www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nixieansteuerung


Autor: David B. (dave10)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
zur Ansteuerung meiner Nixies wollte ich sie nicht multiplexen um ihre 
Lebensdauer zu erhöhen. Dabei habe ich die Ziffern über Dioden an eine 
Biasspannung (hier 45V) angeschlossen. Da müsste ich aber 60 Dioden 
löten. Ich hab das im angehängten Schaltplanausschnitt mal verdeutlicht 
(die 74HC595 sollten noch gegen die TPIC6B595N oder ähnliche 
ausgetauscht werden und die Röhren sind über die 4k3 Widerstände an 160V 
angeschlossen).
Meine eigentliche Frage ist, ob ich die Nixieziffern direkt an einen 
hochspannungsfesten CMOS Ausgangstreiber anschliessen kann, bspw. an den 
HV5812. Dieser hat als Schutzmasnahme in Sperrrichtung geschaltete 
Dioden.
Ich würde dessen VPP Anschluss über einen Widerstandsteiler, wie im 
Schaltplan die 60V zuführen.
Geht dies, oder nicht, schliesslich würde durch die Dioden dauerhaft 
etwas Strom fliesen, welche jedoch nur als Schutzdioden konzipiert 
wurden.
Grüße

David

Autor: David B. (dave10)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat den keiner eine Idee? Danke schon mal im voraus über eure Beiträge.
Grüße
David

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass man Nixies durch Umschalten einer Vorspannung Ucc schaltet, war
früher gang und gäbe.  Dabei muss die Anodenspannung Ua sicher um
einiges über der Zündspannung der Glimmstrecken liegen (die vermutlich
auch noch abhängig von der jeweiligen Ziffer ist), und Ua - Ucc muss
sicher unter der Brennspannung liegen, damit beim Öffnen des
Transistors die Glimmstrecke verlöscht.

Allerding wage ich zu bezweifeln, dass dafür ein Ucc von 50 V
ausreichend ist, wie es der TPIC6B595N maximal verkraften würde.
Die zulässigen 80 V für den HV5812 dürften jedoch genügen.

Autor: David B. (dave10)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit den 50V ist's sehr kritisch. Ich habs mal getestet und es reicht, 
aber meine eigentliche Frage ist, ob ich den HV5812 verwenden kann ohne 
die zusätzliche äußere Beschaltung mit Dioden wie ich sie oben als 
Schaltplan angehängt hab, weil er ja als Ausgang einen 
CMOS-Ausgangsstufe mit Schutzschaltung besitzt. Diese Schutzschaltung 
will ich wie zweckentfremden und die Diode parallel zu dem Pmos 
Transitor der CMOS Ausgangsstufe. Somit würde ja immer etwas Strom durch 
diese Dioden fließen. Nun ist die Frage ob er das verkraftet oder nicht.

Grüße David

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Schutzschaltung dieses ICs nicht dokumentiert ist, musst du
das wohl ausprobieren.

Statt der Dioden kann man auch Widerstände benutzen (Richtwert: 100 kΩ),
so wurde das früher[TM] gemacht.

p.s.: Ach, jetzt verstehe ich, was du meinst: die Body-Diode der
p-Kanal-FETs.  Nein, das ist keine "Schutzdiode", sondern die ist
technologisch bedingt einfach immer da, und die verträgt dicke
Strom.  Ja, damit wird das natürlich funktionieren.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der HV5812 kann die Nixies direkt steuern, ohne Dioden. Der 
TPIC6B595 hält 50V aus, braucht aber Dioden (weil die interne 
Schutzschaltung bei Spannungen über 50V dummerweise zum leiten der 
Ausgäangstransistoren führt).

Denn an der Nixie fallen ca. 100V ab, zusammen mit den 50V die die 
Treiber aushalten sind das 150V. Die Zündspannung liegt bei 130 bis 
140V, wenn du also 135V als Versorgungsspannung der Nixies anlegst, 
solltest du keine Probleme (dauerleuchtende oder gar nicht an gehende) 
bekommen.

SN75468 wäre besser.

SN74142 hielten auch nur 60V aus.

Autor: David B. (dave10)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
vielen Dank für eure Antworten.
Da werd ich das mal so machen.
Grüße David

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> SN74142 hielten auch nur 60V aus.

Ich habe nur mit 74141 Erfahrungen, die sind entsprechend oft
gestorben.  Am besten halten immer noch die sowjetischen/russischen
Exemplare davon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.