www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wer kennt Firma ZSI ?


Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat irgendjemand Erfahrungen mit dieser Firma?

http://www.zsi-tec.com

Scheinen neu zu sein. Jedenfalls die Webseite.

Autor: Roy White (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeitarbeitsklitschen schießen aus dem Boden wie die Pilze.

Beitrag #1856800 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie erkannt man schon am Namen, dass das eine Leihbude ist.

Autor: robocash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wollten Sie natürlich auch gleich in ein anderes Bundesland 
verleihen. Unter dem Motto: Jeden Tag 1 Stunde und 32 Minuten mit dem 
ICE Pendeln. Das liegt über der Zumutbarkeitsgrenze und sie hätten es 
mir großzügig bezahlt. Aber ich war wohl nur ein Kandidat von vielen und 
brauchte nicht abzusagen, denn das machte schon ZSI.

Beitrag #2411551 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
* Bei ZSI in Wiesbaden wurde ich eingeladen. Reisekosten gab es 
natürlich nicht.

* Ich legte mich extra ins Zeug, zog den besten Anzug an.

* In Wiesbaden taf mich etwas die Ernüchterung, die Filiale sah außen 
aus wie eine Baubaracke im Hinterhof. Innen hatten sie wenigstens 
renoviert.

* Innen klopfte ich dann an. Die Tür ging auf, ein großer gepflegter 
schwarzer Hund etwa in der Form eines Rottweiler sprang heraus, mir 
genau vor die Füße. Ich trat ihm unabsichtlich auf die Füße, weil ich 
ausweichen wollte. Der Hund sprang jaulend weg. Es tat mir für den Hund 
natürlich leid, ich wollte das nicht. Ich mag Tiere. Es war der 
Privatköter des Bezirksleiters. Damit war es wohl schon von Anfang an 
aus. Der Köter war für ihn sowas wie eine Geliebte. Das Geld für die 
Reise mußte ich mir beim Amt holen.

* 2010 kamen sie wieder, diesmal über XING und aus Dresden. Suchten 
einen Zeitarbeiter für Siemens Berlin. Ich befinde mich hier an der 
Luxemburger Grenze auf der anderen Seite des Landes. Als es um das Thema 
Machbarkeit für mich ging, Reisekosten, etc., war die Sache schnell 
erledigt. Es kamen keine Gegenargumente mehr von der anderen Seite.

* Anton, mach die Biege mit deinen sau-deppischen Bemerkungen.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> * Anton, mach die Biege mit deinen sau-deppischen Bemerkungen.

Wieso, der Typ ist doch echt in der Linie von Heiko Mell!

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sandro schrieb:
> Scheinen neu zu sein.
Nö!
> Jedenfalls die Webseite.
Ja!

Autor: Herold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Webseite ist so neu nicht. ZSI hat im letzten Jahr einige Leute 
abgebaut, wenn man den Angaben einiger Ingenieure auf Xing trauen darf.

Welche ZSI ist hier gemeint?

Interessant ist die Geschichte der Technology. Weiss einer, was die 
machen?

•2010 Umfirmierung in ZSI technology GmbH
•2010 Umzug der Zentrale nach Schwaig b. Nürnberg
•2009 Abberufung von Kurt Scheid
•2007 Management-Buy-Out zur Sicherung des Fortbestandes
•2002 Bestellung der Geschäftsführer Angela Rebekka Werbik, Frank Stefan 
Kreft und Abberufung von Hans-Jürgen Zertz

Autor: Schwaiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand taugliche Infos?
Ich meine damit REALE Erfahrungen
(und nicht eine der Stories von Wilhelm F. - siehe oben)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwaiger schrieb:
> Hat jemand taugliche Infos?
> Ich meine damit REALE Erfahrungen
> (und nicht eine der Stories von Wilhelm F. - siehe oben)

Genau. Haben mich eingeladen, nichts gehabt, Fake-Stellen, groß posaunt, 
wie toll sie sind, und Reisekosten zum VG bitte bei der Arbeitsagentur 
abrechnen.

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War 2005 bei denen zum Vorstellungsgespräch in Köln, hatte frisch von 
der Uni auch nicht direkt kapiert, dass es sich um eine Leihbude 
handelt.

Die angebitene Entlohnung war unter aller Sau, 2400 wollten die damals 
zahlen und der Typ hat mir noch was vom Märchen erzählen wollen dass man 
ja heutzutage Ingenieure für 20€ die Stunde aus Polen bekommen kann.

Nein Danke!

Autor: ex-ZSI-ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War mal für die tätig, als sie noch in Nürnberg sassen. Trickser! Hatten 
in das Jahresgehalt einfach eine Bonuszahlung eingerechnet, die dann 
unter einem Vorwand nicht gezahlt wurde. Der Vorwand war schon vorher 
absehbar und so bin ich da mit weniger raus, als vereinbart.

