www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik manuelle Datumskorrektur bei Funkuhren notwendig?


Autor: user1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe bei verschiedenen Beschreibungen zu verschiedenen 
Funkarmbanduhren gelesen, dass dort bei Schaltjahren eine manuelle 
Korrektur des Datums notwendig ist.
http://www.ciao.de/Casio_Herren_Funkuhr_WV_58E_1AV...

Ist das jetzt bei allen Funkarmbanduhren so? Wird die Datumsinformation 
nicht ausgewertet?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass dort bei Schaltjahren eine manuelle
>Korrektur des Datums notwendig ist.

Das ist Unsinn. Wenn man das muss, Uhr wegschmeissen.
Meine uC DCF77 Uhr hat immer das korrekte Datum.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wissen willst welcher Wochentag ist sollte man das 
berücksichtigen, muss man aber eh selbst berechnen. Oder die Uhr ist 
kacke.

DCF-77 strahlt das komplette Datum mit zweistelliger Jahreszahl aus, bis 
2099 ist also alles in Butter.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
user1 schrieb:

> Ist das jetzt bei allen Funkarmbanduhren so?

Definitiv nicht.

> Wird die Datumsinformation
> nicht ausgewertet?

Das kommt dann raus, wenn man Nachwuchsprogrammierer anstellt, nur weil 
sie billiger sind.

Im DCF ist die komplette Datumsinfo vorhanden. Wenn die Uhr mit 
Schaltjahren nicht klarkommt, dann ist das ein Programmierfehler in der 
Uhr.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"DCF/MSF/WWVB/JJY- Funksignalempfänger"

Muß man mal prüfen, ob die anderen 3 Codes das Datum mitsenden.
Bei DCF ist das Datum jedenfalls drin.

Allerdings ist die Schaltjahresformel ja so kompliziert nun auch nicht.


Peter

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Muß man mal prüfen, ob die anderen 3 Codes das Datum mitsenden.

Datum ist bei MSF und JJY direkt bei WWVB als "Day of Year" plus
Jahresangabe enthalten.

Also Schaltjahre können immer automatisch erkannt werden (mit
etwas rechnen).

avr

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> "DCF/MSF/WWVB/JJY- Funksignalempfänger"
>
> Muß man mal prüfen, ob die anderen 3 Codes das Datum mitsenden.
> Bei DCF ist das Datum jedenfalls drin.
>
> Allerdings ist die Schaltjahresformel ja so kompliziert nun auch nicht.

Aus Neugier hab ich mal gegoogelt und einen Forumsbeitrag in einem 
anderen Forum gefunden, indem ein Benutzer über dasselbe Problem klagt. 
Ein Anruf bei der Support-Hotline, bei der sich der zuständige 
Mitarbeiter angeblich bis zum Programmierer durchgefragt hat, hat dann 
ergeben, dass dieser schlicht und ergreifend auf die Schaltjahre 
vergessen hat. Die Plausibilitätskontrolle hat dann den 29.2 zum 1.3. 
geändert.

Autor: user1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch auf der Seite von Casio steht:

: Automatischer Kalender
: Unterschiedliche Monatslängen (28, 30 oder 31 Tage) werden automatisch
: berücksichtigt. Datumskorrekturen sind gegebenenfalls in Schaltjahren
: erforderlich.

http://www.casio-europe.com/de/watch/waveceptor/WV...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>: berücksichtigt. Datumskorrekturen sind gegebenenfalls in Schaltjahren
>: erforderlich.

Den Schrott nicht kaufen oder wegwerfen.

Autor: user1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheint nicht nur ein Problem bei Casio zu sein:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Welche Funkuhr soll man dann denn kaufen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Funkuhr soll man dann denn kaufen?

Wozu ne Funkuhr? Die Menschheit ist Jahrtausende ohne
Uhren ausgekommen. Der Sonnenstand hat ausgereicht die
Uhrzeit zu bestimmen. Dann kamen mechanische Uhren die
wieder ein paar Jahrhunderte ausgereicht haben.
Dann kamen Quarzuhren die auch ausreichen. Datum interessiert
doch sowieso niemanden. Sieht man an jeder Strassenecke.
Eine Uhr die immer etwas daneben ist finde ich sogar symphatisch;)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Eine Uhr die immer etwas daneben ist finde ich sogar symphatisch;)


http://swiss-lupe.blogspot.com/2007/09/erste-armba...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
user1 schrieb:
> Auch auf der Seite von Casio steht:
>
> : Automatischer Kalender
> : Unterschiedliche Monatslängen (28, 30 oder 31 Tage) werden automatisch
> : berücksichtigt. Datumskorrekturen sind gegebenenfalls in Schaltjahren
> : erforderlich.

