www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PGA2311 mit ClassD Verstärker


Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für meinen geplanten ClassD Verstärker mit dem TAS5630 brauche ich noch 
die Steuerung, die ich mit dem PGA2311 realisieren wollte.

Nun benötigt der PGA2311 ja eine negative Versorgungsspannung von -5V, 
die ich bei ClassD ja nicht habe.

Gibt es eine elegante Möglichkeit für ClassD ohne negative Spannung?

Ciao,
Pete

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Frage ehe so formulieren:
Wie kann man aus der vorhandenen Versorgungsspg. die 5N für den PGA2311 
generieren?
Dazu sollte man allerdings wissen, um welche Versorgungsspannungen mit 
welchen Belastbarkeiten inkl. der 5N es sich handelt.

Autor: FG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt für den DA6116 (http://www.mas-oy.com/archive/da6116.pdf, 
ein Konkurrenzprodukt mit externem OP) hat es eine Schaltung für 
Single-Supply-Betrieb. Das ist aber auch alles andere als elegant, -5V 
zu generieren wäre sicher die einfachere Lösung.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen normalen Trafo verwendest, kannst du über eine Villard 
Schaltung eine zusätzliche negative Spannungsversorgung erzeugen.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9

Etwas herunterscrollen, bei Phantomspeisung.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen Controller mit auf der Platine hast, kannst Du auch mit 
einem diskreten Inverter (Transistor, Spule, Schottky-Diode) oder 
mittels einer Ladungspumpe die -5V erzeugen. Es gibt auch etliche 
integrierte Inverter-Schaltkreise.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema scheint offenbar erledigt, aber trotzallem noch dieser 
PDF-Download: 
http://www.audioxpress.com/magsdirx/ax/addenda/med...
Eine symm. Spannungsversorgung mittels 7805/7905 ist hier die Lösung.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema hat sich nicht erledigt, vielen Dank für die Anregungen. Ich 
werde mal einen Inverter-IC auf Lochraster ausprobieren.
Mal schauen, ich habe hier noch einen TC962 von Microchip rumliegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.