Ärgerlich war zudem auch die Behandlung im Bezug auf den Austritt: Man 
wollte mich zu unbezahltem Urlaub veranlassen, weil es gerade kein 
Projekt gab und gab mir gleich zu verstehen, dass ich - sollte ich 
darauf nicht reingehen - doch bitte täglich in die Niederlassung nach 
München zu fahren hätte. (wo es natürlich auch nichts zu arbeiten gab, 
aber wo ich im Leben nicht würde hinfahren können).

Keine so positive Erfahrung mit denen.

Man merkte doch deutlich, dass der Hintergrund des Standortleiters ein 
militärisch geprägter ist:

http://www.xing.com/profile/Juergen_Anacker2

Kasernenhofmentalität ist aber bei dieser Sorte von Firmen weit 
verbreitet.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:

> Die angebitene Entlohnung war unter aller Sau, 2400 wollten die damals
> zahlen und der Typ hat mir noch was vom Märchen erzählen wollen dass man
> ja heutzutage Ingenieure für 20€ die Stunde aus Polen bekommen kann.

Mit 2400 stieg ich mal in eine schlechte Festanstellung. Auch nur, weil 
sie 10km neben meiner Wohnung lag. Für eine Zeitarbeit würde ich das als 
Ing. auch noch machen. Nur: Weitere Entfernungen flexibler Einsatzort 
Mobilität Reisefreudigkeit für den Preis aber auch eher nicht.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ex-ZSI-ler schrieb:
> Kasernenhofmentalität ist aber bei dieser Sorte von Firmen weit
>
> verbreitet.Beitrag melden Bearbeiten Löschen

Der war doch nur für 15 Monate beim Bund!
Da wird nix kaputgehen in so kurzer Zeit.

Autor: ex-ZSI-ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Der war doch nur für 15 Monate beim Bund!

hatte aber ständig mit der BW zu tun und vermittelt die Projekte zu den 
Militärfirmen, z.B. der MTU.

Autor: Schwaiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun selber recherchiert. Bundeswehrnähe kommt hin:
http://www.xing.com/profile/Ralf_Rudolf5

Mich interessiert aber mehr der Automobilbereich- wer kann was 
Sinnvolles dazu beitragen?

Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die angebitene Entlohnung war unter aller Sau, 2400 wollten die damals
> zahlen und der Typ hat mir noch was vom Märchen erzählen wollen dass man
> ja heutzutage Ingenieure für 20€ die Stunde aus Polen bekommen kann.

Eher sind es 5 € , der Mann kennt sich weniger aus ..

> Nein Danke!

So ein Anspruchsdenken , das wird nicht gut enden !

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dipl Ing ( FH ) schrieb:
>> Die angebitene Entlohnung war unter aller Sau, 2400 wollten die damals
>
>> zahlen und der Typ hat mir noch was vom Märchen erzählen wollen dass man
>
>> ja heutzutage Ingenieure für 20€ die Stunde aus Polen bekommen kann.
>
>
>
> Eher sind es 5 € , der Mann kennt sich weniger aus ..

Er meinte wohl Freelancer, 20€ all inclusive...

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Er meinte wohl Freelancer, 20€ all inclusive...

Vergiß das mal gaaaaaannnnnnzzzzzzz schnell.

Hamm wa ned gesehen wie mit der Freizügigkeit MOL-Staaten nur noch der 
Humanschrott nach D-land kam?

Für 20€/h bekommste noch nicht mal eine pol. Putze in Munich für BAT!

Also, schalte von Traummodus in Real-time-modus um!

Beitrag #2851956 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2851963 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852003 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852015 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852032 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852039 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852067 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2852078 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lebenskünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer kennt Firma ZSI ?

Ich !

Die haben schon vor 40 Jahren ihr Unwesen getrieben.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lebenskünstler schrieb:

>> Wer kennt Firma ZSI ?
>
> Ich !
>
> Die haben schon vor 40 Jahren ihr Unwesen getrieben.

Das reicht immer noch für gute Werbung: Seit 40 Jahren... ;-)

Autor: Jenaer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ehemaliger Kollege aus dem Automotivebereich in Ingolstadt hat mal 
für die ZSI gearbeitet. Wir sind ins Gespräch gekommen, weil 
seinerzeit eine Reihe von Externen bei uns tätig war und haben uns über 
die Situation insgesamt ausgetauscht. Damals, während der Krise, haben 
die meisten Firmen (inkluse meine Ex-firma) nur Leiharbeiter 
eingestellt, weil keiner wusste, wie und wann es wieder besser gehen 
würde. Was ich so hörte, haben das die Leiharbeitsfirmen auch bestens 
ausgenutzt und die Fachkräfte gegeneinander ausgespielt. Dies ging auch 
deshalb so gut, weil ZSI neben Techconnect und noch einem weiteren 
die präferrierten Verleiher waren, die zuliefern durften.

