www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronik Freaks gefragt


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will den Nulldurchgang einer 230V Wechselspannung ermittenln. Habe schon
das ganze Forum durchgeschaut aber passendes habe ich noch nicht
gefunden. Meistens werden Transformatoren benutzt doch das kann ich
nicht brauchen (Platzmangel). Ich suche nun eine Lösung, wenn möglich
mit Optokoppler die nicht viel Leistung verbrät, also in wärme umsäzt.
Zusätzlich soll das an einen Mikrocontroller Eingang Angeschlossen
werden.
Dh entweder soll bei jedem Nulldurchgang der Ausgang von 0 auf 5 Volt
wechseln oder Umgekehrt (PIN Change) oder es soll bei jedem
NUlldurchgang ein kurzer aber zu erkenndender Highpegel auftreten.
Die Frage ist ob das mit geringem Bauteile Aufwand realisierbar ist.
mfg Mike

PS.: Wenn möglich Schaltung posten

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kannst du hiermit was anfangen:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die Schaltung 1. zu gewagt für Hobbyelektroniker wegen der
nicht vorhandenen galvanischen Trennung und 2. sind die Impulse nicht
netzsynchron. Eine bessere Variante: 47k-Widerstand 0,5W von netz an
einen Gleichrichter, gleichrichter + an Optokoppler Anode, Kathode an -
Gleichrichter, der andere Wechselspannungseingang über wieder einen 47K
0,5W Widerstand an neutral. Emitter an Gnd, Kollektor über 10K an Vcc.
dann hast exakt bei jedem Nulldurchgang einen positiven Spike von ca.
0,5 bis 0,6ms breite. Die Breite des Pulses hängt stark von der
Beschaltung und des Koppelfaktors des Bauteiles ab. Also nicht ohne
Skope an die Sache rangehen. Und empfehlenswert ist das Nachschalten
eines Schmitt-Triggers.
Michael

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin aber kein Hobbyelektroniker

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum mit gleichrichter? Soweit ich weiß, sind 230V Gleichspannung
gefährlicher als Wechselspannung! Optokoppler mit 150kOhm Vorwiderstand
ans Netz, vielleicht noch eine Diode mit in Reihe falls der Opto eine
nicht so hohe Sperrspannung hat, fertig!

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Gleichrichter deshalb, damit sowohl der Nullpunkt von Negativ auf
Positiv als auch der Nulldurchgang von Positiv auf negativ detektiert
wird. So wertet man die zeit von beiden Halbwellen durch. Am Kollektor
des Kopplers hat man ein 100 Hz Signal, also einen Abstand zwischen den
spikes von knappp 10ms. Wie man in der App Note deutlich sieht, ist das
entstandene Rechteck von High-Teil zu Low-Teil nicht in einem
Tastverhältnis von 1:1. Das aber sollte man von einem
Nullspannungsdetektor erwarten. Große Probleme kann es bei
Triac-Schaltungen geben, wenn der Triac zu spät gelöscht wird. Der
Aufwand ist minimal größer, aber hat durchaus seine Berechtigung.
Weiterhin können solche Schaltungen auch an Dieselgeneratoren und
anderen Stromaggregaten betrieben werden, weil jede Halbwelle berechnet
werden kann und nicht nur jede zweite.

MW

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dicker Vorwiderstand und ein TLP126. Emitter an Masse, Kollektor über
Pullup an den Portpin. macht ein 2VoltFenster (Flußspannung der
KopplerLED's) rechts und links vom Nulldurchgang High-Pegel.
AxelR.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ist ein 5V / 0,33 mA Trafo wirklich zu gross? Ich finde diese relativ
klein und eine galvanische Trennung ist immer was feines.

Mfg
Dirk

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@michi:

Nein, es ist genau umgekehrt. Wechselspannung ist viel gefährlicher als
Gleichspannung.

Vor allem die 50Hz sind sehr gefährlich für das Herz. Im normalen
Rythmus des Herzen gibt es eine Phase in der es sehr empfindlich auf
äussere Ströme reagiert.

Wenn ein Wechselstrom durch das Herz fliesst, braucht der gar nicht so
hoch zu sein dass der Herzmuskel krampft, sondern es reicht dass nach
spätestens dem unmittelbar nächsten Herzschlag der sich ändernde
Wechselstrom das Reizleitungsystem des Herzen ausser Betrieb setzt und
somit das Kammerflimmern einsetzt.

