www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lampen 12V 3A schalten mit Mikrocontroller


Autor: Beat (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bin mir nicht sicher ob meine Schaltung funktioniert.

Die Spannung von 12V kommt von einer Autobatterie.
Die Lampen werden an P2(+) P2(-) angeschlossen.

Nun meine Frage, funktioniert das ganze auch?
Soviel ich aus dem Datasheet auslesen konnte, kann der BDX33B 4A 
schalten,
aber kann der Tiny24 auch den notwendigen Basisstrom liefern?

Vielen Dank im Vorraus !!

Beat

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beat schrieb:
> Nun meine Frage, funktioniert das ganze auch?

Basisvorwiderstände fehlen.

> Soviel ich aus dem Datasheet auslesen konnte, kann der BDX33B 4A
> schalten,
> aber kann der Tiny24 auch den notwendigen Basisstrom liefern?

Der bdx33B hat nen Verstärkungsfaktor von min 750, du brauchst für 3A 
Collectorstrom also 3A / 750 = 4 mA Basisstrom. Das schafft der tiny 
locker.

:-)

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Floh,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Werde die Basisvorwiderstände noch einbauen.

Gruss Beat

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich bin es nochmals,

Nach meinen Berechnungen ist der Basisvorwiderstände 47,5 Ohm --> 47 
Ohm.
Ist das korrekt?

Gruss

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Collector-Emitter Saturation Voltage liegt knapp über 1V.
Also werden bis zu 4 Watt verheizt. Kühlkörper nicht vergessen !!

Nimm doch FET's.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beat schrieb:
> Nach meinen Berechnungen ist der Basisvorwiderstände 47,5 Ohm --> 47
> Ohm.

Wie kommst du darauf?
Ein Rechnungsweg wäre hilfreich. :-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beat schrieb:
> Werde die Basisvorwiderstände noch einbauen.
Mach auch gleich noch einen Widerstand (z.B. 10-22k) von der Basis zur 
Masse, damit der Transistor auch im Reset-Zustand (= hochohmiger 
Controllerpin) einen definierten Zustand hat.

Zum Thema Verlustleistung:
nimm statt der Bipolartransistoren gleich Logic-Level-Mosfets.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Logic-Level-Mosfets findest du in der Regel auf alten 
Computer-Motherboard im Netzteilbereich.

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich verrechnet.

R_b=(3.3V-1.4V)/0.25A = 7.6 Ohm

stimmt es nun?

@Lothar: Werde ich auch noch einbauen. Danke

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kommst du darauf?
So falsch sind die 47,5 Ohm nicht...

Vorwiderstände berechnen sich etwa so
Rb = ((U(portpin)-Ube)/Ib)/10 = ((5V-0,7V)/4mA)/10 = ca. 100 Ohm.
Der Faktor 10 ist hier der Übersteuerungsfaktor für den Transistor im 
Schaltbetrieb. Das können ruhig auch mal 5..20 sein.

EDIT:
>> Habe mich verrechnet.
>> R_b=(3.3V-1.4V)/0.25A = 7.6 Ohm
Du versorgst den uC mit 5, nicht mit 3,3V.
Und die 250mA kommen mit Sicherheit niemals aus einem Portpin, und damit 
können sie nicht über den Widerstand fließen...  :-o

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Vorwiderstände berechnen sich etwa so
> Rb = ((U(portpin)-Ube)/Ib)/10 = ((5V-0,7V)/4mA)/10 = ca. 100 Ohm.
> Der Faktor 10 ist hier der Übersteuerungsfaktor für den Transistor im
> Schaltbetrieb. Das können ruhig auch mal 5..20 sein.

Am besten nur mit ner Übersteuerung von 5 Rechnen (Ib = 4mA * 5), sonst 
befindet sich der Betrieb nicht mehr in der Spezifikation des 
Prozessors.
Übringends ist der verwendete Transistor ein Darlingtontransistor, 
sprich 2 mal Ube.
:-)

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals.

Lothar Miller schrieb:
> Vorwiderstände berechnen sich etwa so
> Rb = ((U(portpin)-Ube)/Ib)/10 = ((5V-0,7V)/4mA)/10 = ca. 100 Ohm.

Aber fallen beim BDX33B nicht 1.4V ab (Sind ja sozusagen 2 Transistoren) 
?

Die ca. 100 Ohm sind aber noch ohne den Faktor 10 oder verrechne ich 
mich.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beat schrieb:
> Aber fallen beim BDX33B nicht 1.4V ab (Sind ja sozusagen 2 Transistoren)
> ?

Ja das sind Darlingtontransistoren. Allerdings wäre es deine Aufgabe, 
darauf hinzuweisen. Im Schaltplan sieht man nur einen TRansistor.
:-)

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry mein Fehler :-(

Autor: beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all:

Danke für die Hilfreichen Tips.

Gruss Beat

Autor: Lehmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob diese Tipps so hilfreich waren?
Der der Einschaltstrom einer Glühlampe ist 10 mal höher im 
Einschaltmoment.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo siehst du da ein Problem?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehmi schrieb:
> Ob diese Tipps so hilfreich waren?

Waren sie.

> Der der Einschaltstrom einer Glühlampe ist 10 mal höher im
> Einschaltmoment.

Da die Transistoren weit übersteuert sind, ist das kein relevantes 
Thema.
Und zusätzlich ist das strom-limitierte einschalten eher nützlich für 
eine lange Lebensdauer des Glühfadens.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
bei einem Bleiakku würde ich ein paar Sicherungen einbauen

Gruss Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.