www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kondensator: 27pf statt 22pf


Autor: D-Bo92 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin grade dabei mich mit Microcontroller etwas zu beschäftigen.
nun habe ich leider für den Quarz statt 22pf mir die 27pf bestellt
macht das einen unterschied?
was für auswirkungen hat das?
oder macht das keine probleme?
mfg. D-Bo92

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin zwar auch noch ein Anfänger, habe aber schon probiert, "was" 
passiert, wenn ich an einem ATMEG8 mit einem 16MHz Quarz anderen 
Stützkondis dran mache...22 pf oder 27 pf oder 33pf...irgendwann 
schwingt der Quarz nicht an, aber mit 27 pf ging bei mir ohne 
probleme...

aber mal sehen was die experten sagen...

Autor: nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe beim letzten Bestellen auch 27pf bestellt und nun laufen damit 
4 Controller, ohne Probleme.

Schau ins Datenblatt, dort steht alles dazu.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> aber mal sehen was die experten sagen...

Die Frequenz ist etwas niedriger mit 27pF als mit 22pF Kondensatoren.
Aber funktionieren wird es.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannend :

"Die Frequenz ist etwas niedriger mit 27pF als mit 22pF Kondensatoren.
Aber funktionieren wird es."

könnte ich mit Trimmer evtl justierungen machen ? Gibt es irgendwo ( im 
Datenblatt habe noch nichts gefunden ) Diagramm oder sowas ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Kiss schrieb:
> Spannend :
>
> "Die Frequenz ist etwas niedriger mit 27pF als mit 22pF Kondensatoren.
> Aber funktionieren wird es."
>
> könnte ich mit Trimmer evtl justierungen machen ?

Selbstverständlich.

Aber wozu an Trimmer denken, wenn man das in Software lösen kann .-)

> Gibt es irgendwo ( im
> Datenblatt habe noch nichts gefunden ) Diagramm oder sowas ?

In den Diagrammen jedes Quarzproduzenten findest Du Hinweise dazu.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber wozu an Trimmer denken, wenn man das in Software lösen kann .-)"

Klar, Timer Einstellung...war nur eine theoretische Frage

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> könnte ich mit Trimmer evtl justierungen machen ?

Wenn du einen Trimmer mit negativer Kapazität hast...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trimmer mit negativer Kapazität. Ja, ohne geht das natürlich gar 
nicht... Ist klar ;-)

Autor: Werner B. (werner-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man bedenkt, dass so ein Kondensator idR. 20% Toleranz hat kann 
doch garnix passieren.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man bedenkt, dass so ein Kondensator idR. 20% Toleranz hat kann
doch garnix passieren.

22pF + 20% = 26,4pF
aber wenn der 27er dann auch noch die Toleranz in Richtung +20% hat, 
dann sieht es mit theoretischen 32,4pF schon anders aus, ist ungefähr 
50% mehr als eigentlich gewollt...

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die pF-Angabe ist ein empfohlener Wert, für den der Hersteller des 
Kontrollers die Funktion zusagt bzw. testet.
Eine Abweichung von diesem Wert ist ohne weiteres möglich, nur in 
extremen Bedingungen wird die Funktion eventuell aussetzen:
Quarz mit wesentlich höheren Verlusten als üblich. Betriebsspannung an 
der Grenze. Quarzfrequenz an der Obergrenze z.B 16 MHz oder mehr beim 
atmega8. Temperatur an der Grenze des vorgesehenen Bereichs. besonders 
dumm ausgelegtes layout. Aufbau auf Stecksockel ...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Quarz mit wesentlich höheren Verlusten als üblich. Betriebsspannung an
der Grenze. Quarzfrequenz an der Obergrenze z.B 16 MHz oder mehr beim
atmega8. Temperatur an der Grenze des vorgesehenen Bereichs. besonders
dumm ausgelegtes layout. Aufbau auf Stecksockel ...

