www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schulprojekt: Sensork in Ferngestertem Auto


Autor: schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind Schüler der 12 Klasse,
und brauchen hilfe mit unserem Projekt

Wir wollen sensorik so in ein Kleinesfergesteuertes Auto einbauen, dass
das Auto anhält wenn es auf ein objekt zu fährt.

wir haben uns auch schon einen sensor ausgesucht und zwar den 
GP2Y0A21YK0F

nun wissen wir nicht wie wir das alles machen sollen

welchen controller wir brauchen
wie wir das auto anhalten

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wenn es dann angehalten hat, steht es für immer da rum, nicht sehr 
spannend.


Axel

Autor: schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein
wir können des ja mit ner fernbediengung steuern
der soll halt nur anhalten wenn er auf ein objekt zufährt

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schüler21 schrieb:
> nein

Dann warts mal ab.

Ihr habt einen Entfernungsmesser, zb so einen wie er für KFZ als 
billiges Ultraschallteil fertig aufgebaut erhältlich ist (Hinweis!)
Meldet der Ultraschallmesser ein Objekt in weniger als 20 Zentimeter 
Distanz, dann schaltet ihr zb mit einem Relais die Stromversorgung der 
Motoren ab.

Soweit ist das ok.
Nur: wie wird die Stromversorgung wieder eingeschaltet, damit ihr 
händisch weiter fahren könnt?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl Heinz,

> Distanz, dann schaltet ihr zb mit einem Relais die Stromversorgung der
> Motoren ab.


Das hat er nirgends geschrieben!
Es reicht ja, EINE Polaritaet der Spannung zum Motor zu sperren.
Dann ist Rueckwaertsfahrt immernoch moeglich!


Gruss

Michael

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:
> Hallo Karl Heinz,
>
>> Distanz, dann schaltet ihr zb mit einem Relais die Stromversorgung der
>> Motoren ab.
>
>
> Das hat er nirgends geschrieben!

Das Problem ist, dass alle diese 3 Schülerthreads (haben alle die 
gleiche IP, sind also alle von der gleichen Schule, wahrscheinlich sogar 
gleich Klasse - gleicher Lehrer) im Grunde gar nichts geschrieben haben, 
ausser: "Wir wollen ..."

Ich seh überall lediglich eine Aufzählung von für Neueinsteigr völlig 
unrealistischen Zielen aber in keinem einzigen der 3 Threads auch nur 
den Ansatz eines technischen Verständnisses wie das überhaupt 
funktionieren könnte. Überall steht nur: wir wollen .... haben keine 
Ahnung .... Hilfe!

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Schueler 21
>
> nun wissen wir nicht wie wir das alles machen sollen
>
> welchen controller wir brauchen



1. Der Sensor ist schon prima.
Jetzt muss er nur noch mit 5V Betriebsspannung versorgt werden.

2. Einen Controller, also einen Mikrokontroller braucht ihr dafuer 
garnicht.
Was sein muss ist natuerlich eine Schaltung die das ganze kontrolliert.
Das tut ein "Operationsverstaerker"

> wie wir das auto anhalten

3. Das ist erst mal das wichtigste:

Ihr muesst herausbekommen - und das moeglichst ohne das Auto kaputt zu 
machen - wie die Spannungsversorgung im Auto geregelt ist (wo man also 
5V herbekommen kann um den Sensor zu betreiben und die Steuerschaltung 
anzuschliessen) und wie denn die Steuerung im Auto erfolgt.
Daraus ergibt sich naemlich, wie man das Auto stoppen kann.

Wenn's geht mal ein paar Detailreiche Fotos ueber das Innenleben des 
Autos hier hineinstellen, vielleicht koennen wir dann weiterhelfen.


Gruss

Michael

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoffen wir, dass der Lehrer mitliest und evtl aus der Einschätzung von 
Karl Heinz lernt.

Axel

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsendieb schrieb:
> Hoffen wir, dass der Lehrer mitliest und evtl aus der Einschätzung von
> Karl Heinz lernt.

So wie ich die Brüder kennengelernt haben, liest der nicht mit.