Lies mal das "gegebenenfalls": die Uhr geht natürlich auch ganz und
gar ohne Funksignal.  In dem Falle wirst du allerdings das Schaltjahr
manuell berücksichtigen müssen, wobei ich der Meinung bin, dass das
bei meiner alten und ganz und gar "funklosen" Casio-Uhr auch ohne
manuellen Eingriff funktioniert hat, da man ja in allen uns derzeit
interessierenden Jahren einfach nur die Teilbarkeit durch 4 als
Kriterium nehmen muss.

Autor: puh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weis oft nicht, welches Datum wir haben. Da ist eine Uhr mit 
verlässlicher Anzeige schon wichtig. Auch sekundengenaue Anzeige ist für 
viele Anwendungsfälle sinnvoll - und sei es nur um pünktlich zur 
Stechuhr und dann zur Bahn zu rennen.
Eine Uhr, die genau funktioniert und die man nicht stellen muss, ist 
ungeheuer praktisch.

Die Menschheit ist auch Jahrtausende ohne Elektronik, ohne Autos und 
ohne Flugzeuge ausgekommen. Aber das ist jetzt kein Grund, wieder in die 
Steinzeit zu gehen und nur Sonnenuhren zu nutzen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe nur noch Funkuhren. Egal ob als Küchenuhr oder Armbanduhr. Die 
Bequemlichkeit siegt eben und der Preisunterschied ist meist irrelevant. 
Leider kann man vorher nie feststellen, ob die alle mit Schaltjahren 
klar kommen. Seltsam ist auch, dass manche Funkuhren ca. 1 Sekunde 
Abweichung zu anderen Funkuhren haben.

Autor: ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre nicht die erste Funkuhr mit fehlerhafter Software.  Ich hab 
einen Wecker, der mit der Sommerzeit nicht klar kommt. Da wird die Zeit 
immer um 2 Stunden umgestellt, vermutlich weil bei dem Signal Sommerzeit 
nochmal eine Stunde dazu addiert wird, obwohl die übertragene Zeit auch 
schon die Sommerzeit berücksichtigt.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann heutzutage leider keine Qualität mehr erwarten. Ich habe in 
einer Vitrine eines Kaufhauses zwei Casio Uhren gesehen. Es handelte 
sich um die Modelle WV-58E-1AVEF und WV-59E-1AVEF. Die beiden hatten 
eine Abweichung von 3 Sekunden zueinander.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Man kann heutzutage leider keine Qualität mehr erwarten. Ich habe in
> einer Vitrine eines Kaufhauses zwei Casio Uhren gesehen. Es handelte
> sich um die Modelle WV-58E-1AVEF und WV-59E-1AVEF. Die beiden hatten
> eine Abweichung von 3 Sekunden zueinander.

Darauf würde ich jetzt erst mal nicht viel geben.
In einer Vitrine in einem Kaufhaus sind die Empfangseigenschaften für 
DCF77 nun mal nicht besonders gut. Würde mich nicht wundern, wenn die 
schon seit Monaten auf der internen Quarzuhr laufen.

Autor: D. K. (lemur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meine Casio WVQ-M610 hat weder Probleme mit dem Datum, noch mit 
Sommerzeit, auch nicht in Schaltjahren. Das Ding läuft absolut 
zuverlässig und dank Solar hab ich auch noch nie eine Batterie wechseln 
lassen müssen.

Grüße Lemur

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier auch 2 Funkuhren, die um 2 Sekunden differieren. Es handelt 
sich um irgendwelche No-Name Teile. Ein Radiowecker und eine Armbanduhr.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha, die Sekunden! Die billigen Uhren haben keinen Sensor für
den Zeigerstand. Man muss auf die Volle Stunde stellen und der
Uhr dann mitteilen welche Stunde man eingestellt hat. Meine geht
daher auch fast 5 s vor, solange habe ich gebraucht um die Taste
loszulassen. Andere können das sicher besser.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte Uhren mit Digitalanzeige. Eine Funkuhr mit Zeiger habe ich 
nicht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Ich hab hier auch 2 Funkuhren, die um 2 Sekunden differieren. Es handelt
> sich um irgendwelche No-Name Teile. Ein Radiowecker und eine Armbanduhr.

Wie geht das?
(Hat vielleicht dein Radiowecker schlechten Empfang?)

Denn mal ganz ehrlich:
Unter der Voraussetzung, dass eine normale Uhr (ohne DCF Empfang) über 
sagen wir mal 3 oder 4 Tage nicht mehr als ein paar Zehntelsekunden 
abweicht (und das ist nun  wirklich keine Hexerei), kann ich mir nicht 
vorstellen, wie man ein Uhrenprogramm derart verkorksen kann, dass man 
die genau Sekunde zum Minutenanfang während des Funkempfangs nicht 
trifft. Von mir aus ein paar Hundertstel Abweichung wegen der Reaktion 
auf die erste Flanke und da bin ich schon großzügig. Aber 2 Sekunden? 
Ich dachte immer, die unfähigen Programmierer wurden alle von Microsoft 
aufgekauft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.