www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PnP Treiber für FT232 unter WIN7 klappt nicht


Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die unter XP und Vista gewohnte Plug 'n Play Installation eines Treibers 
für FTDI FT232R läuft unter Win7 (32 Bit professional) schief.
Da der PC / Laptop "in the field" benutzt wird, steht keine permanente 
Internet Verbindung zur Verfügung und der Treiber soll von vorhandener 
CD installiert werden.

Nach Angaben von
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Instal...

Zitat: Wenn der Gerätetreiber von Windows automatisch gefunden und 
installiert werden kann, werden Sie benachrichtigt, dass das Gerät zur 
Verwendung bereit ist. Anderenfalls werden Sie aufgefordert, einen 
Datenträger mit dem Treiber einzulegen.

wäre das kein Problem - wenn, ja wenn anstelle der beschriebenen 
Anforderung eines Datenträgers nicht nach höchstens 2 Sekunden einfach 
die lapidare Meldung "Treiber nicht installiert" käme, selbst wenn die 
CD im Laufwerk liegt. Im Gerätemanager taucht dann wie gehabt ein 
unbekanntes Gerät mit gelbem Fragezeichen auf.
Das lässt sich zwar durch Treiber update beheben, soll aber wegen "DAU" 
Gefahr tunlichst vermieden werden.

Ausprobiert wurde das Ganze auf je 2 jungfräulichen Lenovo B550 und Dell 
Optiplex 380.

Alle Ideen zur Behebung dieser Unzulänglichkeit sind willkommen.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klick mal einmal auf die Meldung "Treiber konnte nicht installiert 
werden", dann sollte ein passenden Dialog kommen

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Die Meldung heisst wörtlich: Die Gerätetreibersoftware wurde nicht 
installiert.

In der Dialogbox steht dann: USB serial converter
(dickes rotes Kreuz) Es wurde kein Treiber gefunden

Sie können die Einstellungen ändern, um Windows Update automatisch nach 
Treibern zu durchsuchen

Das nutzt mir aber nichts, da der Treiber dort nicht hinterlegt ist 
(eigene PID, ausserdem ist der PC nicht online).
Der Zugriff auf die CD wird hier nicht angeboten obwohl es ihn laut 
Beschreibung ja geben sollte, den hat man nur unter dem Gerätemanager 
bei der Treiber update Funktion.

Außerdem lässt sich über "Wie soll vorgegangen werden, wenn das Gerät 
nichtkorrekt installiert wurde" die Windows Hilfe aufrufen. Dort gibt es 
aber nur den (für mich unbrauchbaren) Hinweis "Legen Sie den ... 
Datenträger ein und folgen Sie den Anweisungen zum Installieren der 
Software".

Da das OS vorinstalliert ist, gibt es natürlich auch von M$ keinen 
Support.

Dann bleibt mir vermutlich nichts anderes übrig, als den ganzen Krempel 
mit dpinst selbst abzuwickeln.

Windows scheint sich (leider) auch immer mehr in eine Abhängigkeit vom 
Internetzugang zu entwickeln, wobei das im industriellen Umfeld nicht 
unbedingt hilfreich ist.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm komisch. Auch bei Windows 7 ist es noch so, dass der Treiber, wenn er 
einmal (auch manuell) installiert wurde und dann noch im gleichen Ordner 
liegt, beim Anstecken eines neuen Gerätes mit der gleichen VID/PID 
automatisch geladen wird. Blöd wird´s nur, wenn man zwischendurch mal 
den Speicherort verändert. Da kann man dann zwar manuell suchen, aber 
das merkt der sich nicht. Vielleicht liegts daran? Ansonsten sollte es 
doch helfen, den Treiber samt Inf usw. in Windows/System32/Drivers zu 
packen....oder?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den FTDI-Treibern gibt's auch noch die Möglichkeit diese mit dpinst 
vorzuinstallieren:
http://www.ftdichip.com/Support/Documents/AppNotes...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, ich werde mich mal an dpinst versuchen.

Allerdings bleibt immer noch die Frage offen, warum behauptet wird:
Anderenfalls werden Sie aufgefordert, einen Datenträger mit dem Treiber 
einzulegen.

Das stimmt nämlich definitv nicht, es kommt nur die Meldung:
Die Gerätetreibersoftware wurde nicht installiert.

Danke an alle Beteiligten für die Tipps.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir kommt die Meldung, wenn da kein passender Treiber gefunden 
wurde. Was aber sein kann: Er findet den passenden Treiber (anhand der 
INF) und versucht ihn zu installieren. Aus irgend einem Grund ist der 
aber doch nicht passend (eventuell der x64 Treiber?) und die 
Installation schlägt fehl. Oder er sucht nach der Signatur, und 
verweigert die automatische Installation erst mal, weil keine gültige da 
ist. Da musst du mal in den Treiber-Signatur Optionen schauen, was da 
eingestellt ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.