www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC Programmieren


Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde!

Meine Frage ist, wer kann mir ein Pic Programmieren ( Natürlich gegen 
Bezahlung) mit welchem ich ein LCD Display ansteuern kann, und mit hilfe 
einer PS2 oder USB Tasterur freie Texte eingeben kann?
Es muß nur 2 Reihig im Text sein, allerdings muß das Pic von einem Text 
zum andereren Wechseln sobald über 2 set Eingänge jeweils ein Logic 
Signal anliegt!

Beispiel Text 1 : Wasserpume an
Beispiel Text 2: Sicherung Defekt

Text 1 sollte als eine Art Namensschild dienen, sobald eine Quelle 
eingeschaltet wird ( darum sollte Text frei Definierbar sein) zudem 
sollte die Hintergrung Beleuchtung  des Displays angehen!
Bei defekter Sicherung sollte Text 2 erscheinen und das Display Blinken!

Ich denke es ist kein großer Akt diese Schaltung zu realisieren, mir 
fehlt aber die Zeit, mich jetzt erst in Sachen Pic Programmierung 
einzuarbeiten!
Wäre super wenn hier jemand ist, der mir da behilflich sein kann!

Über genauen Programm Ablauf können wir bei Interesse gesondert Mailen!
Über eure Hilfe würde ich mich freuen!

Autor: heizhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss das Ganze mit Tastatur sein? Die Schaltung per USB oder RS232 an 
den PC anzuschließen (nur zum Programmieren der Texte!) ist einfacher zu 
realisieren. Die Texte würde man dann per Terminalprogramm, z.B. 
Hyperterm programmieren.

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schließe mich der frage von heizhorst an...

ich selbst hab wenig erfahrung mit pics, aber mit avrs kann ich dir 
evtl. dienen...
wie wichtig ist dir das das alles mit pics zu realisieren ist?
hätt sogar schon die kompletten bauteile da :-)
LG G-Crax

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. G. schrieb:
> ich schließe mich der frage von heizhorst an...
>
> ich selbst hab wenig erfahrung mit pics, aber mit avrs kann ich dir
> evtl. dienen...
> wie wichtig ist dir das das alles mit pics zu realisieren ist?
> hätt sogar schon die kompletten bauteile da :-)
> LG G-Crax

Es muß über eine Tasteneingabe,bzw über Taster gehen, sprich signal 
liegt an, Text 1 geht an, signal aus = Text aus, Text 2 wird nur 
Aktiviert, wenn am anderen set Eingang ein High signal anliegt( kann 
auch Low ) sein!

den Text würde ich gerne über eine normale PC Tastertur eingeben können!
Es sollte ein Pic sein, aus dem einfachen Grunde, das ich 10 solcher 
Schaltungen benötige, und das einmalig programmierte PIC dann kopiere! 
Nen PIC Programmer habe ich!

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Induvidellen Text muß ich per PC Tastertur eingeben können, da das 
ganze auf einem Boot Installiert wird und ich dort keinen PC habe! Kann 
auch ein Atmel sein, nur kann ich diesen nicht kopieren, da ich dafür 
keinen Programmer habe!!

wie gesagt brauche ich 10 seperate Schaltungen, bzw Displays die alle 
autonom Arbeiten, da es sich um ein Schaltpanel handelt, wo jedem Taster 
(Schalter) ein Name zugewiesen wird, was alle gemeinsam machen ist die 
Meldung " Sicherung defekt " wenn eben eine Sicherung durch ist!

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du erklärst etwas wirr. von dem, was ich verstehe, mache ich dir einen 
erweiterten vorschlag: PIC mit LCD und 4 eingängen (A, B, C, D) sowie 
eine RS232 oder USB schnittstelle.
wenn A = high: text über RS232/USB wird intern in speicher 1 gespeichert
wenn A = low: speicher 1 wird nicht beschrieben
wenn B = high: text über RS232/USB wird intern in speicher 2 gespeichert
wenn B = low: speicher 2 wird nicht beschrieben
wenn C = high: text in speicher 1 wird auf LCD angezeigt
wenn C = low: text in speicher 1 wird nicht angezeigt
wenn D = high: text in speicher 2 wird auf LCD angezeigt
wenn D = low: text in speicher 2 wird nicht angezeigt

dazu bräuchtest du noch eine Windows/Linux/???-software, die dir jeweils 
einen text zum PIC sendet, wenn A oder B auf high ist. diese software, 
kann im falle von RS232 oder (USB-RS232)-Chip ein einfaches terminal 
sein.