Kammerflimmern ist nicht so toll, weil das nach ca. einer Minute zu
Hirnschäden führt (kein Blutkreislauf mehr, Sauerstoffmangel im Hirn)
und nach ca. 3 bis 5 Minuten tödlich endet. Das blöde daran: Das
Kammerflimmern hört in der Regel nicht auf, wenn Du den Strom
abschaltest.

D.h. ein Gleichstrom den Du kaum bemerkst (kribbeln), ist als
Wechselstrom in gleicher Höhe absolut lebensgefährlich.

Und darum auch mein Tip an aller Bastler:

Hände weg von der Netzspannung. Die ist wirklich richtig gefährlich,
vor allem dann, wenn man nicht weis was man tut. Eine halbe Sekunde
nicht aufgepasst, ein kleiner Fehler in der Schaltung, und man ist tot.

Autor: Momo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube er will eine Phasenanschnittsteuerung machen. Und für das
reicht die AVR NOte vollkommen aus. nur kleine Ungenauigkeit. Das
bekommst du nicht mal mit

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du der gleiche Mike, der das hier im Forum vor 6 Tagen schon mal
gefragt hat?

Wenn ja, warum machst Du hier einen neuen Thread auf, bzw. was gefiel
Dir an den dort gebrachten Vorschlägen nicht?

Wenn nein, such mal hier im Forum nach "Nulldurchgang"

Autor: nurmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ich habe auch vor eine phasenanschnittsteuerung für einen triac mit
einem mc zu realisieren. ermittle den nulldurchgang momentan über einen
ok.
die schaltung soll permanent am netz hängen, habe aber das problem,
dass die verluste über den r1 ziemlich gross sind.

im jahr sind das 6 kw, was alleine für diese nulldurchgangschaltung
anfällt.

230 V  3 mA  24 std * 365 d ~ 6kw p.a.

gibts da eine bessere lösung für?

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael (ein anderer)

nun mal mal sen teufel nicht an die Wand..

Sicher sollte man aufpassen, wo man anpackt und was man macht
aber sei ehrlich.. wie oft hast du schon eine gewicht bekommen??
bei mir waren es 3 .. 4 mal und? ist halt so..
Das liesst sich fast, wie ein Thriller..

Bezogen aufd as Herz ok ist Wechselspannung gefaehrlicher, aber bezogen
auf Muskeln etc ist deutlich Gleichspannung gefaehrlicher..
Ein Bekannter ist mal an 115V von einer Gleichspannungspumpe gekommen.
Der Arm war gruen und blau bzw es gab sogar einen offenen
Knochenbruch..

Richtig eingesetzt reicht schon eine simple 9V Batterie um sich
umzubrinngen!!

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ziemlich Latte ob man an Rythmusstörungen eingeht oder
klebenbleibt bis sich genug gifte gebildet haben.

Ob Wechsel oder Gleichspannung,ab einer gewissen Spannung sind beide
Lebensgefährlich und keiner mehr als der andere.

Die Mär das Wechselspannung "wesentlich" gefährlicher sei als
Gleichspannung können nur Leute in die Welt gesetzt haben die früher PM
gelesen oder RTL geschaut haben gg

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe alles schon getestet Dimmer mit Kondensator am Netz. Da ein
kleiner "Code of Conduct Trafo" (2,45 Euro www.reichelt.de) nicht
viel größer (32,5 B x 27,5 T x 24 H)ist als ein 470nF/275V X2
Kondensator habe ich mich für den Trafo entschieden.

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Mär das Wechselspannung "wesentlich" gefährlicher sei als
>Gleichspannung können nur Leute in die Welt gesetzt haben die früher
PM
>gelesen oder RTL geschaut haben *gg*

Hat das nicht schon Edison gemacht um Tesla zu schaden und damit sich
sein "geiles" DC System durchsetzt..?
Das wär doch toll geworden.. ein Kraftwerk alle paar hundert Meter. :-)

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ratber & Tubbu:

Na dann lest mal in den VDE-Vorschriften was die so zu
Schutzkleinspannungen sagen:

DC maximal 60 Volt, AC maximal 25 Volt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.