www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie funktionieren die Projektionsuhren ?


Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne Frage, wir hatten so eine billige LED Uhr gehabt wo die Uhrzeit 
auf die Wand projektierte...Nun ist das Ding kaputt, LED Uhr bauen ist 
ja kein Thema, aber wie könnte ich das Problem mit der Projektion lösen 
?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Mal ne Frage, wir hatten so eine billige LED Uhr gehabt wo die Uhrzeit
> auf die Wand projektierte...

Wie das funktioniert?
Im Grunde wie ein Diaprojektor aus dem letzten Jahrhundert.

Da ist eine Lampe
Davor sitzt in einem Abstand das Dia
Und wiederrum davor sitzt ein Objektiv, welches die Lichstrahlen von der 
Lampe an die Wand wirft.

Im Grunde die Umkehrung eines Photoapparats.

Nur das bei einer LED-Uhr das Dia durch ein LCD ohne 
Rücken-Reflexionsschicht ersetzt ist, das LCD also einfach nur 
durchsichtig ist und bei bedarf ein Pixel auf undurchsichtig setzt.

> Nun ist das Ding kaputt, LED Uhr bauen ist
> ja kein Thema, aber wie könnte ich das Problem mit der Projektion lösen
> ?

Nachsehen was kaputt ist.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Acha..logisch, woher bekommt man so eine LCd Anzeige ? habe nämlich 
schon eine LCD Atmega Uhr gebaut ( Bascom ) nun bräuchte ich nur eine 
diese spezielle LCD Anzeige...Reichelt, Con..haben sowas nicht...hmmm

Autor: Max D. (Firma: No RISC, no fun.) (metalfan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich seh 3 Möglichkeiten

1. Nimm nen billigen Projektionswecker (oder deine Leiche) und klau da 
den GANZEN Projektor.

2.Nimm nur das Display und bau selber was aussenrum (mit nem mega169)

3. Pfeif auf den Projektor

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist, das die LCD Anzeige hinüber ist...Die Projektionseinheit 
kann ich übernehmen aber neue LCD muss her...woher ?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:
Thomas Kiss schrieb:
> ?
Verdient ein Fragezeichen eine eigene Zeile?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> aber neue LCD muss her...woher

Bein Auto nennt sich das wirtschaftlicher Totalschaden.
Warte ein Weilchen bis es beim Kaffeeröster neue Uhren f. 9,99€ gibt.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragezeichen ? - war ein zu schnelles "enter"...

ich würde trotzdem gerne wissen, wo man transparante LCD ( HD44780 
kompatibel) kaufen kann...

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> ich würde trotzdem gerne wissen, wo man transparante LCD ( HD44780
>
> kompatibel) kaufen kann...

EA-dog serie, gibt es bei Reichelt. die sind Durchsichtig und haben 4/8 
Bit Ansteuerung sowie SPI interace

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja jedes Lcd ist erstmal durchsichtig auch die so viel verwendeten 
hd44780.

Hinter die durchsichtige Lcd Glasplatte wird eine art Reflektorfolie 
geklebt und erst die macht die pixel sichtbar.

Interesant ist wenn man die folie VORSICHTIG abmacht und 90° verdreht 
wieder aufklebt ist das Display inventiert.

Somit vermute ich das das Lcd die Polarisation des lichtes tauscht.

Wenn man nun mit einem Laser (ich bin mir nicht sicher ob eine led eine 
lineare polarisation hat) durch das Lcd leuchtet müsste rein theoretisch 
auch die Polarisation des Laserstahls gedreht werden und er somit 
unsichtbar oder zumindest dunkel werden.

