www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP-Programmer für AT89C51...selberbauen


Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir vorgenommen, einen ISP für Atmel AT89C51/52 zu bauen. Ich
hab unter der Adresse
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/... auch
einen Schaltplan gefunden. In dem Dokument steht auch, daß die Software
dafür unter Atmel BBS 408-436-4309 heruntergeladen werden kann..das ist
auch mein Problem, weil mir das garnichts sagt.
Meine Frage ist nun, ob jemand weiß, wo ich die dazugehörige Software
runterladen kann oder jemand eine Seite weiß, wo ein anderer ISP
beschrieben ist, den man nachbauen kann... hab auch selber schon
gesucht, aber bis jetzt nichts tolles gefunden

Freue mich über jede Antwort...
Mfg

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Atmel BBS 408-436-4309

Das ist eine Telephonnummer in den USA. 001 davor und mit
Terminalprogramm und Modem dort angerufen, sollte sich ein BBS
(bulletin board system, hier früher unter dem Namen "Mailbox"
bekannt) melden.

Allerdings ist in Anbetracht des Alters der Application Note (12/97)
nicht damit zu rechnen, daß dieses System noch in Betrieb ist.

Desweiteren heißt es im Text "The timer control code is provided as an
8086 assembly language module, which is linked with the compiled control
program. The granularity of the timer is 0.838 microseconds,
but the minimum practical delay is system- and software-
dependent. The timer code ensures that the delay produced will not be
of shorter duration than requested."

Damit ist sichergestellt, daß diese Software nicht verwendbar ist - sie
wird nur unter "echtem" DOS und nicht unter einem Betriebssystem
laufen.

Allerdings ist anzunehmen, daß das hier
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/... erwähnte
Kabel sich nicht allzusehr von der üblichen Parallelportbeschaltung
unterscheiden wird - und dafür gibt es auch Software für zeitgemäßere
Betriebssysteme:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...

Alternativ scheint mir
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t... eine
Lösung zu sein - hierfür ist zwar eine serielle Schnittstelle
erforderlich, es wird aber von vornherein auf Kompatibilität zu
USB-Seriell-Adaptern hingewiesen. Mindestens einer der genannten
(Prolific) sollte problemlos zu bekommen sein, auch Sitecom hat man im
Mediamarkt schon mal gesehen.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Wenn Du auf der Seite
(http://www.atmel.com/dyn/products/app_notes.asp?fa...), auf
der Du die Application Note gefunden hast (dritter Eintrag von unten)
statt auf das PDF-Symbol auf das CD-Symbol klicken würdest, würdest Du
das hier http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/APCPGM.EXE
erhalten ...

Autor: skoki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich bin äußerst neu hier und hatte daher noch nicht ewig zeit um mich
durch alle themen bei denen es um AT89C51 geht durchzulesen.

erfahrungsberichte bzw. gebaute programmer für C51 hab ich aber dennoch
nicht gefunden. sollte es schon irgendwo einen link geben zu einer
fertigen platienenherstellungsdatei( Target oder Express) so gebt mir
bitte einfach den richtigen link an. ich habe zwar schon
platienenlayouts gefunden, mit meiner demoversion aber nicht öffnen
können.
Wie sieht´s bei dir aus rudi hast du schon einen fertigen plan? ich hab
einen platinenplan angefangen aber ich bin leider kein talent! zudem hab
ich das alles auf basis der beschreibung auf der atmelseite gemacht,
d.h. nach den schaltplänen die im pdf dokument connections zu finden
sind. das ist aber noch nicht alles und ich bin auch nicht soo ein
profi .
softwaremäßig hab ich glaub ich schon alles beisammen.
weiß jemand wo ich eine art sockel oder eine passende smd platine
herbekommen kann um meinen späteren programmer etwas universeller zu
halten?

vielen Dank für eure Hilfe!

skoki

Autor: Christoph Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch wenn das hier eigentlich nicht in diesen Thread gehört: Ich würde
ja den 89C51 ad acta legen und mir den 89S52 kaufen. Die 1.80€ die der
bei Reichelt kostet wäre mir der ersparte Stress schon wert ...

