www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brownout kombiniert mit debugWire


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

kann hier jemand mein Problem bestätigen:

Ich habe einen ATmega168, welcher über ein JTAG MKII per debugWire 
programmiert wird. Das System wird mit 5V versogt. Am Reset-Pin ist ein 
10k Widerstand gegen VCC.

Schalte ich die Brownout im Controller auf 4.3V ist der Controller mit 
debugWire nicht mehr ansprechbar. Setze ich die Brownout auf 2.7V ist 
ein Zugriff wieder möglich.

Ich habe das Verhalten mit drei, vier Controllern kontrolliert, das 
Ergebnis war stehts das Gleiche.

Habe leider bei Atmel keine Einschränkung von debugWire und Brownout 
finden können.

Ist evtl. meine Beschaltung des Reset-Pins falsch?

Danke

Stefan

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm bei nem 10k sollte das eigentlich funktionieren. Hab ich persönlich 
auch so und funktioniert einwandfrei.

Sonst noch was mit am Reset hängen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.