www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Druckerberatung


Autor: Liz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich suche einen neuen 3 in 1 
Tintenstrahldrucker.
Dabei sollte er:

-seperate Patronen
-Duplexeinheit
-WLAN und LAN
-einen Kartenleser

haben. Hauptsächlich nutze ich ihn zum drucken von Texten.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen solchen Drucker, mit dem er auch 
sehr zufrieden ist. Der Preis sollte maximal 100€ sein. Ich habe bereits 
ein Modell von Epson gefunden, allerdings waren die Testurteile nicht 
sehr gut...

Vielen Dank an euch!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit ich einen Farblaser habe (Kyocera), will ich keinen
Tintendrucker mehr.

Text sieht einfach besser aus, und wenn man den richtigen
nimmt, wird man nicht wie bei den Tinten über den Tisch gezogen.

Er druckt vollkommen unbeirrt von der Papiersorte, trocknet nicht
ein und zickt nicht herum.

Gerade für Text einfach unschlagbar.

Tintenstrahler würde ich höchstens noch für Fotodruck erwägen,
aber da stört mich einfach die Abzocke mit den Tinten.

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch einen Kyocera Farblaser, absolute Spitze, niedrige 
Verbrauchskosten. Mit einem Tintendrucker kann 1 (!) Farbseite schon mal 
2-3 Euro (!) Tinte kosten!

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 100 Euro wirst du auch nix gescheites mit all den geforderten 
Eigenschaften finden. Mit 145 Euro kommt der CANON MG5250 noch 
einigermaßen in die Nähe deiner Preisvorstellungen.

http://www.alternate.de/html/product/Drucker/Canon...

Ein Farblaser ist nicht zwingend billiger bei den Verbrauchskosten. 
Besonders bei den preiswerten Modellen kommt man über alles gerechnet 
oft auf einen höheren Seitenpreis als mit einem vergleichbaren Spritzer. 
Im Laser stecken außerdem teure Verschleißteile, wie Fuser und 
Bildtrommel, die früher oder später getauscht werden müssen und beim 
Tintenstrahler gar nicht anfallen. Weiterhin hängt es sehr stark von den 
Nutzungsgewohnheiten ab, ob sich der höhere Anschaffungspreis jemals 
amortisiert. Eine pauschale Empfehlung pro Tinte oder pro Laser ist ergo 
nicht möglich, man muß schon genau wissen, was und wieviel gedruckt 
werden soll. Bei den im Heimbereich üblichen Druckaufkommen geht nach 
meiner Erfahrung aber die Tendenz klar in Richtung Tinte.

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bez. Qualität des Texdrucks kann ich Klaus nur zustimmen, hier gehts 
nichts über einen Laserdrucker, sei er auch noch so alt.
Bei Tinte ist die Qualität deutlich schlechter, wobei das mehr vom 
Papier als vom konkreten Drucker beeinflusst wird. Viele der billigen 
Kopierpapiere verhalten sich wie Löschpapier und lassen das Druckbild 
extrem ausfransen.

Druckkosten: Kommt auf den Drucker an, Tinte ist nicht unbedingt teuer 
als Toner. Ich drucke für den Hausgebrauch mit einem antiken Desjekt 930 
mit aufbereiteten Patronen: 1 Patronensatz: ca 700 Seiten Mischdokumente 
(Farbe/SW) für ca 17€ = 2,5ct.
Reiner Text sind sogar nur <1ct pro Seite. "Wichtige" Sachen muss ich 
Abgeben (Copyshop/Arbeit/Uni) oder auf hochwertigem Papier drucken 
(2ct/Seite extra).

Zicken tun meiner Erfahrung nach die Laserdrucker deutlich seltener 
(praktisch nie).

100€ ist etwas knapp, denn dafür bekommt man in der Regel Geräte, die 
auf Toner/Tinte zu Apotherkerpreisen festgelegt sind, Drucker kosten 
nunmal Geld und wenn es über den Gerätepreis nicht verdient wird, dann 
eben anders...

Wlan UND ethernet schränkt die auswahl sehr ein. Hast du noch ne Frizbox 
rumliegen? Die könnte man als Druckserver misbrauchen. Ob sich das 
lohnt, ist die andere Frage. 10€ Strom im Jahr extra...

sieh dich mal auf www.druckerchannel.de hier findet man von 
Verbrauchskosten, bis zur realen Druckgeschwindigkeit alles.

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrung mit Tinte war, immer wenn man das Ding mal (selten) 
brauchte, war die Tinte eingetrocknet.
Seitdem ich einen Laser habe, passiert das nicht mehr.
Den gibt es jetzt auch mit Duplex guenstig.
Ebay-Artikel Nr. 250687769732

Gast

Autor: Liz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die Antworten. Farbe sollte allerdings schon sein, da in 
manchen Dokumenten entsprechende Abbildungen sind. Auch die 
Netzwerkanbindung ist notwendig, da ich ihn zu Hause einbinden möchte.

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liz schrieb:
> Farbe sollte allerdings schon sein, da in
> manchen Dokumenten entsprechende Abbildungen sind. Auch die
> Netzwerkanbindung ist notwendig, da ich ihn zu Hause einbinden möchte.