sehe ich das richtig?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eine PC-Tastatur kannst du direkt über PS/2 an den
PIC anschließen. Und mittels Programm kannst du dann einen
Text, welcher von der Tastatur kommt, direkt auf dem Display
anzeigen lassen. Verstehe aber noch nicht so ganz was du mit den Tastern 
vorhast, und wieviele es werden sollen.
Erklär mal was genauer.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Also eine PC-Tastatur kannst du direkt über PS/2 an den
> PIC anschließen. ...

Hallo,

technisch hätte ich da nichts einzuwenden, aber PS/2 ist von Microsoft 
und Intel für tot erklärt worden, und langfristig setzen die sich immer 
durch. So eine Lösung hätte keine Zukunft, man wird bald nur noch 
USB-Tastaturen kaufen können.

Gruss Reinhard

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mit PS2 ist das ganze absolut Trivial. USB ist schon etwas aufwendiger 
aber eigendlich auch noch ganz gut mit Pics realisierbar. Muss dann halt 
einer mit etwas mehr dampf sein. (Immerhin ist ja Host Funktionalität 
gegeben). Da aber so ziemlich alle Pics einfach verfügbar sind und auch 
die Standartversender eine reiche Auswahl haben ist das auch kein 
Problem.

Ob PS2 oder USB ist dann einmal eine Frage des Geschmacks und der 
Nutzungsdauer. PS2 ist langsam nicht mehr "State of the Art" und wird so 
bei neuen Rechnern immer seltener zu finden sein. Aber verschwunden ist 
es nicht von heute auf morgen. Vergleichen kann man das mit den 5Pol Din 
Tastaturen wo ja immer noch genug zubehör exestiert um auch da noch 
ersatz zu bieten. (OK, PS2 und 5Pol Din sind nur Mechanisch ein Problem) 
Aber selbst für XT Keyboards gibt es noch Lieferanten 
(Industrieanwendungen), wird nur deutlich teurer.

Daher ist davon auszugehen das zumindest in den nächsten 10 Jahren die 
Versorgung mit PS2 Tastaturen nicht schwierig oder teuer wird, darüber 
hinaus kann man nur mutmaßen.

USB ist im Moment aktuell, erfordert halt einen etwas höheren Aufwand 
auf der µC Seite. USB kann man real auch nur in C (Oder besser) unter 
Ausnutzung des von Microchip bereit gestellten Frameworks bequem nutzen. 
Damit bekommt das auch ein wenig geübter schnell hin. In Assembler oder 
ohne das Framework zu nutzen ist das nur was füt Experten oder 
unmöglich.
Die PS2 Variante kann man notfalls noch in Assembler proggen.

ISt also einfach eine Frage deiner Randbedingungen - Möglich ist beides!

Gruß
Carsten

P.S. wenn du bis Oktober keinen gefunden hast könnten wir darüber reden. 
Vorher bin ich einfach zu ausgelastet, Sind zwar nur drei, Vier Stunden 
mit Test, aber selbst das bekomme ich nicht dazwischen.

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie gesagt brauche ich 10 seperate Schaltungen, bzw Displays die alle
>autonom Arbeiten, da es sich um ein Schaltpanel handelt, wo jedem Taster
>(Schalter) ein Name zugewiesen wird, was alle gemeinsam machen ist die
>Meldung " Sicherung defekt " wenn eben eine Sicherung durch ist!

Also so wie ich das sehe brauchst du unbedingt diese 10 Anzeigen oder 
reicht dir eventuell auch eine einzige, die dann zwischen allen 
Ausgabetexten auch umschalten kann, vielleicht per taster???
versteh nicht so ganz dein vorhaben, aber vielleicht möchtest du uns 
auch mehr tips dazu geben??

du sagst du hast vor mit pics zu arbeiten, haste da vielleicht auch 
spezielle typen?? dann können wir uns auch mehr gedanken darüber 
machen...???

ich persönlich würde dir sagen, mach das mit einer kleinen tastenmatrix, 
einer einzigen displayeinheit und den text gibst du dann direkt über 
tasten ein, so wie auf dem handy??
dann is jedes problem für die zukunft gelöst und du hast jederzeit die 
möglichkeit dein projekt auch zu erweitern..
ich könnt dir wie gesagt alles mit avrs realisieren, da ich damit eher 
fit bin...

