www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Spectran X Desktop


Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die neuen Spectran X sind nun erhältlich :

http://spectran-developer.net/phpbb/viewtopic.php?...

Zum gleichen Preis und ohne die schöne Log-Per Antenne !

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt sogar mit eigenem Shoplink und einem Datenblatt.

http://www.aaronia.de/Gutachten/USB_Desktop-Spectr...


Nur die Powermeter Option fehlt bei den Desktops.

Autor: Fiedeo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht sehr schickt aus und ist so sicher auch besser geschirmt als die 
Platikgehäuse.

Wieso gibts denn wohl die Powermeter Option nicht?


Weiterer Haken an der Sache:
HF-X + NF-X + Hyperlog 60100,  1500 + 600 + 800 = 2900 Euro
Aber
HF Profi Paket 3  NF-5030 + HF-60100 + HyperLOG 60100 = 1900 Euro

Was von den Daten her ja identisch wäre wenn ich das richtig sehe.

1000 Euro nur für die beiden (scheinbar leider nicht stapelbaren) 
Alugehäuse?
Mmmmmh grmpf...

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wieso gibts denn wohl die Powermeter Option nicht?


braucht die ein Desktop ? Also HF Gesamtbelastungsmessungen mit dem 
Desktop.

Autor: Fiedeo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://wiki.meconet.de/doku.php/aaronia/der_spectr...


Das Teil scheint aber auch nur auf jeweils einen Freuqenzbereich 
kalibriert zu sein ... naja daher ists vielleicht eh nicht mit nem 
richtigen Tischgerät Powermeter vergleichbar da müsste man sich ja hier 
für Funk Messungen (433MHz - 5GHz) gleich drei vier Geräte kaufen für 
alle gängigen Frequenzbänder... was doch ziemliche Verschwendung wäre ;)

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das regelt man über eine Caldatei (wie bei R&S etc. ja auch), d.h. 
Messfrequenz eingeben und der Powermeter wird mit dem entsprechenden 
Offset versorgt.

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eben noch aus dem Spectran Forum :

>Yes the power meter option is available for all V4 X (Desktop) Units.

Autor: Fiedeo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, nur müsste in diesem Fall ja der Hersteller diese Daten mitliefern 
und die Software das auch unterstützen ... was wohl nicht der Fall ist.

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoffentlich gibts auch bald einen neutralen Testbericht irgendeiner 
Zeitschrift. Das Spectran V4 X ist ja ein tolles Teil und die Software 
wird von Tag zu Tag besser !

Die Aaronier könnten ja ein Testmuster des Sectran V4 X einem Verlag 
ausleihen !

Einen Spektrumanalyser im Alugehäuse mit Softwaresteuerung dürfte auf 
grosses Interesse stossen. Und das ganze noch relativ Low Cost.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier ein wohl Pressetext für die Electronica (Auf der Aaronia US 
Seite gefunden wenn man etwas tiefer surft und sogar in Deutsch):


ECHTZEIT Handheld Spectrum Analyzer
200MHz Echtzeitbandbreite im handlichem Format

Die Aaronia AG zeigt den weltweit ersten Handheld ECHTZEIT Spectrum 
Analyzer (SPECTRAN V5 Serie).
Die V5-Geräte warten, Dank mehrerer Patente, mit einer Vielzahl an 
messtechnischen Weltpremieren auf:

A) Laut Aaronia handelt es sich um den ersten ECHTZEIT Spectrum 
Analyzer, der einen kontinuierliche Analyse und sogar ein 
ECHTZEIT-Streaming der Daten (z.B. via USB auf Festplatte) ermöglicht.

So können sämtliche Daten beliebiger HF-Quellen (z.B. der gesamte 
Datenstrom eines Mobilfunkmasten) lückenlos aufgezeichnet werden. Dies 
ist vollkommen neu und ermöglicht eine schier endlose

Anzahl an neuen Anwendungsgebieten (z.B. das Abspielen beliebiger zuvor 
originalgetreu gespeicherter Signalquellen zu Analysezwecken).
Bisherige Geräte schaffen maximal 110MHz und bieten auch keine 
Streaming-Funktion, sondern können nur einen sehr kurzen Zeitraum 
analysieren bzw. speichern.

B) Die Echtzeit-Bandbreite kann in der ersten Version bereits bis zu 
200MHz betragen (bisherige System schaffen maximal 110MHz). Ein ultra 
schneller DDS-Sweep im µS-Bereich ist sogar mit bis zu 10GHz Bandbreite 
möglich.

