www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega speichert Programm nicht


Autor: Ben Lex (joee1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gestern angefangen mit meinem Pollin EVU-Board + Addon-Board zu 
arbeiten. Bin also noch blutiger Anfänger.

Jetzt ist mir ein Problem aufgefallen. Wenn ich die USB-Verbindung vom 
Programmer zum PC trenne, läuft das Programm auf dem Atmega32 nicht 
mehr. Auch ein Reset auf dem Board bringt das Programm nicht zum laufen 
ohne angeschlossen Programmer.

Hat jemand vielleicht ein Tip wie man das Programm auch ohne 
angeschlossenen Programmer zum laufen bringt?


Programmer:
AVR Programming Tool AT AVR ISP2 mit USB
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A38...

Microcontroller: Atmega32 läuft mit ext. Quarz, 16 Mhz auf einem ATMEL 
Evaluations-Board Version 2.0.1
http://www.pollin.de/shop/dt/MTY5OTgxOTk-/Bausaetz...


Es wird Bascom als Prog. Sprache benutzt. Dort musste ich aber als 
Programmer STK-500 eintragen. Es war auch ziemlich zeitaufwändig meinen 
Programmer zum Arbeiten zu überreden.

Vielen Dank schonmal im Voraus
joe

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben Lex schrieb:
> Wenn ich die USB-Verbindung vom
> Programmer zum PC trenne, läuft das Programm auf dem Atmega32 nicht
> mehr.

Hast Du auch die andere Seite abmontiert (die Verbindung vom Programmer 
zum AVR)?  Wenn nicht, mach das mal.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben Lex schrieb:

> Jetzt ist mir ein Problem aufgefallen. Wenn ich die USB-Verbindung vom
> Programmer zum PC trenne

Programmer zum PC oder Programmer zum Atmel?

> läuft das Programm auf dem Atmega32 nicht
> mehr. Auch ein Reset auf dem Board bringt das Programm nicht zum laufen
> ohne angeschlossen Programmer.

Generell solltest du den Programmer nicht stromlos am AVR hängen lassen. 
Du weißt nie was eine stromlose Schaltung alles anstellt. Und dein 
Programmer ist prinzipiell in der Lage den AVR im Reset zu halten.

Miss in deiner Fehlersituation mal die Spannung am Reset Pin deines 
Prozessors. Die muss 5V sein. Liegen dort 0V an, dann zwingt dein 
ausgeschalteter Programmer über irgendwelche Effekte deinen AVR in den 
Reset.
Zieh den Programmer vom AVR Board ab und der Reset Pin müsste sofort 
wieder auf 5V gehen und damit den µC freigeben.

Autor: Ben Lex (joee1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es gerade ausprobiert ;) DAS WAR DIE LÖSUNG.

Wie du gesagt hast war es der stromlose Programmer der den uC in den 
Reset gebracht hat.


Vielen Dank für die schnellen, qualifizierten Antworten!

Grüße Joe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.