www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Frage über microcontroller in router


Autor: Anokar Anorek (alienx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine frage. Bitte entschuldigt mich schon in forhinen für mein 
deutsch.

Also die Frage ist. Ich habe ein Router (level one - FBR-1405xt)
Und der hat ja auch ein microcontroller und flashbares eeprom usw drauf.
(CPU: ARM 7 RISC Processor Flash: 1MB (Operating System and Application 
Core)
das wäre :
1.eeprom = X1226 (RTC 512b eeprom)
2.at49bv322a = 4 mb flash
3.at91r40008 = mcu 256kb ram

allso meine frage ist die. Man kann ja die FW des routers über das 
router menue Flashen. und das über den rj45 stecker.

Kann man dan auch über den rj45 stecker das ganze re programmieren?

Und geht das ich möchte ein bootloader auf meinem router installieren 
o.O

oder abstracter erklärt. ich möchte ein programm cod in das eeprom 
laden. das etwas ansteuert , über rj45 anschlus , und dan dort das 
programm rein ladet. und dan ausführt. geht das überhaubt?

also ich weis es geht mit einem usb stick mit reprogrammier baren eeprom 
o.O

das man dan cods ins ram schreiben kann vom system und ausführt beim 
system start ^^

geht das auch mit einem router über rj45? es lädet das natzwerk schon 
beim booten das system.

sorry für meine  feher und entschuldigung ich bin sehr müde habe gerade 
stunden das internet durchforstet ^^

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher geht das, haben sogar andere schon erfolgreich getan, gibt es 
sogar als Opensource, komplett Dokumentiert. Schau mal nach OpenWRT. Es 
handelt sich um ein Linux-Betriebssystem, welches man selbst anpassen 
kann, wenn man will.

Ob dein Router speziell unterstützt wird, musst du selbst rausfinden, da 
es aber ein ARM7-Kern ist, ist die Wahrscheinlichkeit gar nicht mal so 
gering.

■

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben ■. schrieb:

>da es aber ein ARM7-Kern ist, ist die Wahrscheinlichkeit gar
>nicht mal so gering

Wieso denn das? Was für eine Rolle spielt denn ein Kern? In einer meiner 
letzten Anwendungen, schrieb ich für einen ARM7 einen eigenen 
Bootloader, der nach einem firmenspezifischen Protokoll den Download für 
ein Firmware-Update verschlüsselt. Damit nicht jeder, besonders nicht 
der Kunde, darin herum manipulieren kann.

Natürlich kann er über die JTAG-Schnittstelle den Controller neu 
programmieren, aber die vorhandene Software nicht auslesen. Was dann 
eventuell geht, ist, in der vorhandenen Hardware, dem komplexen teuren 
Gerät, dann vielleicht nur noch eine LED blinken zu lassen...

Autor: Anokar Anorek (alienx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
allso es geht mir darum das ich es irgend wie schafe über rj45 stecker 
dort das linux drauf zu krigen was er im forpost meintt ^^ was aber 
irgend wie nicht unterstützt wird oder ich zu lange am falschen ort 
gesucht habe ^^

Oder einfach nur reprogrammieren über den rj45 stecker ^^ mir ist egal 
ob das gerät schrot geht ^^ ich wil microconttroler programmieren lernen 
und habe momentan kein geld und zeit das zeugs zusamen zu kaufen ^^ 
darum dacht ich mir wen der router so ein chip haut und man es über das 
internet per 192.168.1.1 flashen kann mit neuen firmware müste man es ja 
auch irgend wie ümprogramieren können ^^ geht das über telnet oder shh?

und ich bin extrem neu in der matierie kann mir nimand ein tipp gehen 
wie ich vorgehen sol?

und kann ich dan mein router über rj45 tatsächlich alls bootloader 
benützen ^^

sorry ich weis ich frag zu viel aber ich frag weil fragen nicht kostet 
und ich über 10 stunden jetz im internet suche ^^ ich mus sagen habe 
vieles neues spannendes gefunden aber das was ich wolte nicht XD

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Ben ■. schrieb:
>
>>da es aber ein ARM7-Kern ist, ist die Wahrscheinlichkeit gar
>>nicht mal so gering
>
> Wieso denn das? Was für eine Rolle spielt denn ein Kern?

In Bezug auf OpenWRT spielt der Kern eine ziemlich große Rolle, denn 
ohne Unterstützung keine Funktion. Was man generell mit einem ARM oder 
sonstigen Prozessor/µC/Bierkasten macht ist ersteinmal unerheblich, denn 
es ging mir explizit um OpenWRT als Empfehlung für den Threadersteller.

@alienx:

Nun die Arbeit musst du dir schon selbst machen und schauen ob dein 
Gerät von OpenWRT unterstützt wird. Wenn es das tut, dann findest du die 
komplette Dokumentation auch dort, in der erklärt wird, wie man das 
Gerät über Ethernet updatet: 
http://kamikaze.openwrt.org/docs/openwrt.html
Es ist auch nur eine Möglichkeit. Und selbst dann gibt es noch zig 
andere Freie Linuxe welche für Router angepasst sind: DD-WRT, Tomato, 
Freetz.

■

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.