www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bei GPS Gerät Rx und Tx finden :)


Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein billiges (70€) GPS Gerät bei Dealextreme gekauft.
Dieses hat jedoch kein TMC...

Nun habe ich mir gedacht, da das TMC ja die Daten Seriell weiterleitet, 
könnte ich auf dem Navi PCB ja nach Rx und Tx eines nicht verwendeten 
Com Portes suchen und da mein TMC Empfänger anschliessen :)

Soweit mein plan.

Mein Problem, wie finde ich heraus ob überhaupt die möglichkeit eines 
solchen Com Portes besteht?

Chip: Sirf Atlas IV
AT840
CABB
P0V647.00-03
0932

Im anhang sind bilder der platine...

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:

> Nun habe ich mir gedacht, da das TMC ja die Daten Seriell weiterleitet,
> könnte ich auf dem Navi PCB ja nach Rx und Tx eines nicht verwendeten
> Com Portes suchen

Das könnte schwierig werden. Alles was nach Pads bzw. externem Anschluss 
aussieht mit dem Oszi absuchen, ob sich irgendwo ein Signal zeigt, 
welches wie ein UART Signal mit 4800 Baud aussieht.

Alternativ: Die Datenblätter aller IC besorgen und durchgehen ob sich 
dort etwas findet, was nach UART riecht.

> und da mein TMC Empfänger anschliessen :)

Und weiter?
Was soll ein angeschlossener TMC, wenn das Gerät den gar nicht 
auswertet? Ich denke man kann davon ausgehen, dass wenn es die 
Möglichkeit gäbe einen externen TMC Empfänger anzuschliessen, so dass 
die im Gerät eingebaute Software den auch berücksichtigt, dann würde es 
auf dem PCB wohl auch ziemlich klar erkennbare Anschlusspunkte oder 
Steckkontakte dafür geben. Da dies offenbar nicht der Fall ist, wird 
dieses Gerät dann wohl auch mit TMC nicht umgehen können.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Und weiter?
> Was soll ein angeschlossener TMC, wenn das Gerät den gar nicht
> auswertet? Ich denke man kann davon ausgehen, dass wenn es die
> Möglichkeit gäbe einen externen TMC Empfänger anzuschliessen, so dass
> die im Gerät eingebaute Software den auch berücksichtigt, dann würde es
> auf dem PCB wohl auch ziemlich klar erkennbare Anschlusspunkte oder
> Steckkontakte dafür geben. Da dies offenbar nicht der Fall ist, wird
> dieses Gerät dann wohl auch mit TMC nicht umgehen können.

Also

Das hier ist ein chinesisches GPS Gerät. In China gibt es kein TMC von 
daher haben die auch keine verwendung für einene entsprechenden 
anschluss.

Das Gerät hat Windows CE 6.0 drauf und da drauf läuft IGO8
IGO8 sucht an den Com Ports nach einem TMC Signal bzw nach einem TMC 
Empfänger.

Von daher sehe ich kein problem das TMC Funktioniert wenn ich einen COM 
Finde.

Der Empfänger hat die Radio Demodulation bereits integriert. Er liefert 
direkt die Meldungen per UART

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Alles was nach Pads bzw. externem Anschluss
> aussieht mit dem Oszi absuchen, ob sich irgendwo ein Signal zeigt,
> welches wie ein UART Signal mit 4800 Baud aussieht.

Denkst du denn das ich da was sehe, wenn nichts gesendet wird auf dem 
UART?

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Alternativ: Die Datenblätter aller IC besorgen und durchgehen ob sich
> dort etwas findet, was nach UART riecht.

Laut der SIRF homepage hat der Atlas-IV eine UART Schnitstelle...

Ich finde nur leider das Datenblatt zum AT840 nicht

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:

> Das Gerät hat Windows CE 6.0 drauf und da drauf läuft IGO8
> IGO8 sucht an den Com Ports nach einem TMC Signal bzw nach einem TMC
> Empfänger.

OK.
Das wusste ich nicht.
Hätte ja auch etwas herstellerspezifisches sein können.

> Von daher sehe ich kein problem das TMC Funktioniert wenn ich einen COM
> Finde.