Ist jetzt evtl. ein wenig OT, aber ich habe den HP CP1215 
Farb-Laserdrucker. Ich hatte mit Tinte halt auch immer das Problem, das 
ich zu selten was gedruckt hab. Mit dem neuen Laserdrucker bin ich voll 
zufrieden. Text- und Farbdruck ist top.
Der kostete bei Media Markt etwas unter 100€. Das schmucke Gerät hab ich 
an meiner Fritz Box mit dran und entsprechend als Netzwerkdrucker 
eingerichtet. Beidseitigen Druck macht er nicht direkt. Man kann es zwar 
einstellen, aber dann werden vom Drucker erst alle ungeraden Seiten 
gedruckt, dann kommt die Aufforderung die Seiten zu drehen/wenden und 
danach werden alle geraden Seiten gedruckt.

Für den Preis auf jeden Fall zu empfehlen.

Autor: Liz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wie erwähnt, brauche ich auch die Funktionen scannen und kopieren...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie oben schon mehrfach erwähnt ist der Preis für die genannten
Eigenschaften reichlich knapp. Ich will auch ein Auto mit viel
Platz, 200km/h Spitze und 3 Liter Verbrauch für 10.000 Euro.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> ist der Preis für die genannten Eigenschaften reichlich knapp
Dann hilft nur gebrauchte suchen und HOFFEN, daß Toner und Trommel noch 
für ein paar Blatt reichen.

Dann kommen die höheren Folgekosten (wie bei Rockefeller, der seine 
Petroleumlampen an die Indianer verschenkt hat und anschließend vom 
Petroleumverkauf reich wurde).

Autor: Liz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich weiß, dass es nicht viele gibt! Aber es gibt sie und daher meine 
Frage, ob jemand noch weitere Produkte ausser dem Epson kennt und welche 
Erfahrung man damit hat. Würde ich ein reelles Beratungsgespräch suchen, 
würde ich zu einem Elektronikmarkt gehen und ihn dort holen, allerdings 
wollte ich das Forum als weitere unabhängige Informationsquelle nutzen.
Daher danke soweit an die bisherigen Antworten, nur die Passende war 
leider noch nicht dabei.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> brauche ich auch die Funktionen scannen und kopieren.
Dann suche mal ein Multifunktionsgerät.

Wenn es nur s/w wäre, könnte man z.B. gebrauchte SamsungSCX-5530FN 
suchen (mit Scanner, SW-Laserdrucker,Duplexdruck, Fax, LAN, USB,LPT)

Man sollte aber bedenken, daß im Dauerbetrieb bei Laserdruckern der 
Stromverbauch (bedingt durch die Heizung der Fixierwalze) höher ist.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du soviel druckst, daß er ständig heizt und nicht meistens im 
Ruhezustand ist, würde dich die Tinte bei einem Spritzer aber ruckzuck 
in Hartz IV treiben.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> daß er ständig heizt und nicht meistens im
> Ruhezustand ist
Wenn er druckt ca. 600W, wenn er mal heizt, ca. 300W, in Ruhe wenige 
Watt. Gelegentlich ist eine Steckerleiste mit Ausschalter auch nützlich.

Über die Preise der Verbrauchsmaterialien sollte man sich auch 
rechtzeitig informieren. Sonst ist wie bei Brother der Kauf billig und 
die Ersatz-Trommel bald teuer.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Über die Preise der Verbrauchsmaterialien sollte man sich auch
> rechtzeitig informieren.

wohl war!

Autor: Remote One (remote1) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liz schrieb:
> Nur wie erwähnt, brauche ich auch die Funktionen scannen und kopieren...

Da ich das so gut wie nie benötige, hab ich mir in der Bucht einen USB 
powered Scanner für 5€ ersteigert. Zudem steht in deinem ersten Post 
nichts von scannen und kopieren. Du redest lediglich von einem 3 in 1 
Gerät. Woher soll ich wissen, dass du damit scannen und kopieren meinst.
Aber egal, du solltest dir auf jeden Fall mal überlegen, wie oft du 
druckst und wie oft du diese zusätzlichen Funktionen wie scannen und 
kopieren brauchst. Bei einen Tintelstrahldrucker solltest du schon aller 
2 Tage was zu drucken haben.
Die Reinigungszeit der meisten Geräte verbraucht auch noch mal 
ordentlich Tinte. Da solltest du dir auch überlegen, ob du lieber den 
Dauer-/Standby-Betrieb bevorzugst und beim Kauf auf den Stromverbrauch 
achtest.

Wenn man nicht all zu oft kapieren bzw. scannen muss, dann kann man das 
auch mal auf Arbeit machen, oder sich eben einen billigen Scanner dazu 
kaufen. Es wird auf jeden Fall schwer werden ein Multifunktionsgerät mit 
LAN/WLAN zu finden, was in deiner Preisvorstellung liegt.
Nichts desto Trotz, viel Erfolg bei der Suche.

Autor: NOISY (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle dir den Canon MP640. Relativ gute Verbrauchskosten und 
leiser Betrieb. Mehrfach bei meinen Kunden aufgestellt. Arbeitet 
tadellos.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.