www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LiPo-Lade-IC mit Grips


Autor: Jan R. (janra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,
wer kennt ICs fürs Laden von LiPo-Akkus, die sich auch den Zustand des 
Akkus merken und auf Anfrage (z.B. über I2C) mitteilen?  Also Chips wie 
den MAX1555 oder den MAX8903, vllt. auch den LT1512, die eine 
3,7-V-Zelle brav laden und ab einem bestimmten Punkt aufhören zu laden 
gibt es ja einige. Ok, manche hören auch gar nicht auf, sondern tun nur 
so, aber das ist ein anderes Thema.

Aus meiner Sicht ist es aber eine ziemliche Kaffeesatzleserei, wenn der 
(Zentral-)µC in eines Handgeräts dem Nutzer sagen soll, wie weit man 
denn noch kommen wird mit dem aktuellen Akkufüllstand. Da kann man ja 
eigentlich nur aus Sicht des Entwicklers auf die akt. Zellenspannung 
schauen und dann Schlüsse ziehen. Wenn man das mit einem Spannungsteiler 
und einem Analogeingang macht, dann sieht der µC aber eh nur das obere 
(sinnvolle) Drittel der Entladekennlinie, bevor die Meßwerte murks 
werden, weil Referenzspannung ja mit absäuft.

Ich hätte also gerne ein IC, das mit dem Akku zu Anfang 'verheiratet' 
wurde, die mAh kennt und mir bzw. meinem µC sagen kann, wieviel Saft im 
Akku aktuell drin ist. Oder wie lange das Laden nnoch dauern wird. Das 
IC weiß, wann der Akku voll war, wieviel er schon wieder abgegeben hat 
und wieviel noch drin sein muß.

Der springende Punkt ist die Ingenieurserfahrung, die in diesem IC 
eingeprägt ist, die diese Prognose so gut wie physik. möglich macht. Und 
das kann m. A. nach ein Hersteller wie Maxim oder Philips viel besser, 
als ich das nach ein paar Meßreihen mit einem halben Dutzend 
Akku-Exemplaren je könnte. Und mit meinem beschränkten Wissen darüber. 
Und dann kommen noch Umweltfaktoren ins Spiel ...

Wenn ich mir die vielen iPods und Kameras und Laptops ansehe, die alle 
ein Akku-Management in HW haben, dann muß es doch hierzu auch ICs geben! 
Kennt die jmd.?  Bin für jeden Tip dankbar.  Auch über eine für mich 
aufschlauende Diskussion.

Viele Grüße,
       Jan.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt sich auf Neudeutsch Battery Gauge.
Hier mal einer von vielen:
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/bq2018.html

Autor: Jan R. (janra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Das nennt sich auf Neudeutsch Battery Gauge.
> Hier mal einer von vielen:
> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/bq2018.html

Aha! Danke Michael. Diese Vokabel kannte ich noch nicht.

Ich habe auch gleich mal diesen Knaben hier gefunden: DS2764. Der kann 
fast zuviel von dem, was mir vorschwebt. Dafür kann er auch Löcher ins 
Budget reißen: 6,83 € bei Farnell (Einzelpreis). Der ist damit klar für 
einen fetten und teuren (Notebook-)Akku gedacht.

Meine Vorstellungen zum Akku gehen bleiben ja bei 3,7 V und eine Zelle 
und vielleicht 900 ... 2000 mAh. Der DS2764 kostet da ja schon annähernd 
soviel wie die Zelle ...

Dein BQ2010 ist da schon verdaulicher mit 1,70 €. Den lese ich mir jetzt 
mal durch.

Grüße, Jan.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.