www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega32 TTL kompatibel?


Autor: Samuel Horwat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe schon überall im Datenblatt nachgeschaut ob der Atmega32 als Input 
TTL kompatibilität aufweist, jedoch ohne Erfolg,
hoffe mir kann einer helfen, beiß mir die Zähne daran aus.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, obwohl es in der Praxis normalerweise völlig problemlos 
funktioniert.
Garantierter H-Pegel bei TTL ist 2,4V (in der Praxis aber eher 4V), ein 
5V-CMOS-Eingang ist mit 3,5V spezifiziert (in der Praxis reicht aber ein 
wenig mehr als Ub/2)

Autor: name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonst häng doch so ein 74 XX Schmitt-Triggerle dazwischen...

Autor: Samuel Horwat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, verstehe!
Danke für die Antwort!!!

Autor: Samuel Horwat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
name schrieb:
> sonst häng doch so ein 74 XX Schmitt-Triggerle dazwischen...

ja klaro, welcher wäre das bei 2V? Gibt es da eine Tabelle die im Inet 
zu finden ist, die jeder kennt, wenn ja bitte posten.

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich diesen Abschnitt des Datenblattes richtig lese, bedeutet das 
bei 5V Betriebsspannung:
Lo-Pegel maximal 0,2*Vdd=1V
Hi-Pegel mindestens 0,5*Vdd=2,5V
und damit TTL-kompatibel
mfG ingo

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, ich lese 0,6*Vcc :-)

Autor: Samuel Horwat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Ingo Wendler, ich weiß aber nicht welcher Baustein genau ist.

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hm, ich lese 0,6*Vcc :-)

Sorry, keine Brille aufgehabt, dann Hi-Pegel mindestens 3V
mfG ingo

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel Horwat schrieb:
> ja klaro, welcher wäre das bei 2V? Gibt es da eine Tabelle die im Inet
> zu finden ist, die jeder kennt, wenn ja bitte posten.

JEDER 74HCTxxx ist an seinen Eingängen TTL-kompatibel - daher auch das 
'T' in der Bezeichnung. Damit kann er alles >2V als HIGH interpretieren. 
Übrigens: TTL-Ausgänge haben mindestens 2.4V HIGH-Pegel nach 
Spezifikation. Die bleibende Differenz von 0.4V ist die eingebaute 
Sicherheitsmargin.

Also: 74HCT14 (invertierend) oder irgend ein anderes Gatter, wenn du auf 
die Schmitt-Trigger-Funktion nicht angewiesen bist (wenn die 
Flankensteilheit deines Signals ausreichend hoch ist).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.