Problematisch wird das ganze Display gleich hell zu beleuchten da es 
einfach zu groß ist

In diesen Uhren sind die lcd meistens nichteinmal 10x10mm groß


Liebe grüße und viel Erfolg

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Fragezeichen ? - war ein zu schnelles "enter"...
Nein, du bist ein überführter Wiederholungstäter   ;-)
>> ... woher ?
>>> ... so eine LCd Anzeige ?
Das unnötige Einfügen von Blanks (Leerzeichen) vor Interpunktionszeichen 
(Komma, Punkt, Fragezeichen, Ausrufezeichen...) ist falsch und nennt 
sich neudeutsch plenken. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Plenk

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lothar Miller

Schön, dass hier auch jemand über die Einhaltung der DIN 5008
wacht, während im sonstigen Gedankenaustausch nicht mal geklärt
wurde, ob es um LED oder LCD geht.

QuarTzfreie Grüße
Ralli

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke doch das er Lcd meint. Die frage war "Wie funktionieren die 
Projektionsuhren ?" Also sicher die Geräte welche die Uhrzeit mitels 
Laser und Lcd an die Decke Projezieren.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven schrieb:
> Also sicher die Geräte welche die Uhrzeit mitels Laser und Lcd an die Decke
> Projezieren.

Laser? Da müßte das LCD aber extrem winzig und die Decke ziemlich weit 
weg sein. Das sind einfach nur gewöhnliche superhelle LEDs.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm..interresant....

Also erstmal war die Idee mit der transparenten LCD schon nahliegend, 
aber der Schrift an der Wand ist rot...also wenn es eine Art LED Anzeige 
wäre was würde passieren wenn man durch ein sehr starkes rotes Licht 
durchleuchtet ??? Ich denke eher an ultrakleine sehr helle LED wo noch 
eine Linse davor sitzt, aber so eine  LED Anzeige in so einer kleinen 
Ausführung habe noch nicht gesehen. Die Linse hat einen Durchmesser von 
ca 8 bis 10 mmm...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> aber der Schrift an der Wand ist rot

Ja, weil nur das Licht durchgelassen wird, was auch angezeigt werden 
soll.

Das Display invertiert quasi das Angezeigte - willst du eine Zahl 
anzeigen, so werden alle Pixel um sie herum "geschwärzt". Es arbeitet 
also umgekehrt zum normalen Fall, wie wir es kennen.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interresant wäre sowas nachzubauen aber wie...hmmm...grübel...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich dir mal zwei Bilder angehängt.

Kleine Spielerei - ist solarbetrieben, habe ich in Miami am Flughafen 
gekauft (die letzten Dollar loswerden)

Das funktioniert ähnlich:

Man könnte denken, das Ding zeigt "Dennis" an und geht dann wieder aus 
(es blinkt immer - an aus an aus...solange Licht auf die Solarzelle 
fällt) - In Wirklichkeit ist es aber genau anders herum.

Das "Dennis" steht nur auf einer bunten Folie und darüber liegt ein LCD, 
halt ohne die übliche Reflexionsschicht - wird das LCD nun angeschaltet, 
so werden alle Pixel schwarz und es scheint, als wenn der Schriftzug 
ausgeht - in Wirklichkeit ist das Display aber gerade an, du siehst nur 
nichts mehr, weil kein Licht mehr hindurch scheint.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand schon sowas selber gebaut ?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist es billige Linsen zu finden. Das Display sollte nicht 
viel größer als 1cm² sein -> gibt's so nicht zu kaufen (?).

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Acha..logisch, woher bekommt man so eine LCd Anzeige ?

Also ich hatte mir damals mal eine Projektionsuhr bei Pollin mitbestellt 
ArtNr. 870 141 für 2,95€. Da konnte ich nicht widerstehen ;)
So was braucht man ja auch mal in der Ramschkiste^^

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Hmm..interresant....
>
> Also erstmal war die Idee mit der transparenten LCD schon nahliegend,
> aber der Schrift an der Wand ist rot...

Ja, und? Ist halt eine rote LED dahinter.

>also wenn es eine Art LED Anzeige wäre was würde passieren wenn man durch
> ein sehr starkes rotes Licht durchleuchtet ???

Hä? Wie?

> Ich denke eher an ultrakleine sehr helle LED wo noch eine Linse davor
> sitzt, aber so eine  LED Anzeige in so einer kleinen Ausführung habe
> noch nicht gesehen. Die Linse hat einen Durchmesser von ca 8 bis 10
> mmm...