C) Eine weitere Besonderheit ist der erstmalige Einsatz von 
Polyphasenfiltern (die sogar übergreifend, versetzt betrieben werden). 
Solche Filter waren bisher nicht möglich gewesen.

D) Als technische Besonderheit ist eine ULTRA-HF Version mit bis zu 
64GHz bzw. 90GHz geplant, welches technisch und physikalisch erst durch 
das neuartige, patentierte Analyse-Verfahren (ohne oberliegenden LO) 
ermöglicht wird.

Der SPECTRAN V5 basiert auf dem neuesten 600MHz Dual-Core Blackfin DSP, 
der an einen komplexen ECP3-FPGA gekoppelt ist. Zusammen mit einer 
Vielzahl an patentierten

Verarbeitungs-Verfahren ermöglicht dies eine Echtzeit-Verarbeitung von 
bis zu 250 Millionen I/Q-Samples.
Enthalten ist auch ein Gyro- und Beschleunigungs-Sensor, ein digitaler 
Kompass und ein optionaler GPS-Empfänger. Dies ermöglicht es, jegliche 
Bewegung, sowie die genaue Lage, Ausrichtung und

Position des Gerätes, zu erfassen. So wird eine perfekte, automatische 
Feldstärkemessung ermöglicht (automatische Erstellung eines 
Ausleuchtungs-Diagrams). Eine entspr. Auswertesoftware ist bereits in 
Vorbereitung.

Das Frontend des V5 ist beliebig austauschbar:
Aktuell steht bereits eine Version mit 14Bit AD (jeweils 250MSPS I/Q) 
zur Verfügung.
Eine 3x16Bit Version (Isotrope, Echtzeit 3-Achsen-Messung) ist bereits 
in Vorbereitung.
Die erste Version des Frontends bietet einen Frequenzbereich von 
1Hz-10GHz. Weitere Versionen werden den Frequenzbereich auf 18GHz bzw. 
40GHz erweitern. Geplant ist auch eine Erweiterung auf bis zu 64GHz bzw. 
90GHz.

Als Display dient ein 4,3" Touch-TFT mit 800x480 Punkten Auflösung. Als 
Schnittstellen stehen ein 50OHm SMA Eingang, ein HF-Generator Ausgang, 
je ein High-Speed USB Host & Master, ein MICRO-SD und ein GPS-Steckplatz 
zur Verfügung.

Der SPECTRAN V5 soll in der Basis-Version (6GHz) inkl. passender 
LogPer-Antenne, LiPo-Akku, Netzteil, Transportkoffer, PC/MAC/LINUX 
Analyse-Software und div. Zubehör 2998,- Euro kosten.

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ECHTZEIT Handheld Spectrum Analyzer
>200MHz Echtzeitbandbreite im handlichem Format


aahhh toller text !
hoffentlich bald nach der electronica im november lieferbar.

Autor: Fiedeo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt fein:
"ein HF-Generator Ausgang"

Also nen Tracking Generator?


Die ganzen GPS Spielerei ist ja ganz nett ;-)  aber nen Tracking 
Generator wäre eine sehr viel sinnvollere Ergänzung.

Autor: FritzBox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Der SPECTRAN V5 basiert auf dem neuesten 600MHz Dual-Core Blackfin DSP,
> der an einen komplexen ECP3-FPGA gekoppelt ist.

Das lässt natürlich einen erheblichen Spielraum für 
Echtzeit-Dekodierungen. Hoffentlich gibt es dann auch entsprechende 
Software oder zumindest ein SDK zum selberhacken!

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der SPECTRAN V5 basiert auf dem neuesten 600MHz Dual-Core Blackfin DSP,
> der an einen komplexen ECP3-FPGA gekoppelt ist.


auf dieses V5 gerät werden wir wohl noch einige monate warten müssen !

Autor: Fiedeo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hoffentlich bald nach der electronica im november lieferbar.
...
> auf dieses V5 gerät werden wir wohl noch einige monate warten müssen !


Also ich wäre ja für ersteres.
;-)

Autor: FritzBox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neu MCS Software sieht ja wirklich genial aus, sogar Multi-View 
fähig, nicht schlecht:

http://spectran-developer.net/phpbb/viewtopic.php?...

Autor: spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, und die neuen kommenden V5 Spectrans machen Sweeps in uS 
Zeitbereich. Da kommen ne menge Daten an welche über die MCS verarbeitet 
werden.

An der Electronica im November soll ein V5 zu sehen sein...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.