Ich seh da 2 Möglichkeiten

* da ja das neue Schuljahr noch nicht lange im Gange ist, könnte ich
  mir vorstellen, dass zu Semesterbeginn die Projekte ausgegeben
  wurden und das dazu nötige Rüstzeug im Laufe der nächsten Monate
  nach und nach im Unterricht gelehrt wird.
  Einige haben nun Panik und meinen, sie müssen ihr Projekt bereits
  in der ersten Woche vollständig abliefern

* Oder aber das ist eine 'Laborklasse' in der der Stoff vom letzten
  Semester praktisch aufgearbeitet werden soll.
  Dann haben wir es hier im Forum mit den 10% einer jeden Klasse zu
  tun, die anstatt dem Unterricht wenigstens ungefähr zu folgen,
  lieber wahlweise Karten spielen, SMS schreiben oder was man eben
  sonst so macht um nur ja möglichst cool zu sein und durch
  Nichtwissen zu glänzen.


Welche der beiden Möglichkeiten zutrifft: darüber bin ich mir noch nicht 
im klaren.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo K.H.:

> Das Problem ist, dass alle diese 3 Schülerthreads (haben alle die
> gleiche IP, sind also alle von der gleichen Schule, wahrscheinlich sogar
> gleich Klasse - gleicher Lehrer) im Grunde gar nichts geschrieben haben,
> ausser: "Wir wollen ..."

Ja, jetzt seh' ich's auch...... der Lehrer hat bestimmt gesagt:
"Dass mir das aber nur nicht so ein Pillepalleprojekt wird! Lasst Euch 
was nettes einfallen und wenn Ihr Hilfe braucht, www.mikrocontroller.net 
steht Euch zur Seite :-)


Ist mir aber immernoch lieber als die Threads "ich will einen 
Analog-Digitalwandler bauen mit 32 Bit Aufloesung, habe aber hier nur 
einen 2N3055, wie mache ich das...."


Gruss

Michael

Autor: rudel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die projekte sind allesamt unrealistisch ohne erfahrung ^^

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:

> Ja, jetzt seh' ich's auch......

Ich geh davon aus, das du das nicht sarkatisch meinst

>> der Lehrer hat bestimmt gesagt:
> "Dass mir das aber nur nicht so ein Pillepalleprojekt wird!

Das hat er sicherlich so nicht gesagt.
Aber wir hatten schon Leute hier im Forum, die eine für sie vermeintlich 
zu einfache Aufgabenstellung für sich selber etwas 'interessanter' 
gestaltet haben. Und dann mit der ursprünglichen, einfachen 
Aufgabenstellung schon überfordert waren.
Die Leute haben überhaupt kein Gefühl mehr für Schwierigkeitsgrade bzw. 
leiden an massloser Selbstüberschätzung.

> Lasst Euch
> was nettes einfallen und wenn Ihr Hilfe braucht, www.mikrocontroller.net
> steht Euch zur Seite :-)

Auch wenn du lächelst: Auch das war schon da.
Lehrer die definitiv auf www.mikrocontroller.net verwiesen haben, mit 
dem Zusatz "da werden sie geholfen".
Haben uns die Schüler selber in einer schwachen Minute erzählt.

> Ist mir aber immernoch lieber als die Threads "ich will einen
> Analog-Digitalwandler bauen mit 32 Bit Aufloesung, habe aber hier nur
> einen 2N3055, wie mache ich das...."

Allerdings :-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudel schrieb:
> die projekte sind allesamt unrealistisch ohne erfahrung
Ich habe noch kein realistisches Projekt mit Erfahrung gesehen...  ;-)

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Projekt ist zu einfach,

ein Sensor vorne -> steuert Relais -> Diodenschaltung unterbricht Strom 
für Vorwärtsrichtung

Da kann man keine Seite drüber schreiben.


Mein Sohn hatte in der 12 ein Hoovercraft gebaut, Pläne gezeichnet, mit 
einem Grafikprogrann animiert und über den Bau geschrieben.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsendieb schrieb:
> Hoffen wir, dass der Lehrer mitliest und evtl aus der Einschätzung von
> Karl Heinz lernt.

