www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung für mini-Webserver mit ATmega644P und microSD


Autor: Rene Schulz (reene80)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Leute,

ich möchte ein möglichst kleines board in smd entwerfen, dass dann als 
Webserver mit zusätzlichem Speicher in Form einer microSD-Karte dient.

Meint ihr, die grundsätzliche Beschaltung ist soweit richtig? Hab ich 
was übersehen oder habt ihr Vorschläge für Verbesserungen?

Die Versorgung mit 5V Netzteil soll über Hohlsteckerbuchse erfolgen mit 
Umwandlung der Spannung 5V > 3,3V über den PI74LVC.


mfg reene

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-wie unterscheidet Deine SPI zwischen ENC und SD ?(CS)
(braucht die LAN nicht einen internen Trenntrafo?)
Deine Spannungsversorgung 3,3V mit PI74LVC ist mir vollkommen unbekannt.

Autor: Kirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür ist IC2?
Bzw warum sind A* und B* nicht beschaltet?
Wenn das ein Netzteil für 3.3V sein soll warum nicht einfach einen 
kleines ic (3 Beiner)LM3940  z.b.

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Ulrich Radig nach.
Der hat sowas schon Entwickelt aber mit einem normalem SD-Kartenslot.

Link:
http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/avr-webmodule

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Versorgung mit 5V Netzteil soll über Hohlsteckerbuchse erfolgen mit
>Umwandlung der Spannung 5V > 3,3V über den PI74LVC.

Das ist kein Spannungsregler, das ist ein Logikgatter.
Vermutlich 74LVC245 oder so. Der wandelt dir die
Ein/Ausgänge A/B von 5V nach 3,3V, und nicht von VCCB zu VCCA.
Dazu muss man aber erstmal 3,3V haben und an einen VCC Pin legen!
Die SD Karte kannst du so nicht anschliessen. Dazu brauchst du den
74LVC. CS Leitung wurde ja schon angemeckert. Fehlende 
Abblockkondensatoren
kommt noch dazu.

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kirk schrieb:
> kleines ic (3 Beiner)LM3940  z.b.

Du kannst mit diesem IC alle anderen mit 3,3V laufen lassen, was Dir den 
Pegelwandler-IC(Holger's Vorschlag) erspart, --aber wohl nicht mit 
20MHz!

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss man denn das Rad schon wieder neu erfinden???
Schau mal da:
http://shop.myavr.de/Systemboards/myEthernet.htm?s...

Für 59 Euro kannst Du Dir das selber Routen sparen....

Autor: Rene Schulz (reene80)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank erstmal.

erhardd schrieb:
> -wie unterscheidet Deine SPI zwischen ENC und SD ?(CS)

CS Leitung für microSD-Karte korrigiert.

holger schrieb:
> Das ist kein Spannungsregler, das ist ein Logikgatter.

Stimmt, habe jetzt den LM1084 genommen.

M. W. schrieb:
> Schau mal bei Ulrich Radig nach.
> Der hat sowas schon Entwickelt aber mit einem normalem SD-Kartenslot.

Hab ich mir auch schon angeschaut, ist aber eine andere Beschaltung, 
weil kein microSD.

holger schrieb:
> Fehlende Abblockkondensatoren
> kommt noch dazu.

versucht zu korrigieren. Ist es jetzt besser oder wo könnten noch welche 
fehlen?

frankman schrieb:
> Warum muss man denn das Rad schon wieder neu erfinden???
> Schau mal da:
> http://shop.myavr.de/Systemboards/myEthernet.htm?s...

Da hast du natürlich recht, hatte bis jetzt kein board gefunden, das so 
nah an meine Anforderungen herangekommen ist. Das ist sehr interessant, 
aber ich möchte ein eigenes Board machen und außerdem fehlt der 
JTAG-Anschluß. Der ist dann aber für die weitere Programmierung, 
Simulation und Debuggen erforderlich.


Gruß reene

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--bitte , begreif das doch:
ohne Pegelwandler geht das so nicht. Du hast 5V am ATmega.
Was denkst Du, was passiert, wenn z.B. die Clk versucht, Deine SD-Karte 
zu tackten.

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen..
Mikro-SD gibt's mit gut verwendbaren Adaptern.
Wenn Du mit dem ATmega auch auf 3,3V runtergehst(durchaus machbar) , 
kommst Du nie auf 20Mhz.

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rene
JTAG wird meines Erachtens nach völlig überbewertet.Debuggen für ein so 
kleines Projekt erinnert mich an Kanonen und Spatzen.
Die Hersteller der überteuerten JTAG-Interfaces werden Dir natürlich 
sagen, das ohne diese ein Programmieren scheitern muß.
Dem ist nicht so!!!

Autor: Bernd N (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Warum muss man denn das Rad schon wieder neu erfinden???
>> Schau mal da:
>> http://shop.myavr.de/Systemboards/myEthernet.htm?s...

>> Für 59 Euro kannst Du Dir das selber Routen sparen....

und der ENC / SD ist nicht auf den SPI verdrahtet. Die originale FW ist 
das totale Absturzwunder :-)

Gute Entscheidung, mach dein Board lieber selber.

Autor: Rene Schulz (reene80)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erhardd schrieb:
> --bitte , begreif das doch:
> ohne Pegelwandler geht das so nicht. Du hast 5V am ATmega.
> Was denkst Du, was passiert, wenn z.B. die Clk versucht, Deine SD-Karte
> zu tackten.

Natürlich hast du recht mit dem Pegel. Jetzt sollte die Spannung aber 
zumindest richtig sein. Aber warum sollte der Takt von 20MHz beim 
Auslesen noch ein Problem darstellen?

Autor: tswaehn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und läuft alles prima?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.