Die beiden, die von der ZSI da waren, haben ebenfalls lauthals 
geklagt, wie wenig sie bekommen und dass sie besonders mit dem Urlaub 
und den Zulagen benachteiligt werden. Einer hat mir mal seinen 
Arbeitsvertrag gezeigt:

Die Leiharbeiter bekommen ein tarifliches Mindestgehalt von sage und 
schreibe 1800,- Euro soweit ich mich erinnere. Das wird dann auf 40 
umgerechnet und durch die Zulagen fast verdoppelt. Dadurch kommen sie 
zwar wieder auf ein durchschnittliches Ingenieurgehalt, aber es schwebt 
ständig das Damoklesschwert über ihnen, dass die Zulage wegfallen kann. 
In den Verträgen ist das so geregelt, dass das u.a. davon abhängt, ob 
die Firma insgesamt genug Gewinn gemacht hat. Wenn das GEschäft also 
schlecht läuft, oder sie irgendwo einen Bock schiessen und Zahlungen 
leisten müssen, ist der Gewinn weg und damit die Zahlungsverpflichtung 
zur Zulage!

Einer von den Ingenieuren hat mir noch erzählt, dass sie ihm das 
Weihnachtsgeld gestrichen hätten. Die Festangestellten in der Firma 
haben allerdings sehr wohl Weihnachtsgeld bekommen. Was halt auch immer 
fehlt, sind die Beteiligungen. Unsere damalige Firma hat zum 
Jahreswechsel nochmal fast 3000 Euro ausgeschüttet, von denen die 
Leiharbeiter nichts gesehen haben.

Die Motivation der Leiharbeiter ist entsprechend!

Als das Projekt zu Ende ging, sind die beide auch komplett verduftet und 
weg von der Firma.

Autor: NoJob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hier ein Job-Looser ...

Bin seit einiger Zeit arbeitslos und bekomme Aufforderungen zur 
Bewerbung. Das ALG-1 bekomme ich sechs Monate von April bis September. 
Danach kommt der COLD_NOVEMBER_RAIN. In den ersten drei Monaten legte 
sich der Arbeitsagentur-Sachbearbeiter richtig ins Zeug und schickte 
jede Woche zwei Aufforderungen zur Bewerbung. Seit dem vierten Monat 
schickt er keine mehr (wohl wegen dem ALG-Gehaltsintegral). Statt dessen 
kommen selten mal Aufforderungen zur Bewerbung, die der Arbeitgeber 
durch einen Klick im Portal auslöst. Von einer Firma bekam ich die 
Aufforderung doppelt (hatte die Enter-Taste wohl einen Kontaktpreller). 
Aufforderungen zur Bewerbung sind verbindlich und bei Nichtbewerbung 
oder patzigen Antworten im Vorstellungsgespräch lösen sie eine Woche 
Sperrzeit aus.

Kurzum ZSI ließ mir auch kürzlich eine Aufforderung zur Bewerbung 
zukommen. Selten schickten AG bei der Aufforderung auch ein paar kurze 
Textzeilen mit, aber meistens tun sie das nicht, ZSI hier auch nicht. Es 
scheint so zu sein, dass ZSI wiedermal einen Sammelklick gemacht hat 
(für 100 Leute oder so, scheinbar gibt es auf dem Portal eine 
Volltextsuchfunktion, wo ehemalige Entleiher-Konzerne im Profil 
drinstehen und gefunden werden). Bedeutet für mich wohl wieder: Fahrgeld 
bei der Arbeitsagentur beantragen und 3 A4-Bögen ausfüllen. Besonders 
ärgerlich ist, dass meine Angaben bei der Arbeitsagentur 
rechtsverbindlich wahr sein müssen - während ZSI die 
Leihfirma-Eigenschaft versteckt.

In dem Thread steht drin, dass ZSI mal lediglich 18,-€ pro Stunde 
gezahlt hat. Das scheint mit dem Leiharbeitstarif zusammenzuhängen. 
Scheinbar liegt der Stundenlohn für LKW-Fahrer und Programmierer etwa 
gleich hoch. Der Fahrer leistet viele Stunden und bekommt den Lohn für 
alle Stunden ausgezahlt. Der Programmierer arbeitet wenige Stunden und 
bekommt einen höheren Satz ausgezahlt. Er muss aber in Form von Fahrzeit 
und Hausaufgaben viele unbezahlte Zusatzleistungen erbringen.

Autor: S. K. (medberata) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bekannter von mir war Mitarbeiter der ZSI (zu Zeiten, als sie noch 
in Nürnerg ansässig waren) und Ich darf Dir versichern, die zahlen einem 
Programmierer mehr, als einem LKW-Fahrer. Wenn Du es nicht glaubst, 
kannst Du Hernn Kreft anrufen. Allerdings war das zu Zeiten der Krise 
und da haben die Leiharbeiter das grosse Geschäft gemacht. Er hat damals 
für das war er konnte, wenig bekommen. Nach meiner Einschätzung etwa 15% 
zu wenig. Und soviel hat er auch mehr bekommen, als er in eine von mir 
betreute Firma gewechselt ist. Heute ist der fest im Sattel und muss nie 
wieder zu einem Verleiher. Geh am Besten zu einer vernüftigen 
Personalberatung und lasse Dich vermitteln, das ist effektiver, als vom 
Amt oder Leihfirmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.