Also ich hatte bisher zwei solche Geräte offen. Beide hatten eine rote 
5-mm-LED, die ein LCD durchleuchtet hat, gefolgt von einer Linse, die 
man zur Fokussierung verstellen konnte.

Dennis schrieb:
> Das "Dennis" steht nur auf einer bunten Folie und darüber liegt ein LCD,
> halt ohne die übliche Reflexionsschicht - wird das LCD nun angeschaltet,
> so werden alle Pixel schwarz

Also der eine, den das Display hat ;-)

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Menno, diese billigen Tchibo- oder Sonstwas-Projektionswecker
mit roter Anzeige an Wand und Decke waren vor einigen Jahren
immer mit Mini-LED-Displays bestückt.

Was geht daran kaputt? Mit großer Wahrscheinlichkeit die
LED-Anzeige, da die putzigen Mini-7-Segmente an der oberen
Grenze der Strombelastbarkeit arbeiten müssen.

Wie funktionierts optisch? Das kann man mit Kerze und Lupe in
einem dunklen Raum ausprobieren. Könnte aber sein, dass die
Projektion an Wand oder Decke nur mit Spiegelschrift auf der
LED-Anzeige lesbar ist.

Also, ultrahelles Mini-LED-Display besorgen, mit Spiegelschrift
ansteuern (?) und unter die bestimmt noch vorhandene (miese)
Optik platzieren.

Fertig.

Autor: Backbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Ultra-Low-Code LED-Beamer funktioniert genauso:
Youtube-Video "Lowest Cost DIY LCD Projector with 64x64px"

Nur mit (mittlerweile) 20W LED und etwas größerer Optik ... Aber da ist 
auch nur ein 128x64px LCD eingebaut ...

Grüße,
Thomas

Autor: Christopher S. (netway)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Art von LCD-Displays werden in dem Projektor eigentlich verbaut?? 
Sind das 6*1 und hat schon jemand versucht die anzusteuern über 
Bascom???

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

das werden wohl normale 7 segment LCDs sein, in den Projektionsuhren. 
Halt in invertiert - wenn das segment "aus" ist, ist es wie das display 
rings rum halt schwarz. Text/Grafik-LCD ginge imho auch. Müsste man halt 
nen recht kleines nehmen (zB DOG-S... (gibts bei reichelt)). 20W 
LED-Leistung halte ich für eine im dunkeln lesbare Schrift etwas 
übertrieben, aber 1W kann man da schon reinbuttern - sowas frisst 
heutzutage ja auch kein brot mehr.

gruß und so

Autor: Christopher S. (netway)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort. Aber eigentlich geht es mir darum wie ich es 
schaffe das LCD-Display welches in diesen mini Projektor verarbeitet ist 
anzusteuern...
Hat da jemand einen Rat für mich??

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Christopher S. (netway)

>Hat da jemand einen Rat für mich??

Lesen? Kauf dir eine DOG-S und steuer es mit den überall verfügbaren 
Routinen an. Ein Datenblatt gibt es auch.

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=77828
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=86717

MFG
Falk

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das display im "fertigen" Projektor ist entweder per SPI oder direkt an 
der Uhr angeschlossen.
wenn es wenige Leitungen sind (<8) ist es SPI,
wenn es viele sind, dann wohl direkt.
SPI hilft nur abhören und ausprobieren.
Bei direkter ansteuerung musst du dich reinlesen, wie man LCDs steuert.

Gruß
andreas

Autor: asdasöl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab letztens hier so nen projektor auseinander genommen ;)
drinnen ist definitiv ne 5mm led und ein 7-segment lcd also ne recht 
simple sache. noch ne kleine optik davor und schon projeziert das ding 
bis zu 5m weit im dunkeln. die ansteuerung übernimmt übrigens eine 
kleine platine mit nem seeehr integrierten (vergossenen) controller 
drauf welcher wohl per spi mit daten gefüttert wird. 3 spi leitungen, 
VCC und GND ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.