www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Elektrotechnik: Welche Vertiefungsrichtung? (Daten-, Kommunikations-, Regelungstechnik?)


Autor: Der hurtige Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe das vierte Semester meines Studiums (TU) hinter mich gebracht, 
und jetzt steht bald die Wahl der Vertiefungsrichtung an.

Einige Themengebiete konnte ich für mich schon ausschließen, aber drei 
Themen sind in die engere Wahl gekommen:

-Datentechnik
-Kommunikationstechnik
-Mess-/Regelungstechnik

Was meint ihr, welcher Bereich hat die besten Zukunftsaussichten?

Wenn es nur nach Interesse ginge, würde ich mich wohl für Datentechnik 
entscheiden. Aber gibt es da in Deutschland gute Arbeitsmarktaussichten?

Kommunikationstechnik (bzw. Nachrichtentechnik) wäre auch interessant, 
aber da stellt sich die selbe Frage: Wie sieht die Arbeitsmarktsituation 
in Deutschland aus, bzw. wie wird sie sich entwickeln?

Bei diesen beiden Themengebieten steht ja zu befürchten, dass sowas 
immer mehr nach Asien abwandert.

Mess- und Regelungstechnik ist ja schon etwas "Handfesteres", und wird 
sicherlich auch in Zukunft in Deutschland stark vertreten sein. Die 
Unternehmen in der Automobilindustrie wäre da zum Beispiel mögliche 
Arbeitgeber.


Meine Fragen nun an Euch:

(1) Wofür würdet ihr euch entscheiden und weshalb?

(2) Wo kann ich mir am besten einen Überblick über die Unternehmen einer 
Branche verschaffen? (Also welche Unternehmen suchen Ingenieure mit der 
Vertiefungsrichtung Datentechnik, o.ä.)

(3) Könnt ihr irgendwelche Messen empfehlen, oder habt ihr weitere 
Hinweise?

Danke!

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hurtige Hubert schrieb:
> Bei diesen beiden Themengebieten steht ja zu befürchten, dass sowas
> immer mehr nach Asien abwandert.
>
> Mess- und Regelungstechnik ist ja schon etwas "Handfesteres", und wird
> sicherlich auch in Zukunft in Deutschland stark vertreten sein.

Sicher vorhersagen kann man da gar nichts. Gerade die Automobilindustrie 
hat in der Krise von allen Branchen so ziemlich den stärksten Einbruch 
gehabt. Was zum Beispiel die Batterietechnik betrifft, sind andere 
Länder schon dabei Deutschland den Rang abzulaufen. Da die Otto- und 
Dieselmotoren langfristig durch andere Antriebe ersetzt werden, ist es 
nicht automatisch gesagt dass die deutschen Hersteller auch in zwanzig 
Jahren immer noch an der Weltspitze sind.

Langer Rede kurzer Sinn, mach das was Dich am meisten interessiert. Im 
Beruf wirst Du noch oft genug darüber fluchen, genau diese Wahl nicht 
zu haben. ;-)

Autor: Mr. X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hurtige Hubert schrieb:
> Mess- und Regelungstechnik ist ja schon etwas "Handfesteres", und wird
> sicherlich auch in Zukunft in Deutschland stark vertreten sein. Die
> Unternehmen in der Automobilindustrie wäre da zum Beispiel mögliche
> Arbeitgeber

Auch Nachrichtentechnik, Datentechnik, Kommunikationstechnik sind im 
Automobilsektor "gefragt". Dank mal an das ganze Multimediazeug, was in 
den Autos mittlerweile verbaut wird. Kenn einige die in diesem Bereich 
ihre Diplomarbeit geschrieben haben.

Allerdings denke ich, dass es für den späteren Job kaum eine Rolle 
spielt welche der drei Fachrichtungen du wählst. Die Unterschiede sind 
nicht so gewaltig.

Wo liegt den genau der Unterschied zwischen Datentechnik und 
Kommunikationstechnik?

Nimm das was dir am meisten liegt. Aussichten sind meiner Meinung nach 
gleich. Andere Dinge spielen da eher eine Rolle (Auftreten, 
Beziehungen).

Und was nützen dir etwas besser Aussichten, wenn das Interesse fehlt und 
du dadurch einen schlechteren Abschluss machst?

Autor: Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm das was Dir Spaß macht. Du kannst dich im vorraus nicht auf 
irgendeine Branche stützen. Gerade der Automobilsektor ist meiner 
Meinung nach das allerletzte geworden. Die stellen nur noch externe 
Leute ein. Zwar werden stellen ausgeschrieben, aber da wirst als 
Absovlent nicht rankommen. Nicht einmal, wenn alle deine praktischen 
Tätigkeiten im Studium mit Autos zu tun hatten. Ich kenne einige Leute 
die einen super Schnitt und genügend Erfahrung im Automobilbereich 
hatten. Bei denen hatte es auch nicht geklappt.

Stütz dich nicht auf solche Dinge wie, was wird am meisten gebraucht? 
Mach das was die Spaß macht. Wenn Du in einem Themengebiet aufgehst und 
man dir den Spaß daran anmerkt, dann hast Du am meisten davon und kannst 
damit auch am besten überzeugen.

Autor: Sebi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Totaler Schwachsinn die Fachrichtung nach Zukunftsaussichten zu wählen. 
Mache das, wo du Spaß dran hast und was dir liegt. Es ist gut möglich, 
dass du nie in deinem Fachgebiet arbeiten wirst. Ich bin 
Nachrichtentechniker und schreibe derzeit Software für Steuergeräte. 
Soviel ma zur Fachrichtung.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebi schrieb:
> Ich bin Nachrichtentechniker und schreibe derzeit Software für Steuergeräte.
> Soviel ma zur Fachrichtung.

Passt doch: An irgendeiner Schnittstelle wird das Steuergerät ja wohl 
hängen, und somit Nachrichten über CAN, SPI, Ethernet, LIN, FlexRay, 
MVB, RS232, wasauchimmer senden bzw. empfangen :-)

Autor: Goldfinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist aus meiner Sicht leicht zu beantworten: Datentechnik

Die großen Automobilfirmen sponsern Studenten fast nur in diesem 
Bereich.

Mein Tip: Regelungstechnik durch Wahlkurse nebenbei frisch halten.

Viel Glück

Autor: Windiger Vertreter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Sales und Marketing.
Das kann man nicht nach Asien auslagern.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm alle zusammen. Braucht man eh alles, oft sogar zusammen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.