www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs lpc23xx und GNU Compiler


Autor: Tikonteroga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte für den lpc2388 zu entwickelnden C-Code mit dem kostenlosen 
GCC Compiler unter Windows kompilieren.

Könnt ihr mir hierfür weiterhelfen, was ich dabei alles beachten muss ?

- Gibt es unterschiedliche Implementierungen des GCC Kompilers ? Falls 
ja unterscheiden sich diese in der Qualität (Performance, Stabilität, 
...) ?

- Müssen Linkerskripte oder ähnliches erstellt bzw. angepasst werden ? 
Gibt es da evtl. etwas fertiges mit dem ich sofort beginnen kann meinen 
Source Code zu kompilieren und auf dem Target zu testen ?

Mfg

Tikonteroga

: Verschoben durch Admin
Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich kann z.B. die Yagarto Toolchain für den LPC2388 Code 
erzeugen.
http://www.google.de/search?q=yagarto+lpc2388

Die Feinheiten zur Installation der Toolchain und der Anpassung an das 
Targetboard kommen anschliessend: http://embdev.net/topic/140719

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tikonteroga schrieb:

> - Gibt es unterschiedliche Implementierungen des GCC Kompilers ? Falls
> ja unterscheiden sich diese in der Qualität (Performance, Stabilität,
> ...) ?

Es gibt diverse Entwicklungsumgebungen, die auf GCC basieren. Ohne 
Anspruch auf Vollständigkeit:
- Yagarto: nichtkommerziell, kostenlos,
- Codesourcery: Lite-Version kostenlos,
- Atollic TrueSTUDIO: Lite-Version kostenlos,
- Rowley Crossworks: nichtkommerziell $150,
- Raisonance RIDE: Demo zeitlich unbeschränkt, max 32KB Debugging.

> - Müssen Linkerskripte oder ähnliches erstellt bzw. angepasst werden ?

Bei Yagarto und Codesourcey.

> Gibt es da evtl. etwas fertiges mit dem ich sofort beginnen kann meinen
> Source Code zu kompilieren und auf dem Target zu testen ?

Atollic-Lite, sowie die Demos von Rowley und Raisonance. Passendes 
Debug-Modul nicht vergessen. Software allein stellt keine 
Hardwareverbindung her und nicht jede Umgebung kann mit jedem 
Debug-Modul.

Autor: Michael G. (let)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^ Atollic und Raisonance unterstützen aus dem Stand soweit ich
weiß aber keine LPCs.

Mit der LPCxpresso IDE von Codered geht das. Makefiles und
Linkerscripte werden auch automatisch erstellt. Debugging
dürfte damit mit dem 2388 aber nicht funktionieren da die
xpresso Software für die entsprechenden Boards von Embedded Artists
gedacht ist. Und die gibt es nur mit M0 und M3 Controllern.
Codered hat einen eigenen J-Tag Adapter. Ich weiß aber nicht
wieviel der kostet bzw. inwiefern der mit dem xpresso gedöns
funktioniert. Gut möglich das das nur mit der kommerziellen
Version der IDE geht. Aber wer benutzt schon Debugger ;).

Beispiele für ARM7 habe ich dafür noch nicht entdecken können.
LED-Blinker o.ä. könnte ich aber beisteuern.

Verschiedene Gcc Toolchains unterscheiden sich mitunter durch
die verwendeten Bibliotheken und zumindest bei Codesourcery
auch durch den GCC selbst. Bei den Bibliotheken ist die Newlib
von Redhat üblich. Die ist aber eigentlich für größere CPUs
wie den ARM9 mit OS gedacht. Dabei wurde mehr auf Vollständigkeit
als auf Codegröße und Geschwindigkeit geachtet. Rowley und
Codered haben (auch) eigene, optimierte Libs. Ich kann mit der
Newlib aber gut leben, zumal ich praktisch nichts davon verwende.

Codesourcery baut ARM spezifische Optimierung in den GCC ein.
Diese Verbesserungen landen früher oder später aber auch im
regulären GCC.

Das jeweils neueste Relase des GCC zu verwenden ist vielleicht
keine so gute Idee. Aktuell ist derzeit z.B. v4.5.1 und es hat
zwei Minuten gedauert bis ich auf den ersten Compiler-Bug
gestoßen bin (Bug 45052, wird in v4.5.2 gefixt). Lieber ein paar
patch-level abwarten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.