Hoffen wir vor allem, daß es nicht der Lehrer ist, der hier fragt.

Autor: Schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ... es ist tatsächlich das wir alle in eine Klasse gehören

Michael Roek-ramirez schrieb:
> Es reicht ja, EINE Polaritaet der Spannung zum Motor zu sperren.
> Dann ist Rueckwaertsfahrt immernoch moeglich!

Das war unser eigentlicher Plan :)
Erstes Ziel is erstmal das Auto zum anhalten zubringen bzw. das die 
Polarität weg is das es ausrollt

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Ich seh überall lediglich eine Aufzählung von für Neueinsteigr völlig
> unrealistischen Zielen aber in keinem einzigen der 3 Threads auch nur
> den Ansatz eines technischen Verständnisses wie das überhaupt
> funktionieren könnte. Überall steht nur: wir wollen .... haben keine
> Ahnung .... Hilfe!

Es stimmt noch haben wir keine ahnung aber wir werden im IT-Unterricht 
an die Technischen Sachen rangeführt.
Jetzt is mal ne Frage von mir ob du als du angefangen hast nur kleine 
Projekte gemacht hast und nie auf was großes Hingearbeitet hast ... also 
ehrlich ich kann leute nich leiden die sofort angesprungen kommen und 
sagen ihr könnt nichts also lasst es ... soll jetzt nicht persönlich 
sein aber is halt meine Meinung ... sorry
Lg Schüler21

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schüler21 schrieb:

> Jetzt is mal ne Frage von mir ob du als du angefangen hast nur kleine
> Projekte gemacht hast

Ich würde sagen: ja das haben wir.
Von mir kann ich es mit Sicherheit sagen.


Erst mal programmieren gelernt. Auf dem was man heute einen PC nennen 
würde.
Die üblichen Sachen: Ein/Ausgabe, einfache Tabellen erstellen, bischen 
Spielen mit ASCII Grafik, im Lauf der nächsten Tage/wochen schon etwas 
schwierigere Sachen wie Dateizugriffe etc. Ab und an auch mal etwas in 
Richtung Datenstrukturen geschielt. Jeden Fetzen Papier in jeder 
'Fachzeitschrift' (früher[tm] war Chip noch besser) gelesen auch wenn 
ich ihn nicht verstanden habe.

Nach und nach hat sich dann Programmierfertigkeit eingestellt.

Bei µC hab ich genauso wie die meisten anderen hier angefangen mit
LED einschalten
LED blinken lassen
Lauflichter mit LED in allen Varianten
Taster mit dazu nehmen
Diverse Ding bei Lauflichtern ausprobieren.

Dadurch dass ich schon programmieren konnte, war das Thema C erst mal 
überhaupt kein Thema. Ich musste mich nur auf das konzentrieren, was auf 
einem µC anders gemacht wird. Man könnte sagen: Da die Pflicht (die 
Programmiersprache) schon längst erledigt und verinnerlicht war, konnte 
ich mich ganz auf die Kür konzentrieren.

Dann kamen auch schon mal ein Relais, 7-Segmentanzeigen, LCD, 
Temperatursensoren über I2C dazu.

Und so entwickelt sich eines zum anderen.

Im Moment spiel ich gerade abends mit einem Hexabot rum. Wieder: C ist 
kein Thema. Ich muss nur darüber nachdenken was ich erreichen will und 
welche Strategie ich benutze. Wie ich das dann in C umsetze weiß ich 
schon, das ist nicht das Thema. Mein Handwerk versteh ich, das hab ich 
schon lange vorher gelernt.

Autor: Schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben letztes Jahr VB.net gemacht

und haben bisher auch das gemacht was du da beschriebst ... LED taster 
.... auser halt die dateizugriffe

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Jetzt is mal ne Frage von mir ob du als du angefangen hast nur kleine
>> Projekte gemacht hast
> Ich würde sagen: ja das haben wir.
> Von mir kann ich es mit Sicherheit sagen.
Auch wenn ich mich oute: ich habe das auch. Mein erstes Projekt war ein 
Detektorempfänger mit Kristallohrhörer. Mann, was war ich enttäuscht... 
:-(

Aber dann sagte ich mir: das muß doch besser gehen. Und so wurden die 
Projekte Schritt für Schritt größer...