> Denkst du denn das ich da was sehe, wenn nichts gesendet wird auf dem
> UART?

Da wusste ich noch nicht, dass das aus Standardkomponenten 
zusammengesetzt ist. Die Hoffnung war, dass das Gerät über die UART ihre 
NMEA Ergebnisse rausschickt. Damit hätte man den Tx Pin und dann wäre 
der Rx Pin nach menschlichem Ermessen nicht weit weg.

>> Alternativ: Die Datenblätter aller IC besorgen und durchgehen ob sich
>> dort etwas findet, was nach UART riecht.
>
> Laut der SIRF homepage hat der Atlas-IV eine UART Schnitstelle...

Wenn da Windows drauf läuft interessiert dich der SIRF Chip nicht 
weiter, denn auf dem läuft das Windows ganz sicher nicht.
Du musst den Prozessor finden und identifizieren welche Peripherie an 
dem drannhängt.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Wenn da Windows drauf läuft interessiert dich der SIRF Chip nicht
> weiter, denn auf dem läuft das Windows ganz sicher nicht.
> Du musst den Prozessor finden und identifizieren welche Peripherie an
> dem drannhängt.

Hehe wie sagt man so schön.. man lernt ja nie aus :)

Schau dir mal dieses PDF an 
http://www.sirf.com/products/SiRFatlasIV%20Product...

da ist ein ARM11 Prozessor drinne und gleich daneben ist das RAM und im 
unteren metall kästle ist der FLASH drinne...

Somit interessiert mich der SiRF eben doch :)

der hat laut datenblatt also das oben genannte PDF 2 UART :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Wenn da Windows drauf läuft interessiert dich der SIRF Chip nicht
>> weiter, denn auf dem läuft das Windows ganz sicher nicht.
>> Du musst den Prozessor finden und identifizieren welche Peripherie an
>> dem drannhängt.
>
> Hehe wie sagt man so schön.. man lernt ja nie aus :)
>
> Schau dir mal dieses PDF an
> http://www.sirf.com/products/SiRFatlasIV%20Product...
>
> da ist ein ARM11 Prozessor drinne und gleich daneben ist das RAM und im
> unteren metall kästle ist der FLASH drinne...

Was jetzt?
Ist in deinem Gerät noch ein zusätzlicher Prozessor drinnen, oder ist er 
es nicht?

Die entscheidende Frage ist doch:
Selbst wenn der Sirf einen ARM eingebaut hat, läuft da das Windows 
drauf, läuft da IG08 drauf oder läuft beides auf einem zusätzlichen 
Prozessor?

> Somit interessiert mich der SiRF eben doch :)
>
> der hat laut datenblatt also das oben genannte PDF 2 UART :)

OK. Such dir das Datenblatt, schau nach welche Pins das sind. 
Identifiziere die Pins und sieh nach ob da Leitungen hingehen und wenn 
ja wo sie herkommen.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Was jetzt?
> Ist in deinem Gerät noch ein zusätzlicher Prozessor drinnen, oder ist er
> es nicht?
>
> Die entscheidende Frage ist doch:
> Selbst wenn der Sirf einen ARM eingebaut hat, läuft da das Windows
> drauf, läuft da IG08 drauf oder läuft beides auf einem zusätzlichen
> Prozessor?

Ok du hast recht... Es ist nicht ausschliessbar ob das der einzige 
prozessor ist, das es eine metallabdeckung gibt welche zugelötet ist.

Karl heinz Buchegger schrieb:
> OK. Such dir das Datenblatt, schau nach welche Pins das sind.
> Identifiziere die Pins und sieh nach ob da Leitungen hingehen und wenn
> ja wo sie herkommen.

Das mit dem Datenblatt ist ein wenig problematisch...
Ich denke das werde ich wohl nicht finden... Was meinst du?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:

>> Die entscheidende Frage ist doch:
>> Selbst wenn der Sirf einen ARM eingebaut hat, läuft da das Windows
>> drauf, läuft da IG08 drauf oder läuft beides auf einem zusätzlichen
>> Prozessor?
>
> Ok du hast recht... Es ist nicht ausschliessbar ob das der einzige
> prozessor ist, das es eine metallabdeckung gibt welche zugelötet ist.

