www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kleinmotor direkt mit Controller ansteuern.


Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute
Beitrag "Parallel schalten von Ports"
Jetzt habe ich noch einmal Versuche gemacht,
erst einmal einfach.
Der Motor hat 70 Ohm und läuft ab 2,2V.
Die Schutzdioden haben Brennspannung 3,2V.
Blitzen nur beim schalten kurz auf,da der Motor im Anschlag umgeschaltet 
wird.

Werde demnächst mit PWM arbeiten ,so das ich dann auch die R
weglassen kann...ob das geht.

Gruß

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PIC16F627
Zeichn.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was war jetzt die Frage?

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Quark, nimm eine kleine H-Brücke und gut.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Schutzdioden haben Brennspannung 3,2V.
> Blitzen nur beim schalten kurz auf

hä? Die Schutzdioden blitzen auf und brennen beim Schalten durch, wenn 
sie 3.2 V bekommen?

bist du dir sicher, daß du Dioden verbaut hast, und keine Zündkäppchen 
vom Sprengmeister?

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Travel Rec. (travelrec)

>Werde demnächst mit PWM arbeiten ,so das ich dann auch die R
>weglassen kann...ob das geht.

Wenn es gehen würde ,müßte es nicht so aussehen
Später den Strom auswerten,wegen Abschaltung.

Jetzt eine halbe sec zum schalten der weiche reicht.
Das Teil ist bloß ein bissel groß



@Tine
Es geht um eine sehr einfache Lösung.(Problemlösung..)
Warum eine H -Brücke wenn man keine braucht.;-))))
Gruß

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> bist du dir sicher, daß du Dioden verbaut hast, und keine Zündkäppchen
> vom Sprengmeister?

Wenn man seinen Plan im 2. Post anschaut: sie können leuchten, denn die 
"Schutzdioden" sind 2 LEDs ...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
>hä? Die Schutzdioden blitzen auf und brennen beim Schalten durch, wenn
>sie 3.2 V bekommen?

hä!
Wie hoch wird denn der Max I durch die Induktivspannung..rechnen kannst 
du selber.

;-)

Gruß

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Guest (Gast)
Es müssen auch Leds sein sonst bewegt sich der Motor nicht.
Das Teil läuft schon 24Std.

Gruß

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat einer Informationen über das
parallelschalten von Controller Ausgängen?
Entweder ich finde nichts oder es gibt nichts.

Gruß und Danke

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu überhaupt die Schutz(leucht-)dioden? Wenn du die Ausgänge nie 
abschaltest ist ja eigentlich immer ein "Brückenzweig" leitend. Es kann 
sich also gar nicht erst eine Induktionsspannung aufbauen, weil der 
Strom ohnehin weiterfliesst. Und für den Fall der Fälle wären da ja 
immer noch die internen Clampdioden...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In solchen Fällen ist doch der ULN2804/UDN2981 und Co immer eine nette 
Sache. Einen Motor direkt an einen µC zu hängen würde mir zumindest 
nicht behagen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ja mit PWM gesteuert werden.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael (Gast)
Es geht ,ohne Überschreitung der Grenzwerte.(Mit R)
Zusatzbauteile einzusetzen ist doch kein Problem.

Ohne ..habe noch nichts über das Para-schalten von Ports gefunden.

Gruß

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein uC kann oft mehr, als die ganzen Skeptiker glauben...

Beim PIC kann ein Ausgang ca. 25mA sourcen/sinken und bei 
Parallelschaltung eben mehr. Aber es gibt einen maximalen Strom durch 
VCC oder VSS, den man nicht überschreiten darf.

Das große Problem ist das Schalten der Ausgänge.
Was nicht geht, ist das Manipulieren einzelner Ausgänge. Durch das 
Read-Modify-Write-Problem können da große Probleme auftreten.

Besser ist es, ganz hart alle 8 Bits des Ausgang gleichzeitig zuzuweisen 
(ich nehme da gerne ein LAT-Schattenregister (LAT gibt es erst ab 
PIC18...) in denen die Bits geändert werden und am Schluß das ganze 
Register an den Port ausgegeben werden.)

Ganz harte Jungs lassen auf die Freilaufdioden am Motor weg...

Autor: Trudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Rüter schrieb:
> Ganz harte Jungs lassen auf die Freilaufdioden am Motor weg...

Ja, die stecken den Controller aber auch direkt in die Steckdose...

Sowas macht man einfach nicht! Auch wenn es klappt. Wenn man nur danach 
gehen würde, ob Sachen klappen oder nicht, dann wären so ziemlich alle 
Schaltungen wesentlich einfacher gehalten. Im China-Style halt...

Autor: Edson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi schrieb:
> Hat einer Informationen über das
>
> parallelschalten von Controller Ausgängen?

Steht in jedem Datenblatt und besteht aus Angaben zum Imax eines 
einzelnen Port-Pins und dem gesamten Imax aller Ports.

Bei PICs sind es meist 25mA am Pin, wobei insgesamt max 200mA über den 
Chip fliessen dürfen. Reicht dir das?

Autor: Trudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch bei einem größeren Motor einfach ganz viele PICs über 
SPI verbinden und dann alle Port-Pins parallel schalten.

Mit hundert PICs wären es schon 20A!

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edson (Gast) schrieb:
>Steht in jedem Datenblatt und besteht aus Angaben zum Imax eines
>einzelnen Port-Pins und dem gesamten Imax aller Ports.
Die Eckdaten sind bekannt.

..Parallelschalten von Ports sehe ich nicht,mit meinen nicht englisch 
lesetauglichen Augen.;-)

Z.B.  1P--25mA
      2P->50
      3P->75
oder vermindert sich dabei der Strom
      2P->45
      3P->60

Gruß

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.