Der Lichtblick im Tunnel waren dann diese Mikrocontroller der 8051er 
Serie. Und als dann erst di AVR-Controller kamen...

(Nur die PICs waren die Enttäuschung schlechthin: von überall her in den 
Himmel gelobt und noch nicht mal ein Interrupt, aber dafür einen 
Assemblersyntax, dass es die Sau graust. Seither habe ich die Dinger nur 
noch aus der Ferne angeschaut... ;-)

Und dann der Hammer schlechthin: FPGAs. Heuzutage sind die Dinger soweit 
ausgereift, dass man damit recht ansehnliche Dinge machen kann.

> Erstes Ziel is erstmal das Auto zum anhalten zubringen bzw. das die
> Polarität weg is das es ausrollt
Wieso meinst du, dass das Auto ausrollt wenn die Polarität weg is?
Du mußt unbedingt die Sprache sprechen, die andere in deinem 
Fachgebiet auch sprechen. Und die Fachgebiete hier sind 1. die 
Elektronik und 2. die Programmierung.
Ssnot kpalpt das nialems rhitcig mit der Komtiomaunkin... :-(

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schüler21 schrieb:
> Wir haben letztes Jahr VB.net gemacht

Gut.
Das hilft dir nur jetzt auf dem µC gar nichts.

> und haben bisher auch das gemacht was du da beschriebst ... LED taster

Sehr gut.
Dann ist das ja mal ein Anfang.

Um deinen Distanzsensor benutzen zu können, musst du noch wissen wie man 
mit dem ADC Spannungen misst. Habt ihr das auch gemacht?

Autor: Schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Wieso meinst du, dass das Auto ausrollt wenn die Polarität weg is?
> Du mußt unbedingt die Sprache sprechen, die andere in deinem
> Fachgebiet auch sprechen. Und die Fachgebiete hier sind 1. die
> Elektronik und 2. die Programmierung.


sorry ... wir warn grad bei einem aus unserer gruppe und ich war leicht 
abgelenkt weil wir nebenbei noch versucht hatten das modellauto 
auseinander zubekommen ....


> Ssnot kpalpt das nialems rhitcig mit der Komtiomaunkin... :-(
^^ ich kanns lesen ...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schüler21 schrieb:
>> Ssnot kpalpt das nialems rhitcig mit der Komtiomaunkin... :-(
> ^^ ich kanns lesen ...
Und was ist der Hintergrund?
Zur Festigung der Allgemeinbildung:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15701/1.html

Autor: Schüler21 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenn ich schon den artikel ... nur weil ich in Microcontroller nich 
soooo bewandert bin heißtst nich das meine Allgemeinbildung weg is :P

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist es , wenn Ihr euer Projekt etwas aufbohrt und eine 
Abstandsanzeige bis zum Hinderniss mit 5 LED hinzufügt. ( je näher 
drann, umso mehr LED leuchten)

Wenn alle LED leuchten, hält das Auto auch an.

Basis: analoger Abstandssensor, AVR Entwicklungsplatine, 5 LED und 
Relais/Diodenschaltung

Axel

Autor: Malte (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustigerweise haben wir an der Uni gerade sowas gebaut:

Das Auto hat nen M16C Huckepack, der vom Empfänger die PWM-Signale liest 
(ist noch ne klassische analoge Fernbedienung), und seinerseits die 
Servos und den Motor per PWM ansteuert. Vorne und hinten sind jeweils 2 
Sharp-Sensoren (einer für den Nahbereich, einer für den Fernbereich), 
die schwenkbar sind.

Ich könnte jetzt seitenweise Erfahrungsberichte schreiben, aber ums kurz 
zu machen: Entweder ihr macht eine sehr simple Lösung ohne µC, oder ihr 
bringt sehr viel Erfahrung, Zeit und Frustrationsresistenz mit.

Vielleicht dennoch ein kleiner Hinweis: Überlegt mal, ob bei 
Höchstgeschwindigkeit der Erfassungsbereich eures Sensors größer ist als 
der Bremsweg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.