www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu SMD-Signalgeber (piezo)


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir bei conrad ein signalgeber gekauft

http://www.conrad.de/ce/de/product/710409/

nun bin ich ein wenig überrascht das er beim anlegen von 3V DC kein ton 
von sich gibt. Nur ein kleines "knack" ist zu hören. Im Datenblatt ist 
auch nur die Rede von 2-4V DC oder soll das 0-p ein Hinweis auf eine 
Rechteckspannung sein?

Habe zur zeit keine kein 3V Rechteck-Singal da, ich wollte das ding eh 
an einen Atmel anschliesen, geht das jetzt so einfach? Oder muss ich 
eventuell eine Welchselspannung anlegen, was mit einem portpin ja nicht 
so einfach ist?

mfg
Peter

Autor: nmbx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es reicht wenn du das Ding zwischen nen Port und GND hängst. Dann 
einfach den Port mit z.B. 400Hz toggeln.
Dann solltest du einen Ton erhalten.

Es spricht viel dafür, dass das Ding keine weiteren aktiven Bauteile 
drin hat, außer eben diese Piezo-Scheibe(?)

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat euch beide davon überzeugt dass das ein Piezo ist?

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/70...

Gruß,
Magnetus

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nmbx schrieb:
> Es reicht wenn du das Ding zwischen nen Port und GND hängst. Dann
> einfach den Port mit z.B. 400Hz toggeln.
> Dann solltest du einen Ton erhalten.
wie kommst du auf 400Hz, im Datenblatt steht nur etwas von einer 
Resonanz Frequenz von 27030Hz?

> Es spricht viel dafür, dass das Ding keine weiteren aktiven Bauteile
> drin hat, außer eben diese Piezo-Scheibe(?)
kann schon sein, aber dann sollte nicht extra + und - dran stehen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Wer hat euch beide davon überzeugt dass das ein Piezo ist?

was kann es denn sonst sein? Normale Lautsprechner haben kein + und -.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Normale Lautsprechner haben kein + und -.

Ohhhhh doch.

Autor: Ronald R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz klar ein Piezo-Signalgeber ohne aktive Signalerzeugung. 
Einfach nahe der Resonanzfrequenz 2730Hz ansteuern und schon sollte 
etwas zu hören sein.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> was kann es denn sonst sein? Normale Lautsprechner haben kein + und -.

Ich habe auch noch kein Piezo mit "+" und "-" gesehen. Hast du denn mal 
einen Blick ins Datenblatt (siehe mein Link in Beitrag #3) riskiert?

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald R. schrieb:
> Das ist ganz klar ein Piezo-Signalgeber ohne aktive Signalerzeugung.

Ich versuchs nochmal...

Datenblatt: 
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/70...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Ich habe auch noch kein Piezo mit "+" und "-" gesehen.

Schau die an, die auf Mainboards mal verlötet wurden. Das sind solche.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Schau die an, die auf Mainboards mal verlötet wurden. Das sind solche.

Und weil das Zeug auf Mainboards eingesetzt wurde / wird, sind es also 
automatisch Piezos. Soso...

Und für die Leute, welche nicht in der Lage sind einen Link auf ein 
Datenblatt anzuklicken und dieses auch zu lesen, gibts im Anhang ein 
Bildchen zum anklicken und betrachten.

Man möge einen Blick auf das Wort "Coil" werfen   ;o)

Gruß,
Magnetus

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Und weil das Zeug auf Mainboards eingesetzt wurde / wird, sind es also
> automatisch Piezos. Soso...

Häh?

Das war die Antwort auf:

Magnus Müller schrieb:
> Ich habe auch noch kein Piezo mit "+" und "-" gesehen.

Und dort wurden nun mal ne Weile Piezos verbaut - mit plus und minus 
Aufschrift. Piezo-Plättchen in Plastik gefasst und statt 
Lautsprecheranschluss eingelötet. Soso...

Autor: Ronald R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus Müller schrieb:
> Ich versuchs nochmal...

Ja, du hast Recht. Da ist eine Lautsprecherspule drin. Peter muß diesen 
Signalgeber z.B. mit einem µC ansteuern, aber bitte die Stromaufnahme 
von bis zu 70mA beachten. Ein µC Port-Pin könnte damit schon überlastet 
sein.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilaufdiode nicht vergessen!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald R. schrieb:
> Ja, du hast Recht. Da ist eine Lautsprecherspule drin. Peter muß diesen
> Signalgeber z.B. mit einem µC ansteuern, aber bitte die Stromaufnahme
> von bis zu 70mA beachten. Ein µC Port-Pin könnte damit schon überlastet
> sein.

ja, das ist schon bedacht. Ich habe ein Logic-Level-Fet vorgesehen.

> Freilaufdiode nicht vergessen!

danke, versuche ich noch in Layout zu bekommen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Ich habe ein Logic-Level-Fet vorgesehen.

´Ne bipolare Transe tut´s auch. Der BC847 ist schön klein.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> ´Ne bipolare Transe tut´s auch. Der BC847 ist schön klein.

jain, aber ich bräuchte ein Basiswiderstand

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na und?! 0402 kannste einatmen ;-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Na und?! 0402 kannste einatmen ;-)

richtig, aber nicht löten. Ich beschränke mir zur zeit noch auch 0805.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer 0.4mm Bleistiftspitze und genug Flussmittel/Entlötlitze kann 
man fast alles löten, was kein BGA ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.