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich Danke Euch erstmal für den Einsatz von Euch, Sorry das ich mich mich 
ein wenig Kompliziert ausgedrückt habe!

Ich versuche es jetzt nochmal verständlicher zu Erklären!

Also, ich baue ein Schaltpanel für´s Boot, mit dem man verschiedene 
Verbrauche ein, bzw ausschalten kann! Habe euch eine kleine Skizze 
angehangen!

Die Schaltung sollte wie folgt funktionieren! Ein Schalter, dem 
nachfolgend eine Sicherung geschaltet ist, schaltet den Verbraucher ein 
oder aus, sobald der Schalter ein/aus geschaltet wird, soll auf dem 
Display der Name des angeschlossenen Verbrauchers beleuchtet Erscheinen 
( Theoretisch kann der Name auch Statisch dort stehen, da es ja nur den 
Verbraucher benennt) Beim Einschalten sollte dann das Display leuchten!

Also: Schalter ein, Verbraucher an, display zeigt den Namen und 
leuchtet!
Jetzt zu der Zweiten Funktion die das Display wiedergeben soll! Falls 
eine Sicherung durchbrennt ( was ich natürlich Logisch auswerte und 
somit ein High oder ein Low pegel für das Pic zur verfügung steht) soll 
auf dem Display ( und das bei alles gleich) die Info " Sicherung Defekt 
" angezeigt werden, wobei das Display Blinken soll, um Aufmerksam zu 
machen!

Das Pic soll also zwei Eingänge haben welche bei einem Signal dem 
Display mitteilen was es anzeigen soll! So das ganze im Groben 
geschildert!

Ich habe von ELV eine Displaysteuerung gebaut, die das Problemlos macht, 
man kann dort 11 Verschiedene Texte mit hilfe einer PS2 Tasterur 
eingeben, die je nach Verknüpfung der 5 Eingänge dieses ausgeben!
Das ist aber alles viel zu groß und zu umfangreich, um diese Schaltung 8 
oder 10 mal in das Panel Einzubauen, und vorallem brauche ich nicht 
soviele Funktionen!
Darum dachte ich mir das es vielleicht möglich ist, oben genannte 
Funktionen mit einem PIC, oä mit wenig externen Bauteilen zu 
realisieren!

Ihr seid die Fachleute, wenn Ihr eine andere Idee habt, wie ich das 
realisieren kann, bin ich dankbar für einen Tip!

Womit ihr das Programmiert, ob PIC , oder AVR ist eigentlich egal nur 
muß es zuverlässig funktionieren!

Den jeweiligen Text möchte ich Individuell eingeben und auch wieder 
löschen können, ohne dabei mit PC oder Labtop an das Panel zu müssen! 
Einfach nur Tastertur dran. paar Taster drücken und den Text eingeben!

Es wäre natürlich super, wenn am Pic ein dritter Eingang wäre, den man 
für irgendeinen Sondertext benutzen könnte, dieser könnte ja mit einem 
Jumper bei Bedarf aktiviert werden!

Ich hoffe das ich mich jetzt etwas besser Ausgedrückt habe, und Ihr 
wisst, was ich mir Vorstelle?

LG
Jochen

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eigentlich hatte ich vor, jedem Schalter ein Display mit Namen Etc 
zuzuordnen, der Übersicht halber!
Wenn man es näturlich mit einem Display vielleicht mit Touchsreen 
realisieren kann wäre es natürlich auch geil!Aber ist auch 
unübersichtlicher, finde ich!

Fakt ist, das jeder Verbraucher einen eigenen Schalter sowie eine eigene 
Sicherung hat!

Das Display soll nur den Namen des Verbrauchers Anzeigen der 
Eigeschaltet wurde, und bei defekter Sicherung dieses blinkend anzeigen!

