www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Peltier-Regelung mit Strombegrenzung


Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander

Da ich noch nicht so viel Erfahrungen (besser gar keine) mit 
Peltier-Elementen habe, wollte ich euch um Rat fragen, bevor ich mir 
etwas zusammenbaue, was dann einfach nicht funktionieren will.

Im Anhang habe ich einmal ein Entwurf gemacht, wie ich mir diese 
Regelung denke.
Dieser beinhaltet eine normale H-Brücke für kühlen und heizen. Unterhalb 
dieser H-Brücke ist noch eine Strombegrenzung, damit die Peltierelemente 
(recht teuer) nicht gleich verbraten werden.

Wäre über Meinungen und Verbesserungsvorschläge Dankbar.

MFG
Patrick

Autor: wfwq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peltierelement hat was mit Waerme zu tun, ist also traege. Daher wuerde 
ich Kuehlen/Heizen mit einem Schalter/Relais umschalten.

Gast

Autor: Simon L. (simon_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

würd ja gehen wenn die oberen Fets P-Kanal wären, oder einen High-side 
treibär hätten. Vcc darf auch nicht größer als die Vgs max sein. Wie 
wärs mit nem Relai mit 2 wechslern.

Gruß Simon

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

deine Schaltung ist Murks. Du steuerst 2Fets linear an, die beiden 
Anderen digital. Da Vcc anscheinend 5V ist ( 74HC00 ) wird die 
Stromquelle nur bedingt arbeiten. Die oberen FETs wirst du so nicht 
einschalten können, wie simon schon geschrieben hat. Da die Stromquelle 
die Sourcen der unteren FETs anhebt wird es da auch Probleme geben.

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon L. schrieb:
> Wie
> wärs mit nem Relai mit 2 wechslern.

und wie siehts dann mit den Kontakten aus? Bei dem Strom der fliesst, 
sind die ja schnell nicht mehr gut.

Aber wie siehts mit der Strombegrenzung aus? Funktioniert das in diesem 
sinne?

karadur schrieb:
> deine Schaltung ist Murks.

Alternative?

MFG
Patrick

Autor: wfwq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei dem Strom der fliesst,
>sind die ja schnell nicht mehr gut.

Wieder einmal fehlende Informationen.
1. Wieviel fliesst denn?
2. Die Umschaltung wird wohl eher selten und wenn dann in stromlosem 
Zustand gemacht. Daher ist der Verschleiss doch vielleicht nicht so 
hoch.

Aber um das beurteilen zu koennen, fehlen jede Menge Informationen.

Gast

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wfwq schrieb:
> Wieder einmal fehlende Informationen.
> 1. Wieviel fliesst denn?
> 2. Die Umschaltung wird wohl eher selten und wenn dann in stromlosem
> Zustand gemacht. Daher ist der Verschleiss doch vielleicht nicht so
> hoch.
>
> Aber um das beurteilen zu koennen, fehlen jede Menge Informationen.

Das sollte eine allgemeine Regelung werden, da ich Peltierelemente 
zwischen 3W und 20W verbauen muss (Die Spannung der Elemente werde ich 
noch umschaltbar machen), und ich erhlichgesagt nicht die Lust habe für 
jedes Element ein neuer Regler zu entwerfen.

MFG
Patrick

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick B. schrieb:
> und wie siehts dann mit den Kontakten aus? Bei dem Strom der fliesst,
> sind die ja schnell nicht mehr gut.

Es gibts Leistungsdaten für die Relais. Was können die an Strom 
schalten, unter welchen Bedingungen, etc. Mit dem Richtigen Relais oder 
Schütz geht das. :)

Patrick B. schrieb:
> Aber wie siehts mit der Strombegrenzung aus? Funktioniert das in diesem
> sinne?

Wenn du Relais und ne Konstantstromquelle mit nem normalen Transistor 
machst, hast warschneinlich die einfachste/robusteste Anordnung. Ich 
denk mal so genau gehts da ned... dann bräuchtest dann nicht mal OPVs 
wenns nur ein Strom sein soll. Oben rum die Wechsler, unten die 
Strombegrenzung. Die du momentan drin hast währ dann auch schon fast das 
richtige für die einstellbare Variante. :)

Autor: wfwq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>noch umschaltbar machen), und ich erhlichgesagt nicht die Lust habe für
>jedes Element ein neuer Regler zu entwerfen.

Das macht man auch nicht. Ueblich ist, den einen Regler jeweils anders 
zu dimensionieren.

Gast

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt spezifisch Werbung zu machen, Google nach Peltier Controller 
oder aehnlich. Kosten wenig. Zumindest mein Controller.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich fragen, wie du eigentlich an Altium kommst?
Nur so interessehalber...

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Relais bringt dann der PI-Regler nichts mehr. Daher P-Regler 
mit einer Verstärkung von etwa 10. Oder sollte ich den OpAmp dann als 
Komperator nutzen?

Michael H. schrieb:
> Darf ich fragen, wie du eigentlich an Altium kommst?
> Nur so interessehalber...

Wieso?
Schülerversion (Da ich Student bin) kostet pro Jahr ca 80 Euro (Ich 
weiss nicht mehr so genau wie viel). Ich habe damals im Betrieb noch mit 
Protel 98 gearbeitet und habe dann rein Interessehalber bei Altium 
angefragt, ob es auch Schülerversionen gibt...
Die Lizenz ist dann einfach für 1 Jahr gültig und man muss ihnen dann 
eine Kopie des Schülerausweises (oder ähnliches) zukommen lassen.

Franz B. schrieb:
> Die du momentan drin hast währ dann auch schon fast das
> richtige für die einstellbare Variante.

Fast? Habe ich etwas übersehen?

MFG
Patrick

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

( ) Du weißt daß der Polaritätswechsel bei einem Peltier
    erst nach dem Abkühlen (ca 5 min stromlos) erfolgen darf.

-> falls Du ein Relais in einer richtig ausgelegten Schaltung verwendest 
schaltet dies eh immer im stromlosen Zustand.

Gruß Anja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.