www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Differenzverstärker mit Gain 0.1


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem Differenzverstärker mit ähnlichen 
Eigenschaften wie der INA 159, also hohe Bandbreite, Single Supply 
(3-5V), aber mit einer Verstärkung von 0.1. Möchte eine Spannung von 
0-30 V in 0-3 V umsetzen. Kennt da jemand von Euch einen passenden IC? 
Nach Möglichkeit mit fester Verstärkung, also ohne Aufwand über extren 
Beschaltung.
Vielen Dank.
Grüße
Markus

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du weißt, was spannungsteiler sind?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Kennt da jemand von Euch einen passenden IC?

Ein Spannungsteiler ist doch kein IC, mensch Micha...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt einem IC näher und braucht nur 8 Zinnbrücken für seine Anwendung 
(1 Anschluss bleibt frei):

http://de.farnell.com/bourns/4612x-101-103lf/resis...

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Ein Spannungsteiler ist doch kein IC, mensch Micha...

So ein Trimmerpoti ist einstellbar, braucht keine externen Bauteile und 
hat auch nur drei Beinchen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte ich es präziser ausdrücken: Ich möchte eine 
Spannungsdifferenz von bis zu 30V in eine 0-3V Spannung umsetzen.
Ich bin also weiterhin für passenede Vorschläge offen.
Danke

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations... 
und die Widerstände entsprechend berechnen. So ganz ohne 
Außenbeschaltung wird's nicht gehen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ja echt gespannt zu sehen, wie hier gewisse "Experten" einen 
Differenzverstärker bloss mit Widerständen bauen wollen...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Vielleicht sollte ich es präziser ausdrücken: Ich möchte eine
> Spannungsdifferenz von bis zu 30V in eine 0-3V Spannung umsetzen.
> Ich bin also weiterhin für passenede Vorschläge offen.
> Danke

Das Problem bei Deiner Anforderung ist die niedrige Versorgungsspannung, 
die Du vorgibst.

Du kommst deshalb um das Runterteilen der Eingangsspannung nicht 
drumrum. Das setzt aber voraus das Du Deine Quelle belasten darfst.

Ein echter hochohmiger Differnzverstärkereingang ist also wie beim INA 
nicht realisierbar.

Bleibt die Frage an Dich: Wie stark darf Dein Eingangssignal belastet 
werden?

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar geht das...

Dazu muss nur die Differenz nicht Masse-bezogen sein

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
242k sind nun nicht besonders hochohmig.

Du hast also löblicherweise meinen obigen Vorschlag des Runterteilens 
aufgenommen.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> 242k sind nun nicht besonders hochohmig.

Die Quelle sieht das doppelte, Vorsicht ;)

Bzw. man(n) kann den Teiler ja auch mit MEG Ohm aufbauen...wenn man 
unbedingt will..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.