 2.3 Ohm - (0,13 + 0,2)
          = 1,97 Ohm
Belastbarkeit : P(RLast) = I  I  RLast = 213 W
-------------------------------

Die Schaltung ist im Anhang, Das Meßgerät darf eine Maximale
Spannung von 2,5V nicht überschreiten. Deshalb ist eine Z-Diode
parallel geschaltet.

Was meint ihr, ist alles in Ordnung, oder gibt es noch Bemerkungen?

Ich danke im voraus.

Wenn jemand einen Vorsachlag hat, bitte nicht geizig sein.

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ABC schrieb:
> Strommessung eines Generators ohne Shuntwiderstand.

Kapier ich gerade nicht... da is doch ein Shunt drin? Oder haben deine 
Generatoren normal eingebaute Shunts?!? Was genau willst du machen?!!?

Autor: ABC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz B. schrieb:
> Kapier ich gerade nicht... da is doch ein Shunt drin? Oder haben deine
>
> Generatoren normal eingebaute Shunts?!? Was genau willst du machen?!!?

Hallo Franz,

Danke für die schnelle Antwort.

Ich wollte die Schaltung kontrollieren lassen, ob ich alles richtig 
gesdacht habe.

Ich habe als Shunt einen normaleren Widerstand mit 25W Belastbarkeit 
eingestzt.

Natürlich bei der Berechnung muss ich mit einem Faktor multiplizieren, 
um den richtigen Stromwert zu bekommen.

MfG

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Diode ist witzlos, mit ihren 0.6V platzt die sofort wenn sie das 
erste mal notwendig wäre (z.B. der Shunt durchbrennt).


Mach lieber:

  |
  +---10k--+-- Messgerät
  |        |
0.18R    10nF
  |        |
  +--------+--
  |

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Die Z-Diode ist witzlos, mit ihren 0.6V platzt die sofort wenn sie das
> erste mal notwendig wäre (z.B. der Shunt durchbrennt).

1. Den ZDioten nach dem 1k Widerstand bzw. vor dem Eingang. Du willst ja 
den Eingang schützen, nicht den Rshunt.
2. Shunt muss kleiner werden, der is für diese Anwendung viel zu groß. 
Sind unter Volllast fast 2V bzw. 25W Verlust. Wenn die Messpannung dann 
nicht reicht => kleiner Verstärker oder Verstärkunsstufe des uC 
einschalten sofern vorhanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.