- Christoph Lechner

Autor: Christoph Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht sollte ich noch sagen, dass der 89S52 ISP-Programmier fähig
ist und der Programmierer aus einem 74HCT244 besteht ...

gibt's alles im Internet:
http://rumil.de/hardware/avrisp.html
http://www.lancos.com/ (ponyprog)

CU
- C. Lechner

Autor: skoki (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die Antwort!

Ich weiß jetzt erst das es offensichtlich einen AT89C51SND und einen
AT89C51 gibt.
Mein chip der AT89C51SND1C hat ein mp3 interface und dafür würde ich
einen programmer baun. ich glaub ich war einfach zu voreilig! sorry!

solltest du dennoch für mich bzw den AT89C51SND was passendes haben,
unten noch ein Bild dann danke ich für jegliche Hilfe!

Gruß

skok

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Skok,

mit dem SND1 werde ich demnächst auch was bauen. Nur zur Info:

Der SND1 wird von ATMEL mit einem Bootloader ausgeliefert, das heisst,
dass du auf der Platine nur einen Jumper brauchst, um ihn zu
programmieren. Die Programmierung erfolgt über USB, die Software gibt
es ebenfalls bei ATMEL und heisst FLIP.
Der Bootloader selbst wird natürlich dabei NICHT überschrieben. Somit
kannst du deine Software immer wieder austesten.

Gruß Ralf

Autor: skoki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf!

schön das du dich um mich kümmerst! leider hab ich aber keinen
bootloader zu meinem atmel dazu bekommen und jetzt versuch ich mir
einen herzustellen. ich hatte auch vermutet das man mir zu den chips
auch ein device zum programmieren dazugibt, dennoch leider nein.
ich hab die dinger als samples für mein fh projekt bekommen, ich bekomm
aber sonst nichts gratis von denen und der support in österreich hat mir
auch nichtmehr weitergeholfen.
wie kann ich mir diesen bootloader vorstellen? ich hoffe bootloader =
programmer?

hast du dir das bild angeschaut? das hab ich bekommen 5mal.

Gruß!

 skoki

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bootloader ist Software, die im Flash-Rom des Controllers
untergebracht ist. Daher wird der auch in Deinem Controller vorhanden
sein.
Wie Ralf bereits erwähnte, erfolgt die Programmierung über USB.
Also: Probeaufbau, bestehend aus Controller und USB-Anschluss
herstellen, den entsprechenden Pin des Controller zum Aktivieren des
Bootloaders lokalisieren und auf den richtigen Pegel bringen.

Ein Programmiergerät oder -Adapter benötigtst Du jedenfalls nicht.

Ralf wird Dir da vermutlich weiterhelfen können.

Autor: skoki (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke danke!

sehr peinlich! ja hab ich auch schon gelesen, aber ich hätte eben gerne
eine art sockel zum einsetzen des chips gehabt. die software flip hab
ich eh, keil verwende ich auch dauernd mit meinem C167 das sollte doch
funktionieren.

aber die schaltpläne die mir zur verfügung stehen erwähnen für ISP
einen MAX202ecse (was ist da kompatiebel oder wer hat den?) und für den
CAN Anschluß ist ein AT6660 vorgesehen, woher krieg ich das ding
schonwieder oder was kann ich sonstnoch nehmen?

ich hab mir mittlerweile auch schon ein platinenlayout gezeichnet indem
ich nur noch nicht so genau weiß wie ich die usb pins an den usb
anschlüssen selbst tatsächlich verschalten muß. die schaltpläne hab ich
freilich von der atmel seite und hab sie einfach in einer platine
umgesetzt. hat wer lust sich das mal anzusehen um mir zu sagen welcher
pin bei einem usb1 der pin 1 ist und welcher beim usb2 der pin 1 ist?
aber egal ich bin mit google sicher schneller. zudem weiß ich noch
nicht wo ich den Vbus für usb hernehmen muß, wieviel V? zudem wird über
einen öffner pin 3 an Vref geschalten, Vref?

übrigens müssen alle VDD und VSS des chips verbunden werden oder reicht
es einen zu beschalten?

ich weiß ich weiß das ist noch nicht fertig und ich hab auch wirklich
wenig ahnung von platinendesign obwohl bisher alle funktioniert haben.

wiedemauchsei über kritik freut sich

skoki

Autor: Atmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: xuantung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
help!!!
circuit dislay and control temperature by AT89c51 sensor Lm35 ADC0809
do you known to help me

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.