www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötbare Bananenbuchse?


Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche für meine Platine noch passende Steckverbinder.
Bei Conrad habe ich sowas gefunden:
http://www.conrad.de/ce/de/product/732492/EINBAUBU...

Gibt es sowas auch zum anlöten? Bzw. einen, den ich an einer Bohrung der 
Platine befestigen kann? Das wäre schon praktischer anstatt sich da noch 
groß was mechanisches dranzubauen

Autor: Reichelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchbegriff: Hirschmann-Leiterplattenbuchse

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Hems schrieb:
> Hallo,
> ich suche für meine Platine noch passende Steckverbinder.
> Bei Conrad habe ich sowas gefunden:
> 
http://www.conrad.de/ce/de/product/732492/EINBAUBU...
>
>  Bzw. einen, den ich an einer Bohrung der
> Platine befestigen kann?


Für 4mm Laborstecker nehme ich gern:


Phoenix Contact: Prüfbuchsen für URTKS und andere, Typ PSPJ URTKS

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die guten Tips!


Ist es eigentlich schlimm, wenn ich die 60V überschreite?
Solange ich den maximalen Strom einhalte??

Kann man die dennoch an 230V anschließen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Hems schrieb:
> Danke für die guten Tips!
>
>
> Ist es eigentlich schlimm, wenn ich die 60V überschreite?

Ja.

> Solange ich den maximalen Strom einhalte??
>

Ja, auch dann kann es schlimm sein.

> Kann man die dennoch an 230V anschließen

Wenn Du auf Sicherheit pfeifst und der Sinn von Spezifikationen Dir so 
ziemlich gleichgültig ist: ja,ja.

wenn Du allerdings solide designst und Du den Eindruck hast das 
Herstellerspezifikationen eine Grundlage haben (könnten): nein.

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen.

> Gibt es sowas auch zum anlöten? Bzw. einen, den ich an einer Bohrung der
> Platine befestigen kann? Das wäre schon praktischer anstatt sich da noch
> groß was mechanisches dranzubauen


Es gibt sowas zum Anlöten:
http://www.conrad.de/ce/de/product/733610/MINIATUR...
(Hier ist mir leider nicht ganz klar, ob für 4mm oder 2mm.)

und zum Anschrauben:
http://www.conrad.de/ce/de/product/733636/BUCHSE-F...

Lässt sich bestimmt auch direkt in ein Loch der Platine schrauben.

Du bist Dir klar darüber, daß Deine erste Angabe sich auf 2mm Stecker 
mit 4mm Verschraubung und nicht auf 4mm "Bananenstecker" bezieht? Nicht 
das 2mm Stecker schlecht sind, im Gegenteil, nur sie sind etwas 
ungebräuchlich.

> Ist es eigentlich schlimm, wenn ich die 60V überschreite?
> Solange ich den maximalen Strom einhalte??

Ja. Weil es ein Isolations und Berührungsschutzproblem ist. Kein 
Verlustleistungsproblem.
Theoretisch köntest Du um die nackten Buchsen herum einen VDE konformen 
Berührungsschutz machen, aber dann dürfte das trozdem nicht so ohne 
weiteres verwendet werden, weil das meiste, was an Steckern für das 2mm 
System existiert, nur für 60V angegeben ist, und die Gefahr besteht, das 
es trozdem jemand einsteckt.

Da hilft es auch nichts, das ich in einer Museumsvitrine auch schon ein 
Multimeter mit 2mm Buchsen gesehen habe, das einen 3kV Messbereich 
aufweist. Rein technisch machbar war das also sogar schon vor 70 Jahren.

Ich meine, es gäbe (Rund(?)-) Stecker, die auf dem 2mm System basieren, 
aber dabei ist der einzelne Kontakt eben auch Bestandteil eines größeren 
Steckers, der den Isolationsschutz beinhaltet, und jeder, der sich an 
die Buchsen mit etwas anderem wagt, sollte halt wissen, was er tut.....
Kann auch sein, daß das kein 2mm System ist, sondern ein inch system, 
was so dicht am 2mm System liegt ist, daß die Federn der Kontakte noch 
beides zulassen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke für den Hinweis.


Ich habe mal noch eine andere Frage:
Ich wollte noch zwei Taster an der Platine anbringen, die jedoch nicht 
direkt auf der Platine platziert werden.

Da würde ich am liebsten sowas wie Lüsterklemmen an die Platine löten. 
Und die Drähte vom Taster steck ich dann einfach dort rein. Wisst ihr, 
wo ich woas herbekomme? Die Lüsterklemmen, die ich finde, sind alle 
nicht zum Festlöten auf einer Leiterplattwe

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen.

> Da würde ich am liebsten sowas wie Lüsterklemmen an die Platine löten.
> Und die Drähte vom Taster steck ich dann einfach dort rein. Wisst ihr,
> wo ich woas herbekomme? Die Lüsterklemmen, die ich finde, sind alle
> nicht zum Festlöten auf einer Leiterplattwe

Richtig, sowas gibt es. Mit Lüsterklemme meinst Du vermutlich zum 
Schrauben?
Da fällt mir jetzt spontan auch nichts zu ein, aber Phönix dürfte 
vermutlich trozdem sowas im Programm haben.

Wenn es nicht Schraubbar, sondern auch ein Federklemm System sein darf, 
liefert Brainstorming spontan WAGO Serie 740, WAGO Serie 236 und WAGO 
Serie 234.

Am besten suchst Du nicht nach "Lüsterklemmen", sondern nach 
"Schraubklemmen", "Anschlussklemmen" oder "Terminal Block".

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WAGO Schraubklemmen.
Eagle Lib con-wago<irgendwas>

Gibt es auch bei Reichelt ("AKL").

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Hems schrieb:
> Da würde ich am liebsten sowas wie Lüsterklemmen an die Platine löten.
>
> Und die Drähte vom Taster steck ich dann einfach dort rein. Wisst ihr,
>
> wo ich woas herbekomme? Die Lüsterklemmen, die ich finde, sind alle
>
> nicht zum Festlöten auf einer Leiterplattwe


findest Du unter dem Suchbegriff: Platinenklemme Schraubklemme

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.