www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kurzzeitig hohen Strom(80mA) aus Batterie liefern


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte gern aus einer Batterie kurzzeitig 80mA für 10ms liefern.
Die Batterie darf aber nur mit maximal 3mA belastet werden. Ich habe 
auch keinen Platz für einen großen Kondensator. Was gibt es da für 
Möglichkeiten?

Autor: Hans Mayer (hansilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Platz genau?
Welche Batterie?

Autor: Trudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Die Batterie darf aber nur mit maximal 3mA belastet werden

Was ist denn das für eine Batterie?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich Lithiumknopfzelle. Geht wahrscheinlich mit einem Goldcap 
oder Superkondensator. 80mA*10ms = 800µAs

Spannungsabfall 0,1V -> 8000 uF. Das geht. Auch recht klein.

MfG
Falk

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> ich möchte gern aus einer Batterie kurzzeitig 80mA für 10ms liefern.
> Die Batterie darf aber nur mit maximal 3mA belastet werden. Ich habe>
> auch keinen Platz für einen großen Kondensator. Was gibt es da für
> Möglichkeiten?

So einen "Freie Energie"-Kit? Dann kannst dir auch gleich die Batterie 
sparen. :)

Ne... ernsthaft. Da brauchst du schon einen Puffer. Bzw. es kommt darauf 
an was du genau an "Arbeit" brauchst. 80mA bei 0,1v währen auch 
elektronisch mit deiner Batterie machbar, aber blödsinnig. Aber ich 
denke du brauchst einfach kurzzeitig nur den Strom bei gleicher 
Spannung. Also du wirst sicher nichts kleineres/besseres oder 
einfacheres wie einen C finden. Und bei einer so niedrigen Spannung 
(gehe von 1-4V aus) sind die auch garnicht groß. Und anhand deiner Daten 
(Spannung, Strom, Zeit) kannst auch grob ausrechnen wie groß der sein 
sollte. Das Problem ist halt die Entladekurve. Das muss genau abgestimmt 
sein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist eine Lithium Knopfzelle CR2450 3V.

Goldcap und ähnliches ist leider auch zu hoch.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll mit den 80mA in den 10ms gemacht werden?

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Goldcap ist wahrscheinlich auch zu hochohmig.

Da hilft wohl am besten ein MLCC, die sind winzig
und mittlerweile auch 'hochkapazitiv' bei niedrigem ESR.

Beispiel:
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll ein Motor kurz bewegt werden.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es soll ein Motor kurz bewegt werden.
10ms?

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeiger einer Uhr? :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.