Entschuldige - ich vergass - wir sind hier ja in einem Bastlerforum. 
Wenn die Schaltung an 350 Tagen im Jahr funktioniert, dann ist der 
Ersteller zufrieden, bei den restlichen 15 Tagen wird dann halt so lange 
die Betriebsspannung an und aus geschaltet, bis das Quarz zufällig 
anschwingt. Und anschließend kommt dann hier die Frage, "Warum will mein 
Mega8 nicht wenns zu heiß ist?"

Nicht böse sein, aber wenn du das so wie ich professional machst, dann 
machst du es von Anfang an richtig. Das spart dir eine Menge an Arbeit.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Nicht böse sein, aber wenn du das so wie ich professional machst, dann
> machst du es von Anfang an richtig. Das spart dir eine Menge an Arbeit.

Wenn man es richtig machen will, nimmt man sowieso keine 22pF, sondern 
schaut nach, welche Last das Quarz benötigt, bzw. für welche Last es auf 
diese Frequenz abgestimmt wurde und rechnet sich die zusätzlich 
benötigte (neben der vorhandenen parasitären) Kapazität aus.

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nicht böse sein, aber wenn du das so wie ich professional machst, dann
>machst du es von Anfang an richtig.

Der ist gut :-) :-) :-)

Ich mache es auch professionell und nehme Werte zwischen 15pF und 33pF, 
was so gerade vor mir liegt, ohne jemals die Impedanzen der Leiterplatte 
genauestens auszurechnen.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

27pf statt 22pf?
Das ist völlig Banane... MAch dir da keine Gedanken. Die 22pF sind nur 
ein Mittelwert.

ICh weiß jetzt nicht was für einen Controller du verwendest, aber in den 
meisten Datenblätter/App Notes für Microchip pics zu dem Thema findet 
sich dazu Sinngemäß der Hinweis*:

Eine größere Kapazität stabilisiert/Verbessert das Schwingverhalten, 
verlängert aber die Anschwingzeit. (Gilt natürlich nur in gewissem 
Rahmen)
Die angegebenen Werte gelten NUR als Richtwerte. Da jeder Quarz seine 
eigenen Spezifikationen haben kann, sollte sich der Benutzer mit dem 
Quarz hersteller in Verbindung setzen um die Optimalen Werte zu 
erfragen! (Anm. von mir: Nur wenn absolute Präzision benötigt was in 
99,99% der Anwendungsfälle nicht nötig ist!)
Als Richtwerte werden hier von 15pf bis 30pf angegeben als locker mal 
+100%

Ich habe mir um die Innenschaltung jetzt mal keine Gedanken gemacht um 
zu überlegen ob bei der üblichen Beschaltung die Kapazität überhaupt 
einen Messbaren Einfluss auf die Frequenz hat.
Bei den üblicherweise verwendeten LowCost Computerquarzen fällt das aber 
ganz sicher nicht ins gewicht wenn man die üblichen Toleranzen und 
Temperaturdrift dieser Quarze bedenkt. Da spielt es eine größere Rolle 
ob die Schaltung nun 21,0 oder 21,5 Grad warm ist, bzw. bei zwei Quarzen 
dieser Serie kann der unterschied zwischen zwei Quarzen mit je 22pF 
größewr sein als zwischen ein und demselben Quarz einmal mit 22pF und 
mit 27pf...

Wir reden hier ja nicht von Präzisionsquarzen welche im OXCO als 
Frequenznormal eingesetzt werden und aufs Herz genau spezifiziert sind.

Gruß
Carsten

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ich (Gast):

Hier geht es doch darum, ob die Abweichung von 22 pF auf 27 pF 
erträglich ist.

Und ein paar Hinweise, die bei der Beantwortung dieser Frage eine Rolle 
spielen, hab ich gegeben.

Da sollte man meine Äußerungen nicht als unprofessionell abwerten.

Dir, als Professional, steht es selbstverständlich zu, die 
27pF-Kondensatoren in den Müll zu werfen und sich per Kurier 
22pF-Kondensatoren zustellen lassen.

Ob das aber, bei der Unverbindlichkeit von Datenblättern, in der Serie 
später hilft ... da hab ich meine Zweifel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.