www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Reale RS232 Schnittstelle für Laptop


Autor: RS232 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche für meinen Laptop eine "reale" RS232 PcExpressCard.
Da ich schon einen Fehlkauf hatte, möchte ich die Profis unter Euch 
bitte mir mal ein paar Karten zu nennen, sofern Ihr welche wisst.

Wichtig ist: kein USB-to Serial Wandler!

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

thx

RS232

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

Leider nicht. Die Zukunft hat begonnen.

Autor: RS232 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha-jetzt Aber schrieb:
> Die Zukunft hat begonnen.

Wie meinst du das?
Soll ich auf USB-Programmer umsteigen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS232 schrieb:

> Soll ich auf USB-Programmer umsteigen?

Das wäre sehr sinnvoll. Ansonsten Delock 66212 probieren. Der hat 
offenbar einen MosChip PCIe-Serial Wandler drin, im Gegensatz zum Delock 
66211, der nur eine USB-Serial Bridge hat. Kann man am Treiber sehen.

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.elandigitalsystems.com/interface/sl385.php
Gute Erfahrung im industriellen Umfeld.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha-jetzt Aber schrieb:
> Die Zukunft hat begonnen.
Mit etwas Glück findet man noch ein Lifebook

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das wäre sehr sinnvoll. Ansonsten Delock 66212 probieren. Der hat
> offenbar einen MosChip PCIe-Serial Wandler drin, im Gegensatz zum Delock
> 66211, der nur eine USB-Serial Bridge hat. Kann man am Treiber sehen.

Danke für den Tip, Christian!
Seit ich meinen neuen Läppi habe, sucht mein armes STK500 vergeblich 
Kontakt zum AVR Studio, da die neue Kiste keinen COM-Port mehr besitzt.
Hab schon diese nervigen USB-to-Serial-"Adapter" ausprobiert, aber die 
packen's nicht. Reine Geldmacherei....

Hab grad gesehen, daß einer der Händler für die Delock-Dinger ja quasi 
bei mir um die Ecke ist! Den werd ich mal konsultieren...;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran man ExpressCards erkennt, die keine USB-RS232-Bridge verwenden, 
wurde hier des öfteren besprochen.
Und es gibt welche, das habe ich hier 
Beitrag "Re: ATMEL Evaluations-Board von Pollin und USB" schon 
mal untersucht.

Autor: webflyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,

welche USB to Serial Wandler hast Du ausprobiert??
Ich nutze 2x die Wandler von Reichelt (die billigsten die ich fand) ohne 
Probleme am STK500!

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Docking Station für mein T60 hat noch ne serielle und parallele mit 
dran.

Also falls das Lappi ein IBM sein sollte ....


VG,
/th.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und Delock 61390 ist die Version mit zwei seriellen. Liegt gerade 
neben mir.

fchk

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Thinkpads, bei denen das DVD-Laufwerk herausnehmbar ist,
gibt es einen Einschub mit einer echten RS232 Com Schnittstelle
und einer LPT - Schnittstelle. Vielleicht hilft das weiter.

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen R. schrieb:
>> Das wäre sehr sinnvoll. Ansonsten Delock 66212 probieren. Der hat
>> offenbar einen MosChip PCIe-Serial Wandler drin, im Gegensatz zum Delock
>> 66211, der nur eine USB-Serial Bridge hat. Kann man am Treiber sehen.
>
> Danke für den Tip, Christian!
> Seit ich meinen neuen Läppi habe, sucht mein armes STK500 vergeblich
> Kontakt zum AVR Studio, da die neue Kiste keinen COM-Port mehr besitzt.
> Hab schon diese nervigen USB-to-Serial-"Adapter" ausprobiert, aber die
> packen's nicht. Reine Geldmacherei....
>
> Hab grad gesehen, daß einer der Händler für die Delock-Dinger ja quasi
> bei mir um die Ecke ist! Den werd ich mal konsultieren...;-)

stk500  mit usb<>seriell funktioniert problemlos...egal ob profilic oder 
ftdi chip im adapter...
kauf dir zB den DelockUSB<SeriellAdapter von reicheelt für 8euro..da ist 
nen ftdi chip drin..funktionietr probemlos

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500 an USB-RS232 muss funktionieren, denn das STK500 hat 
"Intelligenz" eingebaut und arbeitet blockweise normal mit der seriellen 
Schnittstelle. Kein Bitgewackel. Das geht eigentlich immer. Eventuell 
ist der COM port auf Com 5 oder höher und das AVR Studio sucht den bloß 
nicht?

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon in einem anderen Posting geschrieben: bei mir ging es nicht, 
jedenfalls nicht zuverlässig. Mit einer PCMCIA-Karte hatte ich 
anschließend nie wieder Probleme.

Ist halt so, darum kümmere ich mich jetzt auch nicht mehr, und 
inzwischen gibts ja ohnehin den AVRISP MKII.

fchk

Autor: MarcusW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich würd an deiner Stelle doch die paar € für den USB Programmer 
ausgeben. Der wird definitiv noch ne halbe Ewigkeit unterstützt. Wenn du 
jetzt eine PCMCIA-Karte kaufst, um dann festzustellen, dass die neuen 
Notebooks kein PCMCIA-Schacht besitzen bist du genau so schlecht dran. 
Ich war sehr überrascht, dass das neue HP-Notebook, dass ich letzte 
Woche bei der Arbeit bekommen hab, nun einen Express-Card anstatt eines 
PCMCIA-Card-Schacht enthält.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarcusW schrieb:
> Ich war sehr überrascht, dass das neue HP-Notebook, dass ich letzte
> Woche bei der Arbeit bekommen hab, nun einen Express-Card anstatt eines
> PCMCIA-Card-Schacht enthält.

Überraschend ist hier Deine Überraschung, ist doch die ExpressCard seit 
bald fünf Jahren etablierter Standard.

Jetzt noch Geld für eine Cardbus-Card (das, was als "PCMCIA" bezeichnet 
hat) auszugeben halte ich für wirtschaftlich nicht sinnvoll.

Die Fallstricke bei seriellen Schnittstellen in ExpressCards wurden ja 
bereits ausführlich diskutiert.

Autor: rs232 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

vielen Dank für de vielen vielen Antworten.

Nach langen Überlegen hab ich mich jetzt dazu entschlossen das 
Avr-Dragon board zu besorgen.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.