www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Logitech-Anlage brummt


Autor: Cpt. Iglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen :D

habe hier so eine Z232 2.1 Soundanlage von Logitech.

Die Anlage brummt im angeschlossenen und nicht angeschlossenen Zustand. 
Das ist zwar nicht nervtötend, aber schöner wäre, wenn das nicht so 
wäre.. :D

Meine Schwester hat die selbe Anlage, bei ihr brummt es im selben Maße.

Zudem hört man bei beiden Anlagen stets ein Rauschen in den 
Lautsprechern.

Diese "Fehler" sind ab Werk somit anscheinend eingebaut und kein 
Produktionsfehler;-)

Meine Idee nun: Entfernen wir dieses nervige Brummen und Rauschen doch 
:-)

Ich weis, dass die Anlage mit 40E zum alleruntersten Preissegment gehört 
und man somit nicht allzuviel erwarten sollte, aber probieren ginge ja 
mal oder?

Meine erste Idee: die Spannung des Netzteils weiter glätten, mit großen 
Filterkondensatoren. Außerdem Verwendung von geschirmten Kabeln.

Was kann man sonst noch tun, ist nun an euch die Frage *mensch, was ein 
Deutsch ;)*


viele Grüße, Cpt. Iglo

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir die Z4, die ist einwandfrei. Den Tieftöner packst du unsichtbar 
hinter den TFT und alle staunen wo der tiefe Bass wohl herkommt...

Kai Klaas

Autor: Cpt. Iglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, ja, wäre ne idee....aber zu einfach :D *ich denk sie *oder du?* 
wissen weist was ich meine...*

...ne es geht mehr darum, ohne groß was auszugeben oder ne 
Neuanschaffung zu machen das Teil da zu benutzen;-)

Aber trozdem danke für den Vorschlag;-)

Autor: Cpt. Iglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weist sollte in   stehen.....

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erinnere mich gerade an die 90er Jahre.
Da hat mir mal einer vom Bosch-Dienst erzählt,
dass bei Kunden, denen die Auto-stereoanlage zu stark rauschte
einfach der Hochtöner abgeknipst wurde.

Bei dir ist es schwieriger, da es ja auch noch brummt.
In Konsequenz müsste man ja den Tieftönenr auch noch abknipsen.

Dann hört man leider garnix mehr.

Gruss K.

p.s.
Gib mir die Schwester und ich schenk dir ne neue Anlage

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sie schon immer gebrumt oder kam das erst später?
Es sind i.A. die Lade-Kondensatoren zu klein, welche auch schnell in der 
Kapazität nachlassen. Ist bei den kleineren PC-LS-Aktivboxen von 
genannter Firma ebenfalls so.

Das Rauschen liegt an den verwendeten ICs.

Autor: Richard B. (richard7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub eher das das Netzteil in den Verstärker einkoppelt.

Ich hab mir eine Billige Chinalösung geholt - hatte das selbe Problem (+ 
üble Brummschleife die das ganze nochmals verstärkte)

Meine Lösung - Anlage über PC Netzteil versorgt - Brummen ist komplett 
weg. Könnte man fast als High-End verkaufen ;)

mfg

Richard

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das Ding einen Netztrafo drin?
Dann kann auch der Trafo selbst brummen? Also da hilft vergießen oder 
den Rahmen nachpressen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ein paar Fotos von den Innereien.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cpt. Iglo schrieb:


> Meine Idee nun: Entfernen wir dieses nervige Brummen und Rauschen doch
> :-)

> Was kann man sonst noch tun, ist nun an euch die Frage



Na ja, den ersten Vorschlag (neue Anlage kaufen) hast Du abgelehnt.
Auf Klaus' Vorschlag
"p.s. Gib mir die Schwester und ich schenk dir ne neue Anlage"
bist Du auch nicht eingegange.


Was willst Du jetzt eigentlich? Ein "Redesign" der Anlage? Jo.....dann 
isses immernoch billiger eine neue zu besorgen.





Gruss

Michael

Autor: Cpt. Iglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, auch wenns nun lange her ist, hier die Auflösung: ich hatte zu 
lange Drähte vom Poti zum Hauptboard gezogen die dann offenbar die 
Störgeräusche einspielten...Drähte gekürzt->Anlage läuft wie am ersten 
Tag ;) Freu^^

Frohe Ostern euch allen^^

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also, auch wenns nun lange her ist, hier die Auflösung: ich hatte zu
> lange Drähte vom Poti zum Hauptboard gezogen die dann offenbar die
> Störgeräusche einspielten.



Na super.... Du hattest mit keinem Wort erwaehnt, dass Du selber Draehte 
eingezogen hast.......
beim naechsten Mal bitte besser FRAGEN!
Dann sind auch die Antworten hilfreicher!


Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.