Kann so sein, muss aber nicht
Untersuch doch mal, wo der (ist das da links ein USB Anschluss) USB 
hingeht bzw. der Card-Slot.
Das könnte schon ein Hinweis sein.

> Was meinst du?

Das du schön langsam die Bedeutung des Spruchs
"Wer billig kauft, kauft doppelt"
auf die harte Tour lernst :-)

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Das du schön langsam die Bedeutung des Spruchs
> "Wer billig kauft, kauft doppelt"
> auf die harte Tour lernst :-)

Hehe.... Hätte ich jedoch mehr ausgegeben und keinenen TMC anschluss und 
kein integriertes TMC, so wäre das gleiche problem
Hast du oder sonst wer eine idee wie man an das Datasheet kommen könnte?


Karl heinz Buchegger schrieb:
> Kann so sein.
> Untersuch doch mal, wo der (ist das da links ein USB Anschluss) USB
> hingeht bzw. der Card-Slot.
> Das könnte schon ein Hinweis sein.

Die Plate ist Multilayer... ich kann leider nichts erkennen...
Das Angelötete metallgehäuse kann ich leider nicht entlöten...
Ich möchte das Gerät ja noch funktionierend :)

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist noch der Link zum Produkt

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.30501

Dort steht:

"CPU: Centrality Atlas-IV 600MHz (super fast GPS response)"

Ich gehe also mal davon aus das der SiRF Atlas der Prozessor ist.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat niemand mehr eine idee?

Ich habe mit dem Oszi die vermeintlichen Pins abgesucht... Jedoch nichts 
gefunden

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Claudio,

dafür, dass das Gerät noch funktionieren soll, ist der eine Chip 
(zweites Bild Mitte rechts) ganz schön aus der Bahn geraten :-().

Gruß
Einhart

Autor: Tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart Pape schrieb:
> dafür, dass das Gerät noch funktionieren soll, ist der eine Chip
> (zweites Bild Mitte rechts) ganz schön aus der Bahn geraten :-().

Das ist wohl eher ein Wärmeleitpad verdreht auf den Chip geklebt.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau, hast recht!

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also liebe leute...

Ich habe nun die Datenblätter :)

Und zwar für den eigentlichen Empfänger
GRF3i-0336

Und für den Prozessor:
SiRF Atlas-IV AT840


Die zwei balls des BGA mit dem UART liegen an der günstigsten, aber 
dennoch ungünstigsten stelle :)
 ____________
[            ]
[    CHIP    ]
[          oo]  <- "Balls"
[            ]
[____________]

Hat jemand eine idee wie man dort rankommt?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohrmaschine

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrr schrieb:
> Bohrmaschine

Hehe... jaaa mit nem reflow geht auch :P

Aber ich möchte das GPS Funktionsfähig behalten :)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:
> Aber ich möchte das GPS Funktionsfähig behalten :)

Hattest Du vorher noch nicht erwähnt.  :)

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechsle halt den 10mm Steinbohrer gegen einen Submillimeterbohrer.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrr schrieb:
> Wechsle halt den 10mm Steinbohrer gegen einen Submillimeterbohrer.

hehe und was ist mit all den lagen im chip ? :)

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldige bitte meine evtl. beleidigende Diktion: Hirn einschalten.

Wie die Münzen hat alles mindestens zwei Seiten. Es kann natürlich sein, 
das die Platine auch Multilayer ist. Aber die nächste Lösung ist ohnehin 
ablöten.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrr schrieb:
> Wie die Münzen hat alles mindestens zwei Seiten. Es kann natürlich sein,
> das die Platine auch Multilayer ist. Aber die nächste Lösung ist ohnehin
> ablöten.

Ja... leider is es ein multilayer print...

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> http://hackaday.com/2009/12/17/accessing-bga-pins/

Sehr interessant :)

Besten dank...

Nur leider weiss ich nicht mal ob die entsprechenden balls irgendwo 
hinführen.

Und er benutzt diese methode ja um ein Via oder ähnliches zu finden :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.