LG
Jochen

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also...

ich kann dir das gern so realisieren, das...

du hast 10 verschiedene eingänge...optokoppler, schalter, relais. egal 
was...
jenachdem welchen taster du drückst, erscheint auf dem display der 
jewelige textabschnitt (den ich dir fix reinbrenne)...
dann gibt es noch einen weiteren schalter, pro kanal, der die sicherung 
überprüft...also hast du insgesamt 20 prüfeingänge :-)

der text bleibt auf dem dysplay anwählbar, mit 2 tasten, vor und 
zurück...
so siehst du immer gleich, was ein ist und was nicht, oder mit zusatz 
LED anzeige...
damit der text eingabefähig ist, werde ich noch einen 2ten µC 
dransetzen, der über com-intern text eingaben annimmt und diese dann 
direkt an den anderen controller schickt...
is bissel arbeit, kleiner bausatz und du kommst zu deinem ziel...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn als Budget eingeplant?

Hast du einen Link zur ELV Lösung, ohne zu wissen was die kostet denke 
ich, das dürfte das günstigste sein.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Esco,
Ich kann Dir nur die Bestell Nr. der Steuerung von ELV sagen "2065711" 
LCD Steuerung mit Tastenfeld!
Gruß Jochen

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20€ ist doch ziemlich günstig. Und wenn die "Problemlos" macht was du 
willst nimm sie.

Kann mir nicht vorstellen, dass du das günstiger bekommst wenn du einen 
Auftrag vergibst.


BTW:
Da es wahrscheinlich auf ein Sportboot (Größe, PS?) soll, hast du schon 
daran gedacht, dass sich Displays im Sonnenschein nur schwer ablesen 
lassen?

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An gcrax:

Du Sprichst hier jetzt von einem Display, worüber alles abrufbar wäre? 
Das Problem hierbei ist, dasDu den Text fix einbrenneb möchtest,was 
nicht unbedingt so gut ist, denn ich weiß zwar die Grundverbraucher, 
aber da wären halt noch Tasten/schalter/ etc. die jetzt noch nicht 
feststehen, sei es LED Beleuchtung, Radio oder sonstiges! Deswegen 
wollte ich es ja so haben, das ich den Text, wie auch immer frei 
eingeben kann!
Dieses wäre bei deiner Schaltung dann ja nicht möglich!Der Rest kling ja 
gut, aber was ist wenn mehrere Verbraucher eingeschaltet sind? Selbst 
bei einem 4 Reihigem LCD Display käme man an die Grenze, zudem ist die 
Schrift dann so klein, das man kaum was sieht!

Man sollte die Schrift von ca 1m gut lesen können!

Darum auch meine Idee mit den einzel Displays!

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was jetzt günstiger ist, ist mir ehrlich gesagt erstmal egal, um diese 
Schaltung von elv zu verwenden fehlt mir der Platz zum Einbau!Fertig!

Zudem, ist es keine Nussschale sondern eine 10m Segelyacht, und im 
Innenraum blendet keine Sonne, was man zudem mit der Kontrastregelung 
beseitigen kann!

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na man kann auch mehrere displays anschliessen, wenn du das möchtest, 
aber das wird dich schon etwas mehr kosten...

ausserdem hab ich ja geschrieben...
>damit der text eingabefähig ist, werde ich noch einen 2ten µC
>dransetzen, der über com-intern text eingaben annimmt und diese dann
>direkt an den anderen controller schickt...
>is bissel arbeit, kleiner bausatz und du kommst zu deinem ziel...

was heist, das...
du hast 3 tasten (set, auswahl buchstabe, weiter)...
anhand dessen gibst du deinen text ein, er wird gespeichert und an den 
displayµC weitergeleitet per COM-intern...

die auswahl kann man auch so gestalten, das sie jede sekunde zb. 
wechselt und so alle verbraucher nacheinander anzeigt...

is für mich sinnvoller als unmengen geld zweckt hardware auszugeben...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele Verbraucher sind es denn ? Oder wieviele
Schalter werden es denn am Ende sein ?
Und was für Spannungen, willst du damit schalten ?

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im PDF von ELV sehe ich etwas anderes als einen PIC...

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, Du siehst noch ein EEprom!

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden um die 10 Schalter sein, die Spannung ist egal, da ich eh 
alles über Transistoren schalte, da kann ich die Spannung anpassen!
Aus dem sensor Modul kommen 3 V, Bordspannug ist 12 V und nen 
Spannungsregler für 5 Volt ist auch drin!

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal anders rum gefragt, wie oft musst du denn deine texte auf des LCD 
wechseln?? oder warum eigentlich musst du es denn wechseln??
mir fällt vielleicht dementsprechend ne weitere lösung ein...

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Wieviele Verbraucher sind es denn ? Oder wieviele
> Schalter werden es denn am Ende sein ?
> Und was für Spannungen, willst du damit schalten ?

Hatte Dir schon eine Mail geschrieben. hoffe sie ist angekommen?

Wie gesagt, das Display muß nur den Text ändern sofern eine Sicherung 
durchbrennt, sonst muß nur der Name des Verbrauchers ablesbar sein, 
wichtig ist nur, das, das Display solange beleuchtet ist, wie der 
verbraucher eingeschaltet bleibt!

Die Warnfunktion, bzw. die beleuchtung mit dem Text "Sicherung Defekt" 
Sollte solange blinken, bis der fehler behoben wurde!

Lg
Jochen

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir eine Email ? Wo ich als Gast eingeloggt bin ?
Glaube ich kaum das du mir schreiben konntest.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, das ganze war an gcrax gerichtet!!

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An gcrax:
Habe Dir per Email geantwortet,falls nicht angekommen bitte melden!
Danke.

Gruß Jochen

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Hab dir mal einen Schaltplan gemacht,
so wie du es haben wolltest. Kannst es dir ja mal
anschauen. Habe es jetzt so nicht aufgebaut, aber
müßte so laufen. Falls Fehler drin sind bitte melden.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Hallo
> Hab dir mal einen Schaltplan gemacht,
> so wie du es haben wolltest. Kannst es dir ja mal
> anschauen. Habe es jetzt so nicht aufgebaut, aber
> müßte so laufen. Falls Fehler drin sind bitte melden.


Hallo Stefan, Danke Dir für Deine Mühe!
Der Plan sieht recht simple aus, von der Technik, und Du kommst da ohne 
EEprom aus? Wo wird denn der Text gespeichert?
Im Pic kannst du es doch nicht ablegen; Oder?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sicher doch. Das EEprom ist im Pic
enthalten, und da wird der Text abgelegt.
Sonst wäre er ja nach einem Stromausfall weg.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Hallo
> Hab dir mal einen Schaltplan gemacht,
> so wie du es haben wolltest. Kannst es dir ja mal
> anschauen. Habe es jetzt so nicht aufgebaut, aber
> müßte so laufen. Falls Fehler drin sind bitte melden.

Das ganze soll ja noch in einem Display angezeigt werden,Sprich der 
Verbraucher soll Namentlich genannt werden und bei Störung ( Sicherung) 
Defekt, soll dieses auch auf dem Display erscheinen!

Die Ansteuerung des Display hast Du nicht einbezogen, oder habe ich 
etwas übersehen?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ?
Rechts im Schaltplan ist doch der Anschluß fürs
Display. LCD 2x16.
1=RS
2=EN
3-6 = Datenleitung
7 = LCD Beleuschtung
Ist alles da.

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

schön das du dir die mühe gemacht hast und deine schaltung als 
gedankenstütze mit rein gelegt hast...

ich habe bemerkt, das du einen recht kleinen pic gewählt hast, da du 
folgende aufgaben durchführen musst:
1.anzeige des status für das gerät (On/Off)
2.Prüfung der Sicherung
3.Generierung der PS2-Codes für die tastatur.
4.Ständiges warten auf inputzeichen der Tastatur
5.Letztendlich das Programm selbst ansteuern
6. ein komplettes ABC in das interne Eprom speichern...

Nun, vielleicht merkst du selbst das das doch ne ganze menge an arbeiten 
sind für den kleinen Pic???? Der Speicher is dafür definitiv zu klein...

Die Schaltung an sich wäre ganz passabel, aber wie Jochen schon sagte, 
dir fehlt ein zusatzeprom, indem du die volle speicherung der Tastenbits 
zuweist und diese selbst nach stromausfall auch noch erreichen kannst...

Außerdem werden deine abgreifspannungen den gewählten Optokoppler ins 
nirvana schießen, wenn beim motor starten spannungsinterferenzen 
auftauchen, da auf das Boot vom Jochen 2 verschiedene Stromkreisläufe 
vorhanden sind.

LG Giuseppe

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programm macht das, was der TO haben wollte.
Wieso ABC im EEprom speichern ? Es werden nur die Eingaben,
die er mit der Tastatur gemacht hat, gespeichert. Also max 32 Zeichen 
werden
im EEprom gespeichert. Das Programm ist unter 2K groß und damit ist
der Controller genau richtig. Ob am Optokopller noch zusätzliche
Bauteile dran müßen, kommt auf die Spannung an und was dahinter hängt, 
von seiner Seite aus, meine ich.

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wieso ABC im EEprom speichern ? Es werden nur die Eingaben,
>die er mit der Tastatur gemacht hat, gespeichert. Also max 32 Zeichen
>werden im EEprom gespeichert.

Na ganz einfach, du kannst dem chip nicht einfach sagen, verarbeite den 
XY Buchstaben und zeige ihn auf dem display wenn er diese buchstaben 
noch nicht mal kennt?? deshalb musst du den kompletten ASCII Code 
reinschreiben.
Sonst wird er mit dem befehl nichts anfangen können.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich schon sagte. Im EEprom ist nur der Ascii-Code
hinterlegt, mit dem Buchstaben den er gedrückt hat, und
welcher auf dem Display ausgegeben wird.
Somit sind max 32 Ascii-Zeichen im EEprom gespeichert.
Was von der Tastatur eingegeben wird, wird im Programm
dann verarbeitet und zum Display geschickt und ausgegeben.
Er kann groß und klein schreiben oder auch Buchstaben
löschen, alles mit der Tastatur. Nach einem Enter wird dann
der Text im EEprom gespeichert.

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso denn so schwierig, wenns auch einfacher geht :-)
ich kann dir grad irgendwie nicht ganz folgen, mit dem was du vor hast, 
aber ich bin mir schon fast sicher, das das so nicht klappen wird, aber 
gern lass ich mich auch eines neuens belehren :-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso schwierig ?
Das Programm läuft ja.
Da es unter 2K groß ist, kann es ja nicht so schwierig gewesen
sein. Aber jeder löst die Probleme anders. So ist es für mich
am einfachsten gewesen. Schau mal ins Internet da wirst du einiges
an Lösungen finden, wie man es machen kann. So muß jetzt mal weiter
machen, melde mich später noch mal.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr zwei, ihr fachsimpelt ja ganz schön rum.......jetzt ist der 
Punkt gekommen, wo ich nur noch Bahnhof verstehe!
Also, welche Lösung ist nun die Sicherste, denn im Vodergrund steht, das 
die Schaltung Fehlerfrei laufen muß! Es wäre fatal, wenn ich auf See auf 
einmal keine Mastbeleuchtung mehr hätte, der nächste Cruser oder das 
nächste Frachtschiff sieht mich nicht, und das war es dann!! Also, ist 
hängt auch ein bisschen Leben an dieser Schaltung!

Autor: Giuseppe G. (Firma: ACS) (gcrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo jochen,
ich hoff dir gehts gut :-)

mach dir mal wegen dem fatalen keine sorgen, da ja diese schaltung nicht 
weiteres macht als nur zu prüfen...
es mag sein, das er seine schaltung auch korrekt aufbaut, wovon ich 
immernoch nicht überzeugt bin, das er es mit diesem kleinen pic 
hinbekommt...

ich hab dir den gestrigen vorschlag unterbreitet und da bin ich mir auch 
1000%ig sicher, das dies auch funktionieren wird, da ich diese 
schaltabläufe und simple kontrollprozeduren schon seit jahren 
programmiere und auch in meiner firma letztendlich auch gewerblich 
vertreibe :-)

an dir liegt die entscheidung, ich hab dir gesagt, wie wo was wann 
funktionieren wird...
lass dich nicht von unserem geschwätz von den funktionen verwirren, das 
is einfach nur geschwätz, indem ich versuch ihn zu verstehen und er mir 
es zu erklären :-D

In dem Sinne...
allen ein schickes Wochenende :-)
LG Giuseppe

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen
Hab dir mal das Programm hochgeladen.
Mußt du dir nur noch Brennen. Der Jumper muß zur
Programmierung geschloßen sein, sonst geht es nicht.
In der ersten Zeile gibst du den ersten Text ein und mit
Enter kommst du in die zweite Zeile, wo du den zweiten Text
eingibst, der dann beim Sicherungsausfall erscheinen soll.
Mit Enter beendest du die Programmierung. Kannst nun den Jumper
wieder entfernen. Änderungen am Programm sind immer möglich.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan, ich habe da noch eine andere Frage an Dich!
So wie ich das erkannt habe hast Du den Schaltplan mit Target 3001 
gemacht, stimmt das?

Das Programm verwende ich auch, nur weiß ich nicht, wie Du es geschafft 
hast den Plan so abzuspeichern,das er wie im Programm hier zusehen ist?
Wenn ich einen Plan Speicher, habe ich eine Target Datei,die ich nur im 
Programm so sichtbar bekomme, Wenn ich die Ausdrucke, ist das gabze nur 
S/W auf dem papier! Bei Dir sieht man aber die grünen leiterbahnen und 
die Roten Bauteile, auf dem Hochgeladenen Plan! Wie Geht das?

Weißt Du vielleicht auch, ob man den Plan auch Eagle Konfirm Abspeicher/ 
Wandeln kann?

LG
Jochen

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist Target.
Siehe Anhang. Hab dir es makiert wie es stehen muß, damit
es nicht schwarz/weis ist.
Dann unten auf TIFF-Export gehen. Da haste es als Bilddatei dann.

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Hallo Jochen
> Hab dir mal das Programm hochgeladen.
> Mußt du dir nur noch Brennen. Der Jumper muß zur
> Programmierung geschloßen sein, sonst geht es nicht.
> In der ersten Zeile gibst du den ersten Text ein und mit
> Enter kommst du in die zweite Zeile, wo du den zweiten Text
> eingibst, der dann beim Sicherungsausfall erscheinen soll.
> Mit Enter beendest du die Programmierung. Kannst nun den Jumper
> wieder entfernen. Änderungen am Programm sind immer möglich.

Hallo Stefan, bin sprachlos...smile.....danke Dir!
Da ich aber weder einen Pic zur Hand habe noch auf die schnelle mir 
einen besorgen kann, wüsste ich jetzt auch nicht, wie ich das Testen 
kann!

Aber habe mir die Datei gespeichert.......Finde es super wenn jemand es 
so schnell mal eben programmiert...Respekt.......für mich ist das alles 
Neuland.

Vielleicht Testet Gcrax das mal durch...so wie ich ihn kenne...ist er 
neugierig...grins........

Euch beiden jedenfalls vielen lieben Dank für euren Einsatz!!

Echt Super von euch

Autor: J. Bimek (dufour)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ja ist Target.
> Siehe Anhang. Hab dir es makiert wie es stehen muß, damit
> es nicht schwarz/weis ist.
> Dann unten auf TIFF-Export gehen. Da haste es als Bilddatei dann.

Super Danke...habe es hin bekommen.....gewusst wie...smile!

Eagle konfirm bekommt man es aber nicht, oder doch?
Da gibt es dann eine PNG Datei!

Autor: Bankswitch operator from hell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Bimek schrieb:
> Es wäre fatal, wenn ich auf See auf
> einmal keine Mastbeleuchtung mehr hätte,

1. Merksatz
Elektronische Geräte sind an Bord um im Gefahrenfall zu versagen.

Hab das jetzt nicht alles verfolgt, aber wenn du dich auf dem Level von 
Elektronik abhängig machst braucht du dir über Vorschriften, 
BSH-Zulassungen Ankerlichter und Positionslampen auch keine Sorgen 
machen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen
Hier die versprochenen Anhänge.
Wenn du Zeit hast kannst du sie ja mal nachbauen.

Autor: Dufour (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan, danke, das werde ich sicher machen, die Schaltung 
nachbauen....allein aus Interesse an der Sache!

LG Jochen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.