www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Aus Symetrischer Spannung eine Unsymetrische machen ?


Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusaemmen,

Ich habe mir einen Hybridverstärker gebaut. Als endstufe kommt ein 
LM4780 zum Einsatz und die Vorstufe wird mit einer E80F Röhre betrieben.

Nun möchte ich die ganze Kiste so kompakt wie möglich haben und am 
liebsten nur ein Netzteil benutzen.
Für den LM4780 hab ich ein symetrisches Netzteil mit +/- 45 V.
Die Röhre ist recht unkompliziert was die Spannung an geht die kann ich 
mit 45-230 V versorgen die Spannung muss aber unsymetrisch sein.

Nun würde ich gern das Symetrische Netzteil auch für die Röhre benutzen.

Kann ich da einfach die + und - Spannung anzapfen und masse weglassen ? 
wie siehts dann mit der Signalmasse für den Eingang der Vorstufe aus ?

Gruß

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

es geht. Du mußt mit Kondensatoren zwischen GND und den jeweiligen 
Versorgungen dafür sorgen das signalmäßig die Versorgung GND entspricht.
Du solltest aber über Schutzmaßnahmen am Chip nachdenken für die 
Einschaltvorgänge. Insbesondere Röhre noch nicht geheizt.

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karadur schrieb:
> Du mußt mit Kondensatoren zwischen GND und den jeweiligen
> Versorgungen dafür sorgen das signalmäßig die Versorgung GND entspricht

Siganlmäßig ?
Was meinst du damit ?

Danke schonmal

Gruß

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patric schrieb:
> Für den LM4780 hab ich ein symetrisches Netzteil mit +/- 45 V.
>
> Die Röhre ist recht unkompliziert was die Spannung an geht die kann ich
>
> mit 45-230 V versorgen die Spannung muss aber unsymetrisch sein.


Dann versorg die Röhre aus GND und +45V.

und fertich isses.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die Gleichspannung ist für die NF-Signale egal. Es geht um die 
Signalanteile. Durch die Kondensatoren ist die Versorgung für 
Wechselspannung quasi kurzgeschlossen, weshalb es für die NF egal ist wo 
die Referenz liegt.

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte ich nun also einnfach die jetzigen +/- nehmen mit denen ich ja 95 
V habe und die Röhre damit betreiben ?

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ja. Stell doch mal die Röhrenschaltung ins Netz.

Autor: Patric (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier ist ungefähr die Schaltung und mein Netzteil...

Der 68k Widerstand wird der Spannung angepasst.

Gruß

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

du bist mit deiner Versorgung über den max. Ratings! des LM. Die 
Versorgung der Röhre würde ich mit RC-Tiefpässen filtern. Am Eingang 
einen Widerstand gegen GND. Dann einen C in den Signalweg zur Röhre. Den 
1M vom Gitter zu Ground so lassen. Der 1M am Ausgang ist für den LM zu 
groß. Das du mit den geänderten Widerständen deine Verstärkung änderst 
ist dir klar?

Autor: karadur (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

könnte in etwa so aussehen.

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Danke für die Antworten.

Hab den LM jetzt am Laufen. Hab mich nun doch für nen 2ten Trafo für die 
Röhre entschieden. Der gibt mir nach gleichrichtung und Siebung 155 V.

Nur leider hab ich nun nen riesen Brummproblem. Die ganze sache ist 
extrem empfindlich....

Der LM läuft gut mit der Versorgungsspannung.

Autor: Hefty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patric schrieb:
> Nur leider hab ich nun nen riesen Brummproblem. Die ganze sache ist
> extrem empfindlich....

das brummen könnte auch von schlechter masse-führung stammen, ev. liegt 
so gar eine brummschleife (=masseschleife) vor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.