www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welches GSM Modem?


Autor: Hilfesuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich würde euch bitten, mich bei der Kaufentscheidung für ein GSM Modem 
zu unterstützen.

Mein Einsatzgebiet: Das Modem wird für den Empfang von SMS benötigt.

Ich habe vor einiger Zeit in einem Projekt das TC35i von Siemens 
verwendet, war auch sehr zufrieden damit. Allerdings scheint es mir für 
den simplen Empfang von SMS überdimensioniert zu sein und auch relativ 
teuer (~130.-).

Nun Frage ich mich ob es nicht billige Alternativen gibt. Habe auch 
schon ein bisschen gestöbert und folgende Alternativen gefunden:

Wavecom Modem WMOD2 (19.- auf ebay). Hier schreckt mich ein wenig ab, 
dass es die Firma offensichtlich nicht mehr gibt, die Serielle 
Schnittstelle ein wenig abenteuerlich ist (Kabel muss selbts gebastelt 
werden) und ich kann keinen AT Befehlssatz finden.

Siemens M1 (39.- auf ebay). Scheint recht brauchbar zu sein, AT 
Befehlssatz hab ich schon gefunden, normaler 9pin DSUB stecker für 
RS232, allerdings hier wieder das problem mit einem Stecker: 
"Hybridstecker für Stromversorgung". Einen solchen Stecker werde ich 
nicht bekommen, und ich stelle mir die Frage ob ich zu den Kontakten gut 
hinkomme, bzw sie überhaupt unterscheiden kann (im Manual steht keine 
Pinbelegung).


Kennt ihr noch andere Modems, die ihr mir empfehlen könnt? Welches 
würdet ihr nehmen? Am unkompliziertesten wäre meiner Meinung nach das 
TC35i, nur 130.- für ein Modem ausgeben, das viel mehr kann als ich 
benötige - das muss billiger gehen!

Danke für die Hilfe!

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.tme.eu dann Produktsuche nach simcom

Autor: Hilfesuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, hilft mir schon mal weiter. Habe bis jetzt nur mit Modems mit 
Gehäuse und nach außen geführten Anschlüssen gearbeitet.

Wie lässt sichs mit den GSM Modulen arbeiten? Sind die auch 
"Bastlerkeller" geeignet oder muss viel SMD gelötet werden?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt immer vom jeweiligen Modul ab.
Die gibts z.B. mit MiniPCIExpress, LLC, BGA, LGA sowie diversen 
Steckverbindern.
Siehe z.B. hier:
http://www.sierrawireless.com/productsandservices/...
oder hier:
http://www.telit.com/en/products/gsm-gprs.php

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilfesuchender schrieb:
> Danke, hilft mir schon mal weiter. Habe bis jetzt nur mit Modems mit
> Gehäuse und nach außen geführten Anschlüssen gearbeitet.

Sorry, habe nicht richtig gelesen. Ja, Antwort bezog sich auf Module. 
Die Module sind gut erhältlich und relativ billig. Modems mit den 
Simcom-Modulen habe ich zumindest auf dem Bildschirm schon gesehen, im 
Moment nicht erinnerlich wo (mglw. bei alibaba und damit hier in kleinen 
Mengen eher schlecht erhältich)

> Wie lässt sichs mit den GSM Modulen arbeiten? Sind die auch
> "Bastlerkeller" geeignet oder muss viel SMD gelötet werden?

SIM300C z.B. hat sehr bastelfreundlichen Anschluss, dafür braucht man 
kein SMD know-how/-Geschick. Halter für SIM-Karte ist ein wenig 
kniffliger aber zur Not gibt es dafür auch Adapterplatinen auf 
2,54mm-Raster (Breakout Board for SIM Cards). Braucht zwar dann alles 
relativ viel Platz aber wahrscheinlich immer noch weniger als ein 
fertiges Modem.

Bleibt noch die Stromversorgung: die sollte zumindest kurz relativ viel 
Strom liefern können (Hausnummern: 2A bei 3V), guten Schaltregler nehmen 
oder zumindest ordentlich Kapazität zum Stützen vorsehen.

Autor: Hilfesuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay. danke erstmal.

ich hab mich ein wenig umgesehen und problembeschreibungen von anderen 
gelesen. ich denke auf diese nervenpartie lasse ich mich nicht ein und 
investiere lieber ein paar euros. schließlich soll dieses modem ja nur 
die schnittstelle nach aussen sein, ich habe genug andere probleme zu 
meistern, da komm ich vom 100sten ins 1000endste.

was haltet ihr von diesem teil?

http://www.mcm-control.com/epages/es122015.sf/de_D...

der preis ist in ordnung. vor allem es sind netzteil und antenne dabei, 
die ich bei allen anderen varianten noch dazunehmen muss.

cheers

Autor: IceMurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://en.wikipedia.org/wiki/Wavecom

wavecom wurde wohl aufgekauft.
Hatte aber immer gute Erfahrungen mit ihren GSM-Modulen gemacht.
AT-Befehlssatz vorhanden.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IceMurmi schrieb:
> wavecom wurde wohl aufgekauft.
> Hatte aber immer gute Erfahrungen mit ihren GSM-Modulen gemacht.
> AT-Befehlssatz vorhanden.

Ja, die sind jetzt bei Sierra Wireless. Gibts aber noch:
http://www.wavecom.com/modules/movie/scenes/home/
http://www.glyn.de/content.asp?wdid=2132&sid=00000...

Das von Hilfesuchender verlinkte Teil sieht auch dem Wavecom Fastrack 
sehr ähnlich.

Wir setzen hier in der Firma sowohl Telit als